• Südamerika Reise

    CHILE-ARGENTINIEN-BRASILIEN

    UNTER DEM KREUZ DES SÜDENS – die Traum-Reise!

    ab 5.150 €

SÜDAMERIKA REISE

UNTER DEM KREUZ DES SÜDENS – die Traum-Reise!

Südamerika Reise mit Iguazú-Wasserfällen, Argentinien und San-Francisco-Pass!

Vom Pazifik zum Atlantik! Diese Südamerika Reise durch drei Länder ist sicherlich einmalig auf dem Reisemarkt und nur mit Hilfe unseres Reiseprinzips über Land möglich! Sie verbindet die Südamerika umspannenden Ozeane miteinander und erklimmt dabei einen der höchsten Andenpässe zwischen Chile und Argentinien – den 4.726 Meter hohen San Francisco Pass!

Wir starten diese südliche Kontinentdurchquerung in der chilenischen Hauptstadt Santiago. Nach einem ausgiebigen Stadttag erreichen wir dann bei Valparaiso den Pazifik. Nicht nur das Museumshaus von Pablo Neruda, sondern auch die pittoreske Hafenstadt selbst ist eindrücklich. Weiter im Norden besuchen wir bei Vicuña eine Pisco-Brennerei und können in einem Sternenobservatorium den Sternenhimmel über Chile bewundern. Chañaral ist sowohl der Ausgangspunkt für den Pan de Azúcar-Nationalpark als auch für die landschaftlich einzigartige Andenüberquerung nach Argentinien.

Das neue Reiseland nimmt uns mit den versteckten Thermalbädern von Fiambalá und der berühmten Ruta 40 auf. Rund um Cafayate gibt es einiges zu unternehmen – nicht nur der Besuch einer Weinbodega, sondern auch die berühmte Ruinenanlage von Quilmes stehen auf unserem Programm.

Über die fantastische Schlucht Quebrada de las Conchas erreichen wir die farbige Quebrada de Humahuaca. Der Markt von Purmamarca und vor allem die grandiose Landschaft wird uns dort begeistern. Anschließend zieht uns die schönste Kolonialstadt Argentiniens Salta in ihren Bann, bevor wir dann den Weg in Richtung Osten antreten. Wir erleben die einsame Naturlandschaft des Chaco, besuchen in der Provinz Missiones die Jesuitenreduktion San Ignacio Mini und erleben dann die weltberühmten Iguazú-Wasserfälle. Sowohl von argentinischer als auch brasilianischer Seite werden wir den Nationalpark ausgiebig besuchen, eine technische Führung im weltgrößten Wasserkraftwerk Itaipú rundet diese Tage und das Ende dieser Südamerika Reise ab.

Erleben Sie diese spektakuläre Südamerika Reise durch 3 Länder auf einer absolut außergewöhnlichen Route!

  • Hauptreise

    Santiago de Chile bis Iguazú

  • Reisedauer

    23 Tage / 20 Nächte

  • min/max Teilnehmer

    4 Personen – 12 Personen

   

Höhepunkte & Aktivitäten Südamerika Reise

  • Santiago de Chile mit Stadtrundgang
  • Viña del Mar und Valparaiso, Pablo Neruda Museumshaus
  • La Serena, Vicuña und Sternenobservatorium
  • Pan de Azúcar und Frey Jorge Nationalpark
  • Andenüberquerung über den 4726 Meter hohen San Francisco Pass
  • Thermalbäder von Fiambalá
  • einsame Strecken über die Ruta 40 während dieser Südamerika Reise
  • Weinstädtchen Cafayate und Ruinen von Quilmes
  • Tag in Salta – »La Linda« – der schönsten Kolonialstadt Argentiniens
  • Durchquerung des argentinischen Chaco – einzigartige Naturlandschaft
  • Jesuitenreduktion San Ignacio Mini
  • Itaipú Wasserkraftwerk am Rio Paraná
  • ausgiebiege Besichtigung der weltberühmten Iguazú Wasserfälle

Kundenfeedback

„KRE 7 war eine Erlebnisreise mit südamerikanischem Flair,….einfach erlebenswert!“

Liebes Kondor-Tours-Team in Westernheim,

eine Woche nach unserer guten Rückkehr aus Südamerika haben wir den „Igel wieder glattgebürstet“ und die Gedanken zu Haus sortiert, so dass wir uns bei Euch melden können:

Die Reise KRE 7 war kein Urlaub, sie war ein Rundum-Erlebnis!

Die Länder Chile, Argentinien und Brasilien und damit den Kontinent vom Pazifik zum Atlantik zu durchreisen, ist zwar anstrengend, aber auch eine unvergleichliche Erfahrung. Das Programm hat uns nach einer 12-jährigen Pause bei Kondor-Reisen wieder voll überzeugt, und es fällt uns schwer, die Highlights dieser Reise einzuordnen. Natürlich waren die zwei Besuchstage an den Iguazú-Wasserfällen, die Fahrt über den Paso San Francisco, die Bahnfahrt von Curitiba durch den Regenwald der Küstenkordilliere nach Morretes sowie die Ilha do Mel besondere Natur-Erlebnisse in dieser Reise. Aber auch der kleine Norden in Chile bot uns mit Valparaiso, den Badeorten am Pazifik sowie den kulturellen Eindrücken aus den Lebensbereichen von Pablo Neruda und Gabriela Mistral ganz besondere Eindrücke.

Eine solche Reise gewinnt aber noch mehr mit der guten Betreuung durch die Reiseleitung von Karina und Rene und das Aufgehobensein im El Negrito. Die Beiden haben uns fürsorglich, kompetent und umsichtig geführt und waren oft auch einfallsreich. Sie haben uns nicht nur mit einer Melonen-Bowle am Strand von Bahia del Ingles überrascht, mit einem spontanen Besuch in einer Mate-Produktion, mit Tiramisu am Rande der Route in Brasilien oder Caipirinha im Regenwald von Posadas, sondern waren in der besonderen Situation beim Hochwasser in Cafayate besonders flexibel: Der Zusatztag mit Weinmuseum und Degustation im Hotel in Cafayate war ein besonderes Erlebnis und vielleicht ein guter Ersatz für den Besuch beim Weinfabrikanten Piatrelli!?

Bei einer solch langen Reise sind die Hotels nicht nur für die Übernachtung wichtig, sondern auch für die Verpflegung mit Abendessen und Frühstück – und nicht zu vergessen: mit Pool und Zeit für eine kurze Erholung. Insofern waren die Hotels gut ausgewählt, auch wenn es hier und da mal etwas zu bemäkeln gab. Karina und Rene haben das immer gut gemanagt und z. B. die Speisekarten während der Fahrt zur Auswahl der gewünschten Speisen ausgehändigt. Die Bestellungen und die Abrechnung nach dem Kondor-System waren nicht nur bequem für die Reisegruppe, sondern auch in der Abrechnung transparent.

Unser Fazit: KRE 7 war eine Erlebnisreise mit südamerikanischem Flair, mit vielen Foto-Stopps für 1600 Fotos und rund 150 kurzen Video-Frams; einfach erlebenswert!

Mit besten Grüßen aus Niederweimar

Hanna und ClausSüdamerika Reise - März 2016

„Die Tour entsprach wie immer allen Erwartungen.“

Sehr geehrtes Kondor Team!

Zum vierten Mal nahm ich an einer Reise bei Euch teil. Die Tour entsprach wie immer allen Erwartungen. René und Karina waren stets bemüht die Teilnehmer bei „Laune“ zu halten. Das Wetter hatte eine gute und eine schlechte Seite. Einerseits hinderte es uns, nach Purmamarca zu fahren. Andererseits war eine riesige Wassermenge in den Iguazu Fällen, dass dieser Reisepunkt ein unvergessliches Erlebnis war. Besonders gefällt mir immer wieder die gute Rundumbetreuung während der Reise. Gerne würde ich wenn es meine Gesundheit erlaubt wieder eine Reise bei Euch buchen. In diesem Sinne ein weiteres gutes Gelingen all Eurer Reisen.

mit besten Grüßen

KurtSüdamerika Reise - März 2016

Termine & Preise Südamerika Reise

Reise
Nummer
Reisezeitraum
von – bis
Preis bei
6 – 12 Personen
Preis bei
4 – 5 Personen
Verfügbarkeit
der Reise
KRE 10* Hotelreise09.11.2017 – 01.12.20175.150 € / EZ 620 €5.260 € / EZ 620 €
Wenige Plätze
KRE 11 Hotelreise10.03.2019 – 01.04.20195.150 € / EZ 620 €5.260 € / EZ 620 €
Freie Plätze

* Reiseverlauf rückwärts (Iguazú – Santiago de Chile)

Preise ab 01.01.2019 unter Vorbehalt

JETZT ANFRAGEN

Ihre Angaben

Name, Vorname (Pflichtfeld)
E-Mail (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Nachricht

Reiseanfrage

Reiseziel:
Reise Nummer: (tragen Sie hier Ihre gewünschte Reisenummer ein)

Anreise:
Abreise:

Reiseteilnehmer:
Zusatzprogramm: janein (falls vorhanden)

Unterbringung im: EinzelzimmerDoppelzimmer

Wie können wir behilflich sein? ReiseanfrageRückruf erwünscht

Was ist bei der Reise enthalten?

Flüge

Flüge mit einer Linienfluggesellschaft in Economy Class ab/bis Frankfurt – weitere Abflughäfen auf Anfrage
Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • tägliches kaltes Mittagsbuffet am LKW oder Lunchbox bei Wanderungen oder Mittagssnack bei Stadtbegehungen
  • Abschlussabendessen im Restaurant (exklusiv ab KRE 11)

Übernachtungen

  • 20/+4 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen Mittelklassehotels mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Transport mit einem unserer TÜV-geprüften KONDOR-Reise-LKW
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • kundenfreundliches, bewährtes KONDOR-Abrechnungssystem während der gesamten Südamerika Reise (Bestellung, Abrechnung und Bezahlung der Restaurantrechnungen durch die Reiseleitung)
  • durchgehende, hochwertige Betreuung durch 2 KONDOR Tours-Reiseleiter während der gesamten Südamerika Reise, zusätzlich ggf. örtliche Führer

Was ist bei der Reise NICHT enthalten?

  • Getränke
  • ggf. vor Ort anfallende Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Trinkgelder
  • Abendverpflegung in Restaurants (je nach Land/Region bzw. je nach persönlichem Anspruch variabel, Ø ca. € 17,- pro Abend)

Reiseverlauf Südamerika Reise

TAG 1 - ABFLUG

von Deutschland mit einer Linienmaschine

TAG 2 -ANKUNFT IN SANTIAGO DE CHILE

in Santiago de Chile – dem Ausgangspunkt unserer Südamerika Reise, Empfang und Transfer in ein Hotel
Hotelübernachtung

TAG 3 - SANTIAGO DE CHILE

Ausgiebig besichtigen wir die Sechs-Millionen-Stadt Santiago de Chile. Im Altstadtbereich der Metropole besuchen wir die Iglesia San Francisco, den Präsidentenpalast Palacio de la Moneda, die belebte Plaza de Armas sowie den geschichtsträchtigen Hügel Santa Lucía. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 4 - SANTIAGO DE CHILE - PABLO NERUDA HAUS - QUINTERO

Zu Beginn unserer Südamerika Reise machen wir einen interessanten Abstecher an die Küste, um eines der vier Häuser des Nobelpreisträgers Pablo Neruda zu besuchen. Es handelt sich um das Museumshaus Isla Negra, welches direkt am Pazifik liegt. In einer interessanten Besichtigung lernen wir mehr über das Leben des berühmten Chilenen kennen. Im Anschluss machen wir uns auf den Weg in das kleine Städchen Quintero, wo wir uns für die kommenden beiden Nächte einquartieren.
Hotelübernachtung

TAG 5 - QUINTERO - VINA DEL MAR - VALPARAISO - QUINTERO

Über eine schöne Küstenstraße erreichen wir über den geschäftigen Urlaubsort Viña del Mar die Hafenstadt Valparaiso. Ein Wirrwarr aus Gassen und Treppen zieht sich hinauf bis in die Hügel der Stadt. Berühmt ist Valparaiso für seine verschiedenen alten Aufzüge, über die man in verschiedene Stadtviertel gelangen kann. Wir machen uns zu Fuß auf den Weg und erkunden die schönsten Ecken der Stadt. Auf dem Rückweg machen wir einen Stopp am Strand von Viña del Mar, dem berühmtesten Badeorts Chiles.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 6 - QUINTERO - VICUNA

Auf unserem weiteren Weg unserer Südamerika Reise in Richtung Norden verläuft die Panamericana durch die Kakteengebiete des kleinen Nordens und auch immer wieder entlang des Pazifik. Am Nachmittag erreichen wir La Serena und biegen von dort aus in Richtung Osten in das Valle de Elqui ab. Dies ist bekannt für seine großen Weinanbaugebiete für den Pisco-Schnaps. In dem beschaulichen Städtchens Vicuña beziehen wir für die kommenden zwei Nächte eine schöne Hosteria.
Hotelübernachtung

TAG 7 - VICUNA - STERNWARTE

Vicuña ist der Hauptort des Valle de Elqui. Es ist ein verschlafenes Städtchen mit hübschen Adobe-Häusern und schattigen Patios. Die bekannte chilenische Schriftstellerin Gabriela Mistral kam hier zur Welt. Aus diesem Grund ist ihr zu Ehren ein interessantes Museum eingerichtet worden, welches wir anschauen werden. Am Nachmittag machen wir einen Ausflug, der uns tiefer ins Elqui-Tal hineinbringt. Herrlich breiten sich die grünen Weinfelder vor den Bergen und dem meist stahlblauen Himmel aus. Eine Führung durch eine Piscobrennerei wird diesen Eindruck abrunden. In der Nacht besuchen wir bei Vicuña ein Sternenobservatorium, denn nirgends in Chile ist der Himmel an mehr als 300 Nächten pro Jahr so klar. Der staubfreie Himmel in den Bergen eignet sich hervorragend für astronomische Zwecke und das Erleben desselben unter fachkundiger Erläuterung wird sicher zum Erlebnis.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 8 - VICUNA - BAHIA INGLESA

Über La Serena, die zweitälteste Stadt Chiles, geht es auf unserer Südamerika Reise nun weiter in den Norden Chiles. Wüste nimmt uns auf, die allerdings immer noch mit Kakteen bestückt ist. Unser Tagesziel Bahia Inglesa erreichen wir am Spätnachmittag.
Hotelübernachtung

TAG 9 - PAN DE AZUCAR NATIONALPARK

Nach landschaftlich schöner Küstenstrecke erreichen wir den Ausgangspunkt für den Besuch des Pan de Azúcar-Nationalparks, nämlich das kleine Städtchen Chañaral. Im Nationalpark ist eine interessante Flora durch den Küstennebel entstanden. Außerdem unternehmen wir eine Bootsfahrt zur Isla Pan de Azúcar, um dort Vögel, Pinguine und Seelöwen zu beobachten. Ebenso interessant ist eine kürzere Wanderung auf einen Aussichtspunkt, von dem man Aussicht auf den Pazifik hat. Am Nachmittag kehren wir zurück in unser Hotel in Bahia Inglesa.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 10 - BAHIA INGLESA - SAN FRANCISCO PASS

Heutiges Tagesziel ist für uns Argentinien. Wir erreichen das Nachbarland über den fantastischen San Francisco Pass, der uns über 4.726 Meter durch die Anden führt. Spektakuläre Farben, Ausblicke und die beeindruckende Laguna Verde werden uns für diese abgelegene Gegend begeistern. Am Nachmittag überqueren wir die Grenze nach Argentinien und für die kommende Nacht beziehen wir ein Hotel in grandioser Landschaft.
Hotelübernachtung

TAG 11 - FIAMBALÁ - TINOGASTA

Farbenprächtiges Nordwestargentinien, einsame Strecke und die Bäder von Fiambalá sind die heutigen Höhepunkte auf unserer Südamerika Reise. In Fiambalá lassen wir es uns in den gleichnamigen Bädern gut gehen und genießen mit viel Zeit die erholsame Anlage. Nach diesem kurzen Fahrtag beziehen wir in Tinogasta unser Hotel für diese Nacht.
Hotelübernachtung

TAG 12 - TINOGASTA - CAFAYATE

Einsame Landschaft begleitet unseren weiteren Weg unserer Südamerika Reise in Richtung Norden. Wir erreichen die berühmte Ruta 40, die längste Autostraße Argentiniens. Amaicha del Valle beherbergt einen sehr interessanten Künstlerkomplex von Hector Cruz, der sich dort verwirklicht hat. Wir besichtigen das Museo Pachamama, welches uns sicher beeindrucken wird. In dem schönen Touristenörtchen Cafayate quartieren wir uns für die nächsten beiden Nächte ein.
Hotelübernachtung

TAG 13 - RUND UM CAFAYATE

Ein gemütlicher Tag erwartet uns heute. Wir fahren zu den bekannten Ruinen von Quilmes. Weit oben kann man über die Anlage in die ausufernde Landschaft blicken und die gigantischen Kandelaberkakteen bestaunen. Am Nachmittag werden wir in Cafayate eine örtliche Weinbodega besuchen und es bleibt noch Zeit für eigene Streifzüge in dem schönen Touristenörtchen.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 14 - CAFAYATE - PURMAMARCA

Durch die farbenfrohe Quebrada de las Conchas führt uns unsere Südamerika Reise heute weiter nach Norden. Interessante Sandsteinformationen tun sich auf und ab und an bietet sich ein kleiner Spaziergang in eine der Schluchten an. Über die Ruta 9 kommen wir nach San Salvador de Jujuy in der gleichnamigen Provinz in die Anden. Unser Ziel ist die Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht die berühmt ist für ihre Farben. Wir erkunden diese farbenprächtige Schlucht mit ihrer schönen Landschaft und alten Kirchen bis in den Ort Humahuaca. Im Örtchen Purmamarca vor dem berühmten 7-Farbenberg werden wir die Nacht verbringen.
Hotelübernachtung

TAG 15 - PURMAMARCA - SALTA

Nach dem Frühstück werden wir uns zunächst auf dem täglichen Dorfmarkt von Purmamarca umsehen, bevor wir anschließend eine kleine Wanderung um den berühmten 7-Farbenberg unternehmen. Herrliche Ausblicke in die Landschaft tun sich auf. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Kolonialstadt Salta und quartieren uns hier für zwei Nächte in einem Stadthotel ein.
Hotelübernachtung

TAG 16 - SALTA STADTTAG

Salta – La Linda (die Schöne) zählt zu den schönsten Kolonialstädten Argentiniens. Sie ist es wert, einen ganzen Tag dort zu verbringen. Wir besuchen den Cerro San Bernardo, kommen am Güemes-Denkmal, an der San Franciscokirche, am Plaza und auf dem Markt vorbei. Zeit zur freien Verfügung am Nachmittag. Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch einer Peña (optional).
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 17 - SALTA - SAENZ PENA

Der Chaco gehört zu den letzten Großlandschaften Südamerikas. Diese Dornbuschsavanne dehnt sich auch bis nach Paraguay und Bolivien aus und beherbergt sehr viele Vogelarten. Die Menschen dort leben oftmals von der Holzkohlegewinnung und bauen neuerdings auch Baumwolle und Soja an. Wir durchqueren auf unserer Südamerika Reise den argentinischen Chaco über die nicht immer gute Ruta 16. Erst am späten Nachmittag erreichen wir Saenz Peña, ein landwirtschaftlich bedeutendes Städtchen.
Hotelübernachtung

TAG 18 - SAENZ PENA - POSADAS

Heute erleben wir Argentinien! Weite Graslandschaft öffnet sich nach der Provinz Chaco – wir sind unterwegs nach Resistencia und Corrientes. Nach Überquerung des Rio Paraná erreichen wir die Grasfluren und Feuchtgebiete der Provinz Corrientes, in der viele Vögel beheimatet sind. Die Ruta 12 führt immer nach Osten und genau da wollen wir hin. Auf dieser Strecke offenbart sich die Dimension Argentiniens und das Auge gewöhnt sich an dessen Weite. Am Abend machen wir in Posadas Zwischenstopp für die Nacht.
Hotelübernachtung

TAG 19 - POSADAS - SAN IGNACIO MINI - IGUAZÚ

Die Provinz Misiones empfängt uns mit viel Wald, roter Erde und hügeliger Landschaft und stellt diesbezüglich eine Besonderheit in Argentinien dar. So auch die Jesuitenreduktionen, die dort entdeckt und aus der Vergangenheit erhalten geblieben sind. Wir nehmen uns für den Besuch der bedeutendsten Reduktion San Ignacio Mini viel Zeit. Die ehemaligen Reihenwohnungen der Eingeborenen, die Kathedrale, der Friedhof und vieles mehr beeindrucken und lassen die Gedanken in die Vergangenheit wandern. Vor 100 Jahren wurden die von der Natur überwucherten Ruinen wiederentdeckt und freigelegt. Die weitere Strecke unserer Südamerika Reise führt uns gegen Abend in den äußersten Zipfel der Provinz – in das Dreiländereck zwischen Argentinien, Paraguay und Brasilien. In der Nähe der Stadt Pto. Iguazú quartieren wir uns für die kommende Nacht ein.
Hotelübernachtung

TAG 20 - ARGENTINISCHE SEITE DER WASSERFÄLLE - GRENZWECHSEL

Morgens Fahrt von unserem Hotel in den argentinischen Teil des Iguazú-Nationalparks. Iguazú ist ein Wort aus der Guaraní-Sprache und heißt »Großes Wasser« – wahrlich der richtige Name für die wohl schönsten Wasserfälle der Erde. Diese liegen eingebettet in sagenhafte Dschungellandschaft und bilden die Grenze zwischen Argentinien und Brasilien. Die Natur legte das Wasserspektakel im Halbkreis mit einer Gesamtbreite von 2.700 Metern an. Es ist ein fantastischer Anblick, wenn die Wassermassen schäumend und spritzend bis zu 72 Meter in die Tiefe donnern. Zusätzlich zaubert das Sonnenlicht herrliche Regenbogen in die Gischt, und staunend versucht der Betrachter dieses wunderschöne Panorama aufzunehmen. Doch nicht nur die Wasserfälle, sondern die ganze Umgebung mit ihrer reichen Flora und Fauna ist faszinierend. Ausgiebig werden uns den ganzen Tag Zeit nehmen, um das Naturschutzgebiet zu erforschen (vormittags Besichtigungsspaziergang ca. 4 Stunden, nachmittags ca. 1,5 Stunden). Nach diesem ereignisreichen Tag werden wir am Spätnachmittag noch den Grenzwechsel nach Brasilien durchführen.
Hotelübernachtung

TAG 21 - ITAIPU - BRASILIANISCHE SEITE DER WASSERFÄLLE

Der ganze Vormittag steht für die Besichtigung der brasilianischen Seite des Iguazú-Nationalparks zur Verfügung und wir können einen letzten Eindruck dieser schönsten Wasserfälle Südamerikas genießen. Am Dreiländereck auf brasilianischer Seite genießen wir den Blick auf den Rio Paraná und den Rio Iguazú als auch auf die Nachbarländer Argentinien und Paraguay. Unsere Südamerika Reise endet mit einer technischen Führung durch das weltgrößte Wasserkraftwerk Itaipu. Wir kommen dabei nicht nur auf die Staumauer, sondern auch in das Herz der Anlage.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 22 - ABFLUG

von Foz do Iguazú nach Sao Paulo mit anschließender Weiterverbindung nach Deutschland oder Beginn des Verlängerungsprogramms bis Curitiba.

TAG 23 - ANKUNFT

in Deutschland

Fragen & Antworten

Benötige ich Impfungen für diese Südamerika Reise?

Bei der Einreise nach Argentinien, Chile und Brasilien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Standardimpfungen sollten vor der Reise überprüft werden, dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie ggf. auch gegen Keuchhusten (Pertussis), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und der jeweils aktuelle Influenzaschutz. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus sowie Tollwut empfohlen.

Denken Sie bitte daran, dass wir kurzfristig in für uns ungewöhnliche Höhen aufsteigen werden. Dies macht ein stabiles Herz-Kreislauf-System notwendig.

Unsere Informationen haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit, da sich die landesspezifischen Bestimmungen laufend ändern können. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Reise bei Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich dort beraten.

Welche Währung soll ich auf diese Reise mitnehmen?

Für die Reise empfiehlt sich die Mitnahme von Bargeld in Euro, welches sich in allen drei Reiseländern problemlos in Landeswährung tauschen lässt. Auch die Maestro (EC)-Karte kann zur Abhebung an fast allen Geldautomaten in Chile und Brasilien verwendet werden. In Argentinien kann es zu Schwierigkeiten mit der Bargeldversorgung über Geldautomaten kommen. Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Einzeltransaktionen limitiert sein kann. Die Kreditkarten von VISA und Mastercard werden häufig in Geschäften zur Bezahlung akzeptiert.

Wir empfehlen die Mitnahme von ca. € 600,– pro Person für die Bezahlung der Essen und Getränke und für den Kauf von Andenken und Souvenirs.

Landeswährung Argentinien = Argentinischer Peso (ARS) – 1 € = 17,83 ARS

Landeswährung Brasilien = Brasilianischer Real (BRL) –       1 € = 3,69 BRL

Landeswährung Chile = Chilenischer Peso (CLP)                     1 € = 750,– CLP

Stand: Juni 2017 (aktuelle Kursinfos unter www.oanda.com)

Wie erfolgt der Transport vor Ort?

Die KONDOR Tours-Reisefahrzeuge sind Spezialkonstruktionen, die für höchste Anforderungen gebaut sind. Jedes Detail der Raumaufteilung ist durchdacht, um unseren Kunden einen stressfreien Urlaub zu ermöglichen. Komfortable Reisebussitze, persönliche Handgepäckablagen, großzügiges Platzangebot zum Vordersitz, hervorragende Rundumsicht, separates Wanderschuhfach, umfangreiche Bordbibliothek oder eine Getränkekühlbox – dies sind nur einige Dinge, die Sie in unseren Passagierräumen wieder finden werden. Sämtliche Ausrüstung und Ihr Reisegepäck sind optimal untergebracht. Sie kommen täglich jederzeit an Ihre Ausrüstung. Ladegeräte für Ihre Kamera gehören zum Standard.

Habe ich einen festen Sitzplatz auf der Reise?

Bei allen KONDOR Tours-LKW-Reisen gibt es keine festen Sitzplatznummern, sondern die Plätze werden täglich in einem rotierenden System gewechselt, welches sich im Laufe der Jahre bewährt hat.

Muss ich am Abend mein Restaurant selber suchen?

Nein! Die KONDOR Tours-Reiseleiter bieten am jeweiligen Ort ein Restaurant an, das sich in der Vergangenheit bewährt hat. Auch die Übersetzung der Speisekarte und die gesamte Abrechnung wird von unserem Team bei KONDOR LKW-Reisen durchgeführt.

Kann ich ein halbes Doppelzimmer buchen?

Gerne versuchen wir die Unterbringung im halben Doppelzimmer für unsere Kunden zu bestätigen. Sollte sich in der Gruppe jedoch kein gleichgeschlechtlicher Reisegast finden, oder der andere Reisegast das halbe Doppelzimmer stornieren, erheben wir den Einzelzimmer-Zuschlag. Wir gewähren Ihnen jedoch bei Buchung einer LKW-Reise bis 3 Monate vor Reisebeginn einen Nachlass von € 100,– auf diesen Zuschlag.

Wie teuer sind die Nebenkosten vor Ort?

Die Nebenkosten hinsichtlich Getränke und Essen liegen in der Regel auf deutschen Niveau. Ein Essen in einem landestypischen Restaurant liegt je nach Reiseland und persönlichem Anspruch bei ca. 15.- bis 20.- Euro pro Person. Ein ausgeklügeltes KONDOR-Abrechnungssystem sorgt bei den KONDOR LKW-Reisen dafür, dass unsere Kunden bei Restaurantbesuchen ihr Essen nicht täglich selbst bezahlen müssen. Alle Restaurantrechnungen sowie auch der Getränkekonsum im Fahrzeug wird gesammelt und am Ende der Reise an die Reiseleiter bezahlt.

Wird bei KONDOR Tours im LKW übernachtet?

Nein, natürlich nicht!

Ist eine Hotelübernachtung geplant, dann findet diese in einem guten Mittelklassehotel statt. Die Zimmer sind grundsätzlich mit eigenem Bad und Dusche ausgestattet und erlauben Erholung und Privatsphäre nach einem Reisetag. Wir legen dabei immer großen Wert auf Lage, Charme und Überschaubarkeit der jeweiligen Unterkunft – ebenso ist uns der gute Kontakt zu den oft familiär geführten Häusern wichtig.

Ich möchte meinen Aufenthalt verlängern. Ist dies möglich?

Sie dürfen uns jederzeit mit ihren Verlängerungs- oder Vorprogrammwünschen kontaktieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Reisewünsche zugeschnittenens Zusatzprogramm.

Wer bekommt Trinkgelder?

Während Ihres Aufenthaltes in Südamerika, tragen viele fleißige Menschen zum Gelingen der Reise bei. Vom Hotelpersonal über die Kofferträger bis zu den Kellnern in den besuchten Restaurants. Nicht zu vergessen natürlich auch Ihr Fahrer und Reiseleiter, die Sie die ganze Reise über durchgängig betreuen. All diese Helfer freuen sich natürlich über ein Trinkgeld; ob und in welcher Höhe richtet sich selbstverständlich nach Ihrer Zufriedenheit.

Was benötige ich an Gepäck für diese Südamerika Reise?

Gepäckstücke

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Tagesrucksack (für Wanderungen und Besichtigungen)

Kleidung

  • leichte Oberbekleidung (Hemd/Bluse/T-Shirt/auch Langarm)
  • warme Oberbekleidung (Pullover/Fleece)
  • warme Jacke
  • Trekkinghose & leichte Stoffhose
  • kurze Hose
  • Unterwäsche und Socken
  • Badeschuhe (z. B. zum Duschen)
  • Badekleidung
  • Regenschutz, -schirm (z.B. Knirps)
  • bequeme Tagesschuhe, Sandalen, leichte Wanderschuhe

Sonstiges

  • Waschzeug und Handtücher
  • persönliche Medikamente
  • gute Sonnenbrille / Trinkflasche
  • Sonnen- und Mückenschutz (DEET), Lippenbalsam
  • Kopfbedeckung (Sonne!)
  • persönliches Schreibmaterial und Lektüre
  • Fotoausrüstung
  • Fernglas / kleiner Reisewecker / Taschenmesser
  • Taschenlampe – besser eine Stirnlampe
  • Trekkingstöcke
  • Frischhaltedose für Lunchpaket
  • Sitzunterlage fürs Freie
  • Mini-Rettungsdecke (40 g) für Notfälle
  • Adapter für persönliche Elektrogeräte (220 V), in Brasilien teilweise auch 110 V

Wie schwierig bzw. anstrengend sind die Wanderungen auf dieser Reise?

Diese Reise wurde von uns in die Wanderkategorie 2 (Rundreise mit leichten Wanderungen) eingestuft.

Welche Einreisebestimmungen sind zu beachten?

Für die Einreise nach Chile, Argentinien und Brasilien benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, es muss bei Einreise lediglich eine „Touristenkarte“ ausgefüllt werden. Diese ist bei der Ausreise dann wieder abzugeben und sollte daher gut aufbewahrt werden.

Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei ihren jeweiligen Konsulaten

NOCH FRAGEN?

Telefon +49 (0) 7333 954432
E-Mail info@kondor-tours.de

Montag – Mittwoch – Freitag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

Dienstag – Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr


Kontakt | Katalog | Büroteam | Messen

Ähnliche Südamerika Reisen