• Ecuador Reise und Galápagos

    ECUADOR

    AUF DEN PFADEN VON HUMBOLDT – die Entdecker-Reise!

    ab 3.250 €

Ecuador Reise und Galápagos

AUF DEN PFADEN VON HUMBOLDT – die Entdecker-Reise!

Ecuador Reise und Galápagos mit Amazonastiefland

Ecuador – das kleine Land am Äquator – hat auf engstem Raum ausgesprochen viel zu bieten. Während unserer Ecuador Reise begeistert das Hochland durch seine traditionsreiche Bevölkerung, die bunten lebendigen Märkte und die faszinierende Naturkombination von eisbedeckten Vulkanen, grünen Bergen, tiefblauen Lagunen und einer artenreichen Pflanzenwelt.

Ebenso strahlt das Amazonastiefland mit seinen Fluss-Systemen und Wäldern wiederum seinen ganz besonderen Reiz aus. Diese Ecuador Reise führt Sie in die unterschiedlichsten topographischen Gebiete Ecuadors. Auf einigen Wanderungen erkunden Sie zu Fuß die Schönheiten der Natur. Unsere Reiseroute verknüpft auf bewährte Art und Weise die Geheimnisse des Landes zu einer Tour, die ein Maximum an Abwechslung garantiert. Hervorzuheben sind die stilvollen, sehr guten Unterkünfte in oftmals traumhafter Lage. Lassen Sie sich faszinieren von dieser Ecuador Reise mit uns als Ihrem Ecuador Reiseveranstalter.

Diese Ecuador Reise und Galápagos wird Sie begeistern – kommen Sie mit und folgen Sie den Pfaden Humboldts!

  • Hauptreise

    Quito bis Guayaquil

  • Reisedauer

    13 Tage / 12 Nächte

  • Zusatzprogramm

    Galápagos-Kreuzfahrt / 5 Tage

  • min/max Teilnehmer

    3 Personen – 12 Personen

   

Höhepunkte & Aktivitäten Ecuador Reise und Galápagos

  • Altstadt von Quito als Kulturerbe der Menschheit, Besichtigung des Äquatordenkmals
  • traditioneller Markt in Otavalo auf dieser Ecuador Reise
  • Boots- und Wanderexkursionen im Amazonastiefland
  • Thermalbäder von Papallacta
  • traumhafte Fahrten durch die Anden
  • Zugfahrt um die berühmte Teufelsnase
  • Wanderungen am Chimborazo und am Cotopaxi – den eindrücklichsten Eisvulkanen Ecuadors
  • Besuch von Ecuadors bedeutendster archäologischer Stätte – Ingaprica
  • Stadtbesichtigung von Cuenca, der schönsten Kolonialstadt des Landes
  • Stadtrundfahrt bei Nacht in Guayaquil

Termine & Preise

Reise
Nummer
Reisezeitraum
von – bis
Preis bei
3 -12 Personen
Aufpreis
EZ Zuschlag
Verfügbarkeit
der Reise
ECUA 4-17 Hotelreise10.09.2017 – 22.09.20173.250 €750 €
Freie Plätze
ECUA 5-17 Hotelreise05.10.2017 – 17.10.20173.250 €750 €
Freie Plätze
ECUA 6-17 Hotelreise12.11.2017 – 24.11.20173.250 €750 €
Freie Plätze

JETZT ANFRAGEN

Ihre Angaben

Name, Vorname (Pflichtfeld)
E-Mail (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Nachricht

Reiseanfrage

Reiseziel:
Reise Nummer: (tragen Sie hier Ihre gewünschte Reisenummer ein)

Anreise:
Abreise:

Reiseteilnehmer:
Zusatzprogramm: janein (falls vorhanden)

Unterbringung im: EinzelzimmerDoppelzimmer

Wie können wir behilflich sein? ReiseanfrageRückruf erwünscht

Was ist bei der Reise enthalten?

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • sonstige Verpflegung laut Reisebeschreibung

Übernachtungen

  • 12 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in 4* Hotels mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Transport mit einem Fahrzeug unseres Partners in Ecuador
  • Flughafen-Hotel-Transfers bei Buchung der Flüge über KONDOR Tours
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung auf dieser Ecuador Reise, zusätzlich ggf. örtliche Führer

Was ist bei der Reise NICHT enthalten?

  • internationale Flüge (gerne erstellen wir Ihnen ein Flugangebot)
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • nicht enthaltene Verpflegung laut Reisebeschreibung

Reiseverlauf

TAG 1 - ANKUNFT IN QUITO

Nachmittags Ankunft in Quito, der auf 2.850m Höhe gelegenen Hauptstadt. Transfer mit Ihrem deutschsprachigen Guide zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum.

Hotelübernachtung

TAG 2 - QUITO - ÄQUATORDENKMAL (F)

Heute lernen wir Quito, die Hauptstadt Ecuadors, die nicht nur aufgrund ihrer Panoramalage begeistert, kennen. Die Altstadt wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Während einer Stadtrundfahrt durch die Metropole gewinnen wir bleibende Eindrücke.

Wir sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Regierungsgebäude, die Plaza de la Independencia sowie die Kirchen  von San Francisco und La Compania. Im Anschluss besuchen wir die Marienstatue am Panecillo, welche eine tolle Aussicht auf die Stadt bietet sowie das im Norden der Stadt gelegene Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“.

Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 3 - COTOPAXI NATIONALPARK (F/M)

Früh morgens Fahrt auf der Panamerikana in den Cotopaxi Nationalpark. Der Cotopaxi ist mit 5.897 Metern der höchste aktive Vulkan der Welt. Wer möchte, kann auch bis zum Refugio José-Rivas auf 4.800 Meter aufsteigen. Wir unternehmen eine Wanderung durch die Lahare Felder entlang der Laguna Limpiopungo, einem See auf 3.800 Metern Höhe am Fuße des Berges Rumiñahui gelegen. Nach dem Mittagessen in der Hacienda La Cienega besuchen wir die Rosenfarm Verdillano in Lasso. Am späten Nachmittag machen wir uns auf die Rückfahrt nach Quito.

Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 4 - QUITO - OTAVALO (F/M)

Der heutige Ausflug führt Sie auf der Panamericana Norte nach Otavalo, auf dem Weg passieren Sie unter anderem Tabacundo, wo Sie einen Blick auf die Rosenplantationen erhaschen können. Heute besuchen Sie den weltberühmten Kunsthandwerksmarkt in Otavalo. Zunächst erkunden wir die Plaza de los Ponchos, die den zentralen Punkt des farbenprächtigen Marktes darstellt. Dort werden Sie die, in typischen Trachten gekleideten, traditionsbewussten Otavalo-Indianer beobachten und können um Souvenirs feilschen. Zum Mittagessen besuchen Sie die Indigena Gemeinschaft von San Clemente, wo Sie auch die Möglichkeit haben die Familienmitglieder, deren Alltag und Aktivitäten kennenzulernen. Am späten Nachmittag kehren Sie in Ihrer Hacienda ein.

Haciendaübernachtung

TAG 5 - OTAVALO - PAPALLACTA (F)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Kratersee Laguna Cuicocha, hier unternehmen wir eine Wanderung. Aus der Mitte des ca. 3.000m hoch gelegenen und über 200m tiefen Sees erheben sich zwei kleine Inseln vulkanischen Ursprungs. Der nächste Abschnitt unserer Rundreise bringt uns in den sogenannten „Oriente“, den ecuadorianischen Regenwald. Unterwegs können wir schön die Veränderungen in der Vegetation wahrnehmen. Wir übernachten bei den Thermalquellen von Papallacta, welche wir am Nachmittag besuchen werden.

Hotelübernachtung

TAG 6 - PAPALLACTA - ARCHIDONA (F/M/A)

Vom Hochland geht es heute hinab in den Dschungel. Nahe des Ortes Archidona liegt die Hakuna Matata Lodge. Nach der Ankunft werden wir dort zu Mittag essen und die schönen Zimmer beziehen. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit eine Wanderung oder einen Pferdeausritt (ca. 2,5 Stunden) zu unternehmen.

Übernachtung in der Hakuna Matata Lodge

TAG 7 - REGENWALD (F/M/A)

Heute heißt es für Sie früh aufstehen, um 5.30 Uhr fahren Sie mit dem Kanu zu einer Salzlecke, die als Lockmittel für Papageien dient. Es wird empfohlen ein Fernglas mitzunehmen, damit Sie die Vögel beobachten können. Bei Regen wird Ihr Guide spontan entscheiden, wie das Programm am besten durchzuführen ist und den Ablauf eventuell ein wenig abändern. Anschliessend besuchen Sie die indigenen Gemeinde Santa Barbara. Hier werden Sie etwas über die Traditionen, Bräuche der Gemeinschaft und über die Herstellung des traditionellen Getränks „Chicha“ lernen.

Probieren Sie zudem mit dem Blasrohr zu schiessen und den Speer zu werfen, bevor Sie mit der Gemeinschaft ein Dschungel Buffet als Frühstück geniessen. Danach fahren Sie weiter mit Ihrem Kanu, um eine ca. 1,5 stündige Wanderung im 2.500 Hektar großen Jatun Sacha Reservat zu machen, indem Sie wieder neue Flora und Fauna entdecken werden. Außerdem besuchen Sie noch das kleine Dschungelstädtchen Misahualli, wo Sie in einem kleinen Restaurant ein typisches Mittagessen serviert bekommen und am Strand die Kapuzineräffchen beobachten können. Gegen 15.00 Uhr sind Sie zurück in der Lodge und haben vor dem Abendessen noch genug Zeit den Nachmittag eigenständig zu nutzen.

Weitere Übernachtung in der Lodge

TAG 8 - ARCHIDONA – BANOS (F/A)

Nach schönen Tagen im Tiefland Ecuadors führt uns unsere Reise heute wieder in höhere Regionen. Ziel ist die Ortschaft Baños am Fuße des aktiven Vulkans „Tungurahua“ (5.016 Meter). Baños ist ein beschaulicher Ort, der wegen seiner heißen Thermalquellen bekannt ist. Dieses Bergstädtchen wird auch als Tor zum Dschungel bezeichnet, da hier das Hochland in die Dschungelregion übergeht. Wir unternehmen einen Ausflug in die malerische Umgebung von Baños mit seinen zahlreichen Wasserfällen, wie z.B. dem „Pailón del diablo“ oder dem „El Manto de la Novia“.
Nachmittags erkunden wir Baños.

Übernachtung in Baños oder im Patate Tal

TAG 9 - BANOS - CHIMBORAZO - RIOBAMBA (F/LB)

Der höchste Berg Ecuadors erwartet uns heute. Der imposante Chimborazo mit seinen 6.310 Metern thront majestätisch über den grünen bewirtschafteten Feldern. Zusammen mit unserem Guide unternehmen wir eine Erkundungstour und können auch zum Hermanos-Carrel-Refugio auf 4.850 Metern aufsteigen, wo wir mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt werden. Weiterfahrt in die Stadt Riobamba am Fuße des Chimborazo.

Übernachtung in einer Hazienda

TAG 10 - RIOBAMBA - ZUGFAHRT UM DIE TEUFELSNASE - CUENCA (F)

Ein ereignisreicher Reisetag erwartet uns. Am Morgen fahren wir zum Bahnhof des Städtchens Alausi und starten zur eindrucksvollen Fahrt mit der Andenbahn um die „Nariz del Diablo“ – die Teufelsnase. Nach diesem Erlebnis werden wir auf unserem Weg nach Cuenca noch einen Kulturstopp einlegen. Die einzige noch erhaltene Inkastätte in Ecuador, Ingapirca, steht auf unserem Programm. Nach der Führung führt uns die Reise am Abend in die schönste Stadt Ecuadors, nach Cuenca.

Übernachtung in einem schönen Hotel im Stil der Kolonialzeit

TAG 11 - CUENCA (F)

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch den kolonialen Teil von Cuenca. Die Stadt ist die Kulturmetropole Ecuadors und das Zentrum der Kunst und des Handwerks. Die gemütliche und nostalgische Atmosphäre wird durch die kopfsteingepflasterten Bürgersteige, blumengeschmückten Plätze und noble Fassaden mit ihren reich verzierten Eisenbalkonen unterstrichen. Nachmittags besuchen wir eine Panama Hut Fabrik und die Dörfer Chordoleg und Gualaceo, welche bekannt für ihr Kunsthandwerk sind.

Nochmalige Hotelübernachtung in Cuenca

TAG 12 - CUENCA - GUAYAQUIL (F/LB)

Nach dem Frühstück verlassen wir Cuenca und machen uns auf den Weg zur Millionenmetropole Guayaquil. Wir passieren den Cajas-Nationalpark. Etwa 200 Lagunen sind auf einer Höhe von 3.150m bis zu 4.450m verteilt. Nach einer Wanderung führt uns die Fahrt wieder vom Hochland in die tieferen Regionen des Küstentieflandes. Nach unserer Ankunft am Abend werden wir noch eine kleine Stadtrundfahrt bei Nacht durchführen.

Übernachtung in einem schönen, zentral gelegenen Hotel

TAG 13 - ENDE DER REISE (F)

und Verabschiedung von der Reiseleitung

Zusatzprogramm

Verlängern Sie Ihre  Ecuador Reise und Galápagos „Auf den Pfaden von Humboldt“ mit

Galápagos-Kreuzfahrt oder Galápagos Inselhüpfen

Kombinieren Sie diese Reise mit einer traditionellen Galápagos-Kreuzfahrt (5-8 Tage) oder mit einem Galápagos Inselhüpfen.

Fragen Sie uns nach einem für Sie maßgeschneiderten Angebot.

Fragen & Antworten

Welche Einreisebestimmungen sind zu beachten?

Für Ecuador benötigen deutsche Staatsangehörige kein Visum für eine max. Aufenthaltsdauer von 3 Monaten. Benötigt wird lediglich ein Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Benötige ich Impfungen für diese Ecuador Reise?

Bei der direkten Einreise aus Deutschland keine Impfungen erforderlich. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. Nachbarländer) gefordert. Anhand des Impfpasses sollte überprüft werden, ob die Standardimpfungen Diphtherie, Tetanus und Polio noch wirken (ggf. Auffrischung erforderlich). Eine Malariaprophylaxe wird empfohlen, wenn Sie sich auf Ihrer Reise in einem Gebiet unter 1500 Metern aufhalten. Informieren Sie sich hierzu am besten bei Ihrem Arzt oder dem Tropeninstitut

Wie ist die medizinische Versorgung in Ecuador?

Die medizinische Versorgung im Lande ist, soweit es sich um die größeren Städte handelt, mit der in Europa zu vergleichen.
Die Kosten für ärztliche Behandlungen und Krankenhausaufenthalte sind z.T. erheblich höher als in Deutschland. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung wird dringend empfohlen.

Welche Währung soll ich auf diese Reise mitnehmen?

Gesetzliche Zahlungsmittel in Ecuador sind der US-Dollar, US-Cent-Münzen und nationale Centavo-Münzen. Da vermehrt gefälschte Geldscheine im Umlauf sind, nehmen Geschäfte und Banken in der Regel keine 50- und 100- US-Dollarnoten an. Reisende sollten dies bei der Mitnahme von US-Dollar in bar berücksichtigen.

Maestro-Karten und Kreditkarten können zwar grundsätzlich verwendet werden; das Abheben von Geld mittels deutscher EC-Karten in Ecuador ist derzeit aber  nicht immer möglich. Es gibt Probleme mit der Freischaltung der Bankautomaten. Auch funktionieren deutsche Kreditkarten als Bezahlung in Geschäften, Hotels derzeit nicht regelmäßig. Einschränkungen ergeben sich auch in kleineren Orten. Geldautomaten sollten aus Sicherheitsgründen nur während der Geschäftszeiten benutzt werden. Reiseschecks werden von ecuadorianischen Banken nicht mehr angenommen. Es wird empfohlen, keine größeren Bargeldmengen bei sich zu tragen.

1 € = 1,04 USD (Stand November 2016), Kursinformationen unter www.oanda.com

Wie ist das Klima in Ecuador?

Grundsätzlich ist Ecuador ganzjährig gut zu bereisen. Obwohl es zu den Tropen gehört und ein relativ kleines Land ist, herrschen in den verschiedenen Landesteilen aufgrund der großen Höhenunterschiede unterschiedliche klimatische Verhältnisse.

Folglich kann keine exakte Reisezeit genannt werden, die auf alle Regionen des Landes zutrifft. Das Klima ist sehr vielfältig. Geprägt wird es zum einen durch starke regionale Temperaturunterschiede aufgrund unterschiedlicher Höhenlagen (0 bis über 6000 m). Zum anderen sind die Niederschlagsmengen äußerst unterschiedlich, bedingt durch den Humboldtstrom und die genannten Höhenunterschiede. Aufgrund der Äquatornähe ist die Temperaturverteilung über das Jahr gesehen relativ gleichmäßig. Auch  die Galápagos-Inseln können ganzjährig bereist werden und jede Jahreszeit bietet in Bezug zu der Tier- und Pflanzenwelt spezielle Höhepunkte.

NOCH FRAGEN?

Telefon +49 (0) 7333 954432
E-Mail info@kondor-tours.de

Montag – Mittwoch – Freitag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

Dienstag – Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr


Kontakt | Katalog | Büroteam | Messen

Ähnliche Südamerika Reisen