• Patagonien Reise

    CHILE-ARGENTINIEN

    AUF DEN SPUREN DES KONDORS – die Wander-Reise!

    ab 5.290 €

PATAGONIEN REISE

AUF DEN SPUREN DES KONDORS – die Wander-Reise!

Patagonien Reise auf den Traumstraßen Carretera Austral und Ruta 40

Schneegekrönte Andengipfel, Vulkankegel, Seen, Wasserfälle, Gletscher, subarktischer Regenwald, patagonische Weite und grandiose Bergmassive im tiefen Süden des Kontinents – solch wildromantische Szenerie wird Sie in einer der entlegendsten Ecken der Erde überraschen. Wolken, Wind und Sonnenlicht zaubern dabei einen sich stets verändernden Himmel übers Land, weiche und bizarre Formen aller Pastelltöne schenken unwirkliche, faszinierende Fotomotive.

Diese Patagonien Reise ist unser Klassiker, hier ist die Idee des Unternehmens entstanden. Lassen Sie sich von unserer sorgfältigen Routenplanung entlang der patagonischen Anden mit etlichen Querverbindungen zwischen Chile und Argentinien begeistern – landschaftliche Abwechslung und Attraktivität sind garantiert! Ein Hauch von Abenteuer begleitet Sie auch heute noch auf den südlichsten Pisten durch viele überwältigende Naturgebiete.

Erleben Sie diese aktive Patagonien Reise, die zu den schönsten Geheimnissen des Südens führt. Der Mythos Patagoniens mit seinen langen Sommertagen, seiner Einsamkeit und dem ewigen Wind wird sich besonders an den außergewöhnlich schönen Camps, bei vielen Bergwanderungen und Aktivitäten für immer einprägen.

Folgen Sie Ihrem Traum ans Ende der Welt, erleben Sie Chile und Argentinien auf dieser Patagonien Reise!

jetzt unverbindlich anfragen
  • Hauptreise

    Santiago de Chile bis Punta Arenas

  • Reisedauer

    24 Tage / 21 Nächte

  • Zusatzprogramm

    Punta Arenas – Ushuaia / 5 Nächte

  • min/max Teilnehmer

    4 Personen – 12 Personen

 

Höhepunkte & Aktivitäten Patagonien Reise

  • unser Klassiker seit 1993
  • Besuch eines schönen Weinguts im chilenischen Längstal
  • abenteuerliche Fahrten durch fantastische Naturgebiete auf so weltbekannten Straßen wie der Panamerikana, der Carretera Austral, der Ruta 3 oder der Ruta 40
  • viele Wanderungen in Naturparadiesen verschiedenster chilenischer und argentinischer Nationalparks (P.N. Huerquehue, P.N. Nahuel Huapi, P.N. Torres del Paine, P. N. Los Glaciares)
  • optionale Möglichkeit zur Besteigung des Villarica-Vulkans
  • chilenisches und argentinisches Seengebiet mit Pucon und Bariloche
  • Tierbeobachtungen (Pinguine, Kondore, Schwarzhalsschwäne, Guanakos, Gürteltiere, Kormorane, Flamingos) auf dieser Patagonien Reise
  • Fahr- und Wanderabenteuer Carretera Austral mit üppiger Regenwaldvegetation, Gletschern und Wasserfällen
  • herrliche Zeltplätze inmitten eindrucksvoller Landschaften
  • Fitz Roy-Bergmassiv mit Tageswanderung
  • Besuch des Perito-Moreno-Gletschers, dem blauen Wunder Argentiniens
  • drei Tage im berühmten Torres del Paine-Nationalpark mit Wanderungen
  • südlichste Stadt des südamerikanischen Festlandes – Punta Arenas – an der geschichtsträchtigen Magellanstrasse

Kundenfeedback

“Mit KONDOR Reisen heißt stressfrei reisen …”

Liebe Katrin, lieber Jürgen,

nach 38 Stunden sind wir zwar halb erschlagen, aber sehr, sehr glücklich, nach 2 Monaten wieder im Heckengäu angekommen.

Unsere KONDOR-Reise:

vom 9.11.2017 – 29.11.2017 KRE 10, “Unter dem Kreuz des Südens”

vom 30.11. 2017 – 7.12.2017 Rapa Nui

vom 8.12.2017 – 5.1.2018 “Auf den Spuren des Kondors”

Zwei Monate mit Kondor-Tours auf Tour in Südamerika. Freunde warnten uns und sagten, das geht nicht gut, 2 Monate mit einer Reiseleitung. Heute können wir den Pessimisten sagen, mit Katrin und Jürgen könnten wir die gesamte Saison in Südamerika verbringen.

Jürgens Analysen über Land und Leute sind pressereif formuliert, seine Erfahrung aus 25 Jahren Südamerika, seien Kenntnisse über Land und Leute, das steht nicht in 10 Reiseführern. Die Flexibilität im Tagesablauf, das Eingehen auf die Mitreisenden ist bewundernswert ( Danke für die unzähligen Fotostops.)

Das KONDOR – Spezialabrechnungssystem bewahrt uns Gringos vor vielen Problemen. Die Empfehlungen von Restaurants vor Ort, waren immer ein Volltreffer.

Katrin, die Ruhe ausstrahlende Partnerin, ist geradezu eine ideale CO Pilotin. Selbst nach einer 600 km Husarenfahrt, nach zeitweise über 40° C im Chaco strahlte sie immer noch Ruhe aus.

Wir können unseren Dank nur in dieser Form ausdrücken für 2 unvergessliche Monate und wünschen Euch weiterhin gute Fahrt, in der Hoffnung 2019 wieder mit Euch auf Tour gehen zu können.

Wir möchten nicht vergessen, herzliche Grüße an das Büro – Team, das uns in der Vorbereitung viele Fragen beantwortet hat. Die Reiseunterlagen waren profihaft und sind rechtzeitig bei uns eingetroffen.

Wir werden unsere Verwandten, Freunde und Fans ausführlich über diese Reise informieren und ihnen sagen: Mit KONDOR – Tours Reisen heißt stressfrei Reisen!

Herzliche Grüße von den zwei “Alten” aus dem Heckengäu

Hermann und TheodoraPatagonien-Reise Dezember 2017

“Die Highlights überschlagen sich auf dieser Reise”

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gestern ist für mich und 8 andere Teilnehmer leider eine interessante Reise auf den Spuren des Kondors zu Ende gegangen.
Es ist unmöglich, 4 Wochen voller positiver Eindrücke und Erfahrungen in ein paar Worte zu fassen.
Die Highlights überschlagen sich auf dieser Reise.
Wasserfälle, Vulkane, unglaublich schöne Seen, Gletscher , Pinguine usw. usw.
Überaus kompetente immer hilfsbereite und freundliche Reiseleiter.
Ich bedanke mich noch einmal ausdrücklich bei Kathrin und Jürgen für diese tolle Reise.
Wer das Außergewöhnliche und ein bisschen Abenteuer sucht, ist bei KONDOR Tours genau richtig.

UtaPatagonien-Reise Dezember 2017

Die Reise war fantastisch, besser geht´s nicht!

Liebes Kondor-Tours Team,
liebe Frau Sedlaczek,

die Reise war fantastisch, besser geht´s nicht!

Die Organisation war bestens, Petra und Frank hatten immer alles im Griff. Die Verpflegung “an Bord” war prima, es gab immer leckere und frische Sachen und jeder wurde mehr als satt. Die Restaurants waren sehr gut ausgewählt.

Frank ist ein sehr souveräner Fahrer, es gab keinen einzigen Augenblick auf den über 4000 km, in dem er den Bus nicht im Griff hatte. Da konnte man auch mal beruhigt die Augen zumachen.

Petras Erklärungen und Erläuterungen zu Land und Leuten, Flora und Fauna waren sehr spannend und interessant und nicht einfach aus einem Reiseführer vorgelesen. Das hat sie sehr gut gemacht.

Frank und Petra kennen sich wirklich bestens aus und haben keine Fragen offen gelassen.

Die Gruppe war sehr homogen, es war eine Stimmung wie auf einer Klassenfahrt!

Auch die Anschlussreise in die Atacama-Wüste war bestens organisiert, es hat alles geklappt und war sehr schön.

Danke an das gesamte Kondor-Team, diese Reise werde ich bestimmt nie vergessen!

Mit lieben Grüßen

StephaniePatagonien Reise - November 2017

So sicher, so erfahren … sind wir noch nie geleitet worden!

Liebe Kondor-Tours Mitarbeiter,

nun sind wir schon gute zwei Wochen wieder in Deutschland und der Alltag hat uns wieder. Noch müssen wir uns an die frühe Dunkelheit und das nasskalte Wetter gewöhnen, aber das geht ja leider immer allzu schnell.

Wir möchten Ihnen aber mitteilen, dass wir eine wunderbare Reise gehabt haben! Es war wirklich bis ins kleinste Detail super organisiert, so dass wir uns überhaupt nicht mit den banalen  Dingen (wo finde ich einen Geldautomaten, wo gibt es etwas zu essen, usw.) befassen mussten. Wir konnten einfach nur genießen! Petra und Frank haben es zu einem einmaligen Erlebnis gemacht. So sicher, so erfahren und mit soviel Wissen und Liebe zum Land sind wir noch nie geleitet worden! Ein tolles Reiseleiterpaar mit dem wir jederzeit wieder auf Reisen gehen würden!

Wir waren sehr beeindruckt von der Vielfältigkeit der Landschaft, den Ausblicken, den Wanderungen und von der Tierwelt. So haben wir sehr viel mehr mit nach Hause genommen als wir erwartet haben. Die Erinnerungen bleiben!

Danke nochmals!

Herzliche Grüße

Regina und Klaus

Regina und KlausPatagonien Reise - November 2017

Die Reise war super (durchorganisiert).

Hallo liebes Kondor-Tours Team,

seit einer Woche bin ich wieder von der Patagonien-Reise zurück und immer noch beeindruckt. Ich möchte mich ganz herzlich bei Petra und Frank bedanken. Die Reise war super (durchorganisiert). Frank hat uns ruhig und sicher gefahren, Petra und Frank konnten uns über Pflanzen, Tiere, Land und Leute, Erstbesteigungen, Pioniere….sehr viel erzählen. Beide haben ihre Begeisterung für Patagonien rüberbringen können. Jeder gewünschte Fotostopp wurde akzeptiert. Wanderungen und lange Fahrstrecken waren ausgewogen.

Ihnen, Frau Sedlaczek, auch herzlichen Dank für die Beratung. Bei unserem Atacama-Baustein hat alles sehr gut geklappt.

Herzliche Grüße

SusannePatagonien Reise - November 2017

„Vielen Dank, einfach sensationell.“

Liebes Kondor-Team,

inzwischen sind auch die „Verlängerten“ von KON 125 wieder in der Realität angekommen und es gilt Bilanz zu ziehen: Vielen Dank, einfach sensationell.

Als ich nach einer Patagonien-Reise suchte, wurde ich durch ein Partnerunternehmen bzw. durch Reisegefährten auf euch aufmerksam. Ein Blick in/aufs Fahrzeug genügte, um mir zu sagen, dass ich hier richtig war. Mit Petra und Frank war das Rund-um-sorglos-Paket perfekt. Da müssen sich alle anderen anstrengen, diese Leistung ist nicht zu toppen. Technisch alles gut von Frank gemanagt und Petra wird nie müde, zu unterhalten, zu erzählen…Ein so erfahrenes Team in der Firma zu haben ist ein super Aushängeschild. Bleibt zu hoffen, dass eure anderen Reisen auch so sensationell sind. Wenn das Sparschwein wieder voll ist, reise ich gerne wieder mit euch.

Liebe Grüße

Inge

IngePatagonien Reise - Februar 2017

„Höchstes Lob von meiner Seite!“

Petra und Frank sind ein fast perfektes Reiseleiterehepaar!

Sie: sehr kommunikativ, lustig, unterhaltsam, fürsorglich, sehr bemüht um alles, belesen, intelligent und redegewandt!

Er: eher schweigsam, der Arbeiter im Hintergrund, technisch versiert, sehr guter Autofahrer, viel Improvisationstalent, sehr guter Kenner der Geologie und Zoologie von Patagonien!

Alles resultiert in einer fast perfekten Reiseleitung, die trotz der vielen Jahre immer noch begeistern und die Leidenschaft für dieses Land wecken kann!

Höchstes Lob von meiner Seite!

Mit freundlichen Grüße

DörtePatagonien Reise - Januar 2017

„Diese Reise war in allen Bereichen absolut top…“

Hallo Kondor-Tours Team

Seit gut einer Woche wieder zu Hause, mit der Seele immer noch ein wenig in Patagonien, möchte ich euch gerne mein Feedback zu dieser Reise geben:

Diese Reise war in allen Bereichen absolut top, enorm beeindruckend, einfach genial! Sie war so gut durchorganisiert, dass die ganzen vier Wochen reibungslos abliefen und es nie zu einer Panne kam. Auch die Wechsel zwischen Aktivität (wandern) und den passiven Zeiten (sitzen im LKW) waren sehr ausgewogen. Dies ist nicht einfach, mussten wir doch eine riesige Strecke fahrend bewältigen.

Ein ganz, ganz dickes Lob möchte ich den beiden Reiseleitern, Petra und Frank aussprechen. Durch ihr enormes Engagement wurde diese Reise zu einem ganz speziellen Erlebnis. Sie haben es verstanden, und die Schönheiten, Besonderheiten, die Geschichte und auch die Menschen dieser Region näher zu bringen. Ihr Engagement ging weit über das normale Mass einer Reiseleitung hinaus. Man spürte ihr persönliches Anliegen, uns eine besondere Reise zu bieten. Das ist euch gelungen!! Ich habe mich immer wohl und aufgehoben gefühlt und hatte riesigen Spaß! Nochmals ein herzliches Dankeschön!

Ein großes Dankeschön auch an Andrea Sedlaczek für ihre stets tolle Unterstützung beim Organisieren und Buchen der Reise und vor allem vor dem Abflug, als die Piloten streikten.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und freue mich jetzt schon auf die nächste Reise (habe schon so meine Vorstellungen).

Herzliche Grüße

UrsiPatagonien Reise - Dezember 2016

„Sollte ich nochmal eine Rundreise in Südamerika machen jederzeit gerne wieder mit Kondor-Tours….“

Hallo Zusammen,

letzten Freitag bin ich wieder aus Südamerika zurückgekommen und wollte mich kurz für die unvergleichlich schöne Reise mit Frank und Petra bedanken.

Dies war meine erste Reise mit Kondor Tours und ich war erst etwas skeptisch „wie 2 Reiseleiter?“ Wozu ist dass denn nötig? Wie ich soll denen 600 Euro geben und dann direkt mit ihnen abrechnen? Hat mich erstmal bisserl skeptisch gemacht. Allerdings kann ich nach der Reise sagen, dass dies die bestorganisierte, bestbetreute Rundreise war, die ich je gemacht habe! Und ich habe schon einige Rundreisen mit verschiedenen Veranstaltern gemacht. Besser kann man es meiner Meinung nicht machen!

Frank und Petra haben ihre Leidenschaft für Südamerika mit großer Begeisterung, Freude, Aufgeschlossenheit und ganz viel Leidenschaft an uns weitergegeben. Jede Frage konnte jederzeit beantwortet werden. Ich fühlte mich zu jeder Zeit allerbestens betreut, sei es beim Essen aussuchen, Mittagessen vorbereiten, Getränke zur Verfügung stellen, Informationen verteilen, Hinweise auf Picture Stops, auch die nötige Freiheiten wurden immer gewährt etc. etc. Mir fallen tatsächlich keine Superlative mehr ein, wie ich diese supertolle Reise beschreiben kann.

Fazit:
Sollte ich nochmal eine Rundreise in Südamerika machen jederzeit gerne wieder mit Kondor-Tours und vor allem mit Petra und Frank. Auch meinen Freunden werde ich das wärmstens empfehlen. Vielen Dank für diese unvergesslichen Eindrücke.

Mit freundlichen Grüßen

IrisPatagonien Reise - Dezember 2016

Termine & Preise Patagonien Reise

Reise
Nummer
Reisezeitraum
von – bis
Preis bei
6 – 12 Personen
Preis bei
4 – 5 Personen
Verfügbarkeit
der Reise
KON 132 Zelt-/Hotelreise26.10.2018 – 18.11.20185.360 € / EZ 610 €5.470 € / EZ 610 €
auf Anfrage
KON 133 Hotelreise07.12.2018 – 30.12.20185.660 € / EZ 890 €5.770 € / EZ 890 €
wenige Plätze

KON 134* Zelt-/Hotelreise08.02.2019 – 03.03.20195.360 € / EZ 610 €5.470 € / EZ 610 €
wenige Plätze

KON 135 Zelt-/Hotelreise25.10.2019 – 17.11.20195.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

KON 136 Hotelreise06.12.2019 – 29.12.20195.690 € / EZ 890 €5.800 € / EZ 890 €
Freie Plätze

KON 137* Zelt-/Hotelreise31.01.2020 – 23.02.20205.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

KON 138 Zelt-/Hotelreise16.10.2020 – 08.11.20205.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

KON 139 Hotelreise11.12.2020 – 03.01.20215.690 € / EZ 890 €5.800 € / EZ 890 €
Freie Plätze

KON 140* Zelt-/Hotelreise22.01.2021 – 14.02.20215.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

KON 141 Zelt-/Hotelreise15.10.2021 – 07.11.20215.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

KON 142 Hotelreise19.11.2021 – 12.12.20215.690 € / EZ 890 €5.800 € / EZ 890 €
Freie Plätze

KON 143* Zelt-/Hotelreise22.12.2021 – 14.01.20225.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

KON 144 Zelt-/Hotelreise28.01.2022 – 20.02.20225.290 € / EZ 610 €5.400 € / EZ 610 €
Freie Plätze

*Reiseverlauf rückwärts (Punta Arenas – Santiago de Chile)

Preise ab 01.01.2020 unter Vorbehalt

JETZT ANFRAGEN

Ihre Angaben

Name, Vorname (Pflichtfeld)
E-Mail (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Nachricht

Unverbindliche Reiseanfrage

Reiseziel:
Reise Nummer: (tragen Sie hier Ihre gewünschte Reisenummer ein)

Anreise:
Abreise:

Reiseteilnehmer:
Zusatzprogramm: janein (falls vorhanden)

Unterbringung im: EinzelzimmerDoppelzimmer

Wie können wir behilflich sein? ReiseanfrageRückruf erwünscht



Was ist bei der Reise enthalten?

Flüge

Flüge mit einer Linienfluggesellschaft in Economy Class ab/bis Frankfurt – weitere Abflughäfen auf Anfrage
Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis

Übernachtungen Hotel-Zeltreise

  • 15 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen Mittelklassehotels mit eigenem Bad
  • 6 Zeltübernachtungen in KONDOR-Kuppelzelten mit hoher Qualität und viel Platz

Übernachtungen Hotelreise

  • 21 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen Mittelklassehotels mit eigenem Bad

Verpflegung

  •  tägliches Frühstück
  • tägliches kaltes Mittagsbuffet am LKW oder Lunchbox bei Wanderungen oder Mittagssnack bei Stadtbegehungen
  • 5 x hochwertiges Campingabendessen bei der Hotel-Zeltreise

Sonstiges

  • Transport mit einem unserer TÜV-geprüften KONDOR-Reise-LKW
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • kundenfreundliches, bewährtes KONDOR-Abrechnungssystem während der gesamten Patagonien Reise (Bestellung, Abrechnung und Bezahlung der Restaurantrechnungen durch die Reiseleitung)
  • durchgehende, hochwertige Betreuung durch 2 deutsche KONDOR Tours-Reiseleiter während der gesamten Patagonien Reise, zusätzlich ggf. örtliche Führer

Was ist bei der Reise NICHT enthalten?

  • Getränke
  • ggf. vor Ort anfallende Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Trinkgelder
  • Abendverpflegung in Restaurants (je nach Land/Region bzw. je nach persönlichem Anspruch variabel, Ø ca. € 20,- pro Abend)
  • Weinprobe und Abendessen im Weingut am 3. Tag

Reiseverlauf Patagonien Reise

TAG 1 - ABFLUG

Abflug von Deutschland mit einer Linienmaschine

TAG 2 - ANKUNFT IN SANTIAGO DE CHILE

am Vormittag und Empfang durch die Reiseleitung und Beginn unserer Patagonien Reise. Im Altstadtbereich der Metropole besuchen wir die Iglesia San Francisco, den Präsidentenpalast Palacio de la Moneda, die belebte Plaza de Armas sowie den geschichtsträchtigen Hügel Santa Lucía.
Hotelübernachtung

TAG 3 - SANTIAGO DE CHILE - WEINGUT

Von Santiago aus starten wir unsere Reise und folgen der „Panamerikana“ Richtung Süden, die uns durch Chiles fruchtbares Zentralland führt. Am Nachmittag fahren wir ein chilenisches Weingut an, auf dessen Gelände wir zum ersten Mal die Zelte aufbauen. Eine Führung durch die Weinreben und die Produktionsanlagen mit anschließender Weinprobe und Abendessen vermitteln uns authentische Einblicke in einen familiär geführten Weinbetrieb Chiles.
Zeltübernachtung auf einem Weingut (Abendessen im Restaurant)

TAG 4 - LAJAS-WASSERFÄLLE – VILLARICA – PUCÓN

Nach kurzer Fahrstrecke Richtung Süden legen wir auf unserer Patagonien Reise an Chiles bekannten Lajas-Wasserfällen einen Zwischenaufenthalt ein. Über das malerische Städtchen Villarrica, wunderschön am gleichnamigen See gelegen, in dem sich der wiederum gleichnamige Vulkanberg Villarrica spiegelt, erreichen wir den Ferienort Pucón. Wir quartieren uns dort im Zentrum in einer gemütlichen Unterkunft ein.
Hotelübernachtung

TAG 5 - NATIONALPARK HUERQUEHUE

Tageswanderung (Gehzeit ca. 6 Stunden) im nahen Gebiet des Huerquehue-Nationalparks. Beginnend am Lago Tinquilco steigen wir stetig aufwärts, wobei sich oftmals herrliche Ausblicke auf den majestätischen Vulkanberg Villarrica auftun. Oben gelangen wir in einen der wenigen noch erhaltenen Bestände des eigenwilligen Araukarienwaldes. Die schirmförmig wachsenden Bäume bieten eine bezaubernde Kulisse um die Lagunen El Toro, Verde und Chico. Rückkehr nach Pucón.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 6 - PUCON UND UMGEBUNG

Wir haben heute Zeit, Pucon und seine Umgebung zu erkunden. Am Vormittag besuchen wir ausgesprochen schön gelegene Thermalbäder in herrlicher Natur. In den Aussenbecken ist es wunderbar, das warme Wasser und die Geräusche der Umgebung zu genießen. Die nahe gelegenen, berühmten Ojos de Caburgua erstaunen uns durch die Klarheit des Wassers und ihre wunderbare Lage. Anschließend bleibt noch Zeit für den Ort Pucon.

Optional besteht am heutigen Tag die Möglichkeitmit einer örtlichen Agentur den 2.847 Meter hohen Vulkans Villarrica zu besteigen (je nach Wetterbedingungen Gehzeit ca. 7-8 Stunden). Der Aufstieg ist zwar anstrengend, doch mit der vor Ort gestellten Ausrüstung kann jeder geübte Wanderer daran teilnehmen. Von oben genießt man sagenhaft schöne Ausblicke auf die Gebirgswelt der Anden mit ihren von Schnee gekrönten Gipfeln und etlichen Vulkankegeln. Der Villarrica ist ein aktiver, stets rauchender Vulkan, und mit etwas Glück ist die orangerot brodelnde Lava im Kraterloch zu sehen. (Anmerkung: Die Vulkanbesteigung kann bei schlechter Witterung nicht durchgeführt werden). Gerne sind wir bei der Organisation dieser Aktivität behilflich.                                                                                                                                                               Anmerkung: die beiden Tagesaktivitäten rund um Pucon können wetterbedingt auch getauscht werden.

Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 7 - PUCÓN - ARGENTINIEN

Wir verlassen Pucón in Richtung Anden und folgen dem Raftingfluss Trancura durch ein schönes Tal. Über den Mamuil Malal-Pass reisen wir ins neue Land Argentinien ein (Grenzformalitäten) und es eröffnen sich herrliche Ausblicke auf den Vulkan Lanín. Unser Weg führt uns weiter entlang des Fußes des Lanín-Vulkans, auf den sich immer wieder Fotomotive auftun. Nach San Martín de los Andes schlagen wir auf einem schön gelegenen Campingplatz die Zelte auf.
Zeltübernachtung

TAG 8 - SIEBEN-SEEN-ROUTE NACH LA ANGOSTURA

Die enge Schotterstraße windet sich durch traumhafte Landschaft mit Bergen, Seen und Flüssen nach La Angostura am Nahuel Huapi-See. Wir befinden uns mitten im argentinischen Seengebiet, das mit seinen üppigen Wäldern, den von Schnee gekrönten Bergen und den fischreichen Gewässern ein Hochgenuss für Camper und Wanderer ist. Am Nachmittag bringt uns eine Bootsfahrt über smaragdgrünes Wasser auf eine Halbinsel und damit in Argentiniens kleinsten Nationalpark Los Arrayanes, der zum Schutz des größten zusammenhängenden Myrthenwaldes eingerichtet wurde. Besuch des außergewöhnlichen Waldes während unserer Patagonien Reise und über einen Wanderweg (Gehzeit ca. 4 Stunden) geht es zurück in unser herrlich oberhalb des Sees gelegenes Hotel.
Hotelübernachtung

TAG 9 - LA ANGOSTURA - TREVELIN

Fahrt entlang des Nahuel Huapi-Seeufers nach Bariloche – Argentiniens Ferienort der Superlative. Zeit in Bariloche und anschließende Weiterfahrt Richtung Süden. Wir kommen entlang wunderschöner Seen und die argentinische Schweiz hält, was sie verspricht. Über El Bolson und Esquel erreichen wir Trevelin, das letzte Städtchen vor unserem erneuten Grenzwechsel nach Chile. An einem schönen Platz bauen wir die Zelte auf.
Zeltübernachtung

TAG 10 - GRENZE NACH CHILE - RIO FUTALEUFÚ - PUYUHUAPI

Fahrt durch sehr schöne Berg- und Flusslandschaft bis zur chilenischen Grenze (Grenzformalitäten). Eine schmale Schotterpiste windet sich dem Flusslauf des berühmten türkisfarbenen Wildwasserflusses Rio Futaleufú folgend durch eines der von ersten Pionierfamilien besiedelten Gebiete des südlichen Chile. Weiterfahrt durch subarktischen Regenwald zur Carretera Austral, die zweifellos eine der schönsten Strecken Chiles ist. Gegen Abend erreichen wir das Pionierstädtchen Puyuhuapi. Vor rund siebzig Jahren waren deutsche Pioniere die ersten Siedler an der engen Meeresbucht gewesen, heute leben ihre Nachfahren in diesem sehr regenreichen Gebiet.
Übernachtung in einer traditionsreichen Privatpension

TAG 11 - VENTISQUERO COLGANTE

Zunächst Fahrt zum Gletscher Ventisquero Colgante. Von dort aus Wanderung (Gehzeit ca. 3-4 Stunden) zu einem spektakulären Aussichtspunkt mit Blick auf das Eisfeld des „hängenden Gletschers“ Ventisquero Colgante, dessen Schmelzwasser in einem etwa 150 Meter hohen Wasserfall in die Tiefe stürzt. Unterhalb des Wasserfalls liegt eingebettet in faszinierende Urvegetation die Gletscherlagune, die wir ebenfalls zu Fuß aufsuchen. Nachmittags Rückkehr nach Puyuhuapi mit Zeit zur Dorferkundung.
Nochmalige Übernachtung in einer traditionsreichen Privatpension

TAG 12 - PARQUE NACIONAL QUEULAT - COYHAIQUE

Der wohl schönste Abschnitt der Carretera Austral durch den Queulat-Nationalpark steht uns heute bevor. Entlang der zerklüfteten Meeresküste schlängelt sich die Piste, und vorbei geht es an Seen, Flüssen und Wasserfällen, immer wieder säumt dichter subarktischer Regenwald den Weg. Wir passieren bescheidene Dörfer sowie Einsiedlergehöfte, vielleicht kreuzt ein Ochsengespann mit seiner schweren Holzlast unseren Weg. In engen Kurven schraubt sich die Piste durch dichte Vegetation die Queulat-Norte-Steigung nach oben, wo wir herrliche Ausblicke auf das Flusstal und die von Urwald bestandenen Gletscherberge genießen können. „Der Weg ist das Ziel“ bei unserem heutigen Stopp, der uns auf schmalem Pfad in diesen märchenhaften Wald mit von Moos und Flechten behangenen Bäumen eintauchen lässt. Abends erreichen wir die größte Stadt der Region Coyhaique.
Hotelübernachtung

TAG 13 - GRENZE NACH ARGENTINIEN - PERITO MORENO

Von Coyhaique aus (Grenzformalitäten) reisen wir erneut nach Argentinien ein. Urplötzlich fühlen wir uns in eine andere Welt versetzt, vom regen- und vegetationsreichen Chile westlich der Anden in die ewig weite Trockensteppe im argentinischen Osten. Während der Fahrt zur Stadt Perito Moreno können sich Augen und Gemüt an die faszinierende Weite Patagoniens gewöhnen. Vielleicht kreuzt ein Gürteltier oder ein patagonischer Straußenvogel unseren Weg. Abends werden wir uns auf einer patagonischen Estancia einquartieren.
Estanciaübernachtung

TAG 14 - RUTA 40 - FITZ ROY

Wir starten heute sehr früh zu unserem langen Weg durch die patagonische Steppe in Richtung Süden. Wir erleben die einsame berühmte Ruta 40, die uns durch ewige Patagonienweite führt. Und wir werden uns vergeblich fragen, mit welcher Motivation die wenigen Siedler hier ihr karges Dasein fristen. Über den in bizarren Farben schimmernden Lago Cardiel und das Städtchen Tres Lagos bringt uns ein Abzweig abends zum Bergsteiger-Dorf El Chaltén unterhalb des bekannten Fitz Roy-Bergmassivs.
Hotelübernachtung

TAG 15 - WANDERUNG AM FITZ ROY

Der 3375 Meter hohe Fitz Roy gilt unter Bergsteigern als einer der schönsten, aber auch schwierigsten Berge der Erde. Wir wollen heute auf unserer Patagonien Reise in einer ganztägigen Wanderung (Gehzeit ca. 8 Stunden) die unberührte Umgebung des Berges mit seinen vom Wind zerzausten Südbuchenwäldern erkunden und dabei immer wieder das atemberaubende Fitz Roy-Bergmassiv auf uns wirken lassen. Oben an der Gletscherlagune erheben sich die steilen Granitnadeln vor uns in den Himmel. Wir sind im Reich der Kondore angelangt und können vielleicht die gigantischen Andenvögel direkt über uns ihre erhabenen Kreise ziehen sehen. Für unsere Kunden, die eine leichtere Wanderung unternehmen möchten, bieten wir ein schönes Alternativprogramm im Nationalpark.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 16 - FAHRT NACH EL CALAFATE

Wir haben heute morgen Zeit, nochmals einen der wunderbaren Aussichtspunkte mit Blick auf das Fitz-Roy Massiv zu erwandern. Anschließende faszinierende Fahrt entlang des Rio la Leona und vorbei an den milchiggrünen Seen Lago Viedma und Lago Argentino bis nach Calafate. Zeit zur Erkundung des Urlaubsstädtchens Calafate.
Hotelübernachtung

TAG 17 - PERITO MORENO-GLETSCHER

Heute brechen wir auf in den Los Glaciares-Nationalpark zum weltberühmten Perito Moreno-Gletscher! Ein spektakuläres Naturschauspiel bietet sich uns hier, die Ausmaße der gigantischen blau schimmernden Wand aus Eis sind kaum zu erfassen. Der Perito Moreno ist einer der beeindruckendsten Gletscher der Erde, täglich schiebt er seine gewaltigen Eismassen bis zu einem Meter vorwärts. Im Gletscherinnern knirscht und knackt es, Eisbrocken der vorderen Front brechen tosend ins Wasser. Dazu steht die gesamte Szenerie in herrlichen Farbkontrasten zum Schwarz der bewaldeten Berge, zum Türkisblau des Wassers und zum Weiß der Schneekuppen. Lange beobachten wir das „Blaue Wunder“ Argentiniens und unternehmen Spaziergänge auf den Aussichtsplattformen. (Optional besteht die Möglichkeit einer ca. einstündigen Bootsfahrt entlang der Eiswand des Gletschers). Am Nachmittag kehren wir dann mit einem Zwischenstopp am Gunther-Plüschow-Denkmal am Lago Argentino zurück nach Calafate. Zeit zur freien Verfügung.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 18 - GRENZE NACH CHILE - PARQUE NACIONAL TORRES DEL PAINE

Noch einmal erleben wir die unbeschreibliche Weite Patagoniens während unserer Fahrt zurück nach Chile (Grenzformalitäten) in den Torres del Paine-Nationalpark. Das 242.242 Hektar große Naturschutzgebiet ist ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber und gilt als einer der schönsten Nationalparks Chiles. Trekking im Torres-Park inmitten unberührter Natur und mit vielen spektakulären Ausblicken gehört zu den unvergesslichen Erlebnissen in Patagonien! Drei Tage haben wir auf unserer Patagonien Reise Zeit um einen Teil der sagenhaften Berglandschaft zu erwandern und ganz verschiedene Gesichter des Parks kennen zu lernen: Gletscherlagune direkt vor dem Torres-Massiv, Grey-Gletscher mit leuchtend blau schimmernden Eisbrocken im grauen Gewässer des Gletschersees, vielfältige Tierbeobachtungen z.B. von Guanakos, Ñandus, Pampafüchsen, Kondoren und anderen Vogelarten. Wir werden uns der Faszination Torres del Paine kaum entziehen können!
Übernachtung im Zelt vor wunderschöner Bergkulisse

TAG 19 - PARQUE NACIONAL TORRES DEL PAINE

Erlebnis Torres del Paine: Besucherzentrum des Parks, Wanderung (Gehzeit ca. 3 Stunden) am Lago Grey mit tollen Ausblicken auf den Grey-Gletscher, am Nachmittag Wanderung in der näheren Umgebung des Campingplatzes.
Nochmalige Zeltübernachtung

TAG 20 - PARQUE NACIONAL TORRES DEL PAINE

Erlebnis Torres del Paine: Mit einem örtlichen Transport-Fahrzeug erreichen wir unseren Ausgangspunkt für die heutige Tageswanderung zur Gletscherlagune vor den drei Torres-Türmen (Gehzeit ca. 8 Stunden). Der Pfad führt uns zum Teil durch patagonische Südbuchenwälder und entlang schöner Täler immer weiter aufwärts bis direkt unterhalb des Wahrzeichens des Nationalparks – der steil aufragenden eindrucksvollen Granittürme im Paine-Massiv. Die Anstrengung wird entschädigt durch den tollen Blick auf die Türme. Für unsere Kunden, die eine leichtere Wanderung unternehmen möchten, bieten wir ein schönes Alternativprogramm entlang des Lago Njordenskjöld. Nach diesem erlebnisreichen Tag kehren wir müde und zufrieden auf unseren schönen Campingplatz zurück.
Nochmalige Zeltübernachtung

TAG 21 - PARQUE NACIONAL TORRES DEL PAINE - PUERTO NATALES

Erlebnis Torres del Paine: Fahrt zum Nordeingang des Nationalparks, wo der Startpunkt zu unserer heutigen Wanderung ist (Gehzeit ca. 3-4 Stunden). Diese führt uns über Hügel hinweg durch ein Gebiet des Parks, in dem sich sehr viele Guanakos aufhalten. So ist die Beobachtung dieser grazilen Kleinkamele neben den wunderbaren Ausblicken auf das Paine-Massiv Schwerpunkt dieser Tour. Mit etwas Glück können wir auch Kondore über uns ihre Kreise ziehen sehen. Am Nachmittag Fahrt in das malerisch am Ultima-Esperanza-Fjord gelegene Städtchen Puerto Natales mit Zeit zur Erkundung des Ortes.
Hotelübernachtung

TAG 22 - PUERTO NATALES - PUNTA ARENAS

Durch weites patagonisches Steppenland geht es heute nach Punta Arenas. Die südlichste Stadt des südamerikanischen Festlandes, der südlichste Punkt unserer Reise ist erreicht. Vor den Toren der Stadt besuchen wir ein sehenswertes Schifffahrtsmuseum mit einem originalgetreuen Nachbau der Nao Victoria. Das Schiff gehörte zur Flotte von Magellan und hat als einziges der fünf gestarteten Schiffe wieder die Heimat in Spanien erreicht. Wo könnte dieses Schiff besser ausgestellt sein, als hier an der legendären und geschichtsträchtigen Magellanstraße, welche Magellan im Jahre 1520 entdeckt hatte. Diese Meeresstraße trennt die von Wind gepeitschte Insel Feuerland vom südamerikanischen Kontinent, und bei klarer Sicht können wir Tierra del Fuego am Horizont erkennen. Nach dem Bezug unseres Hotels bleibt noch Zeit für die ersten Erkundungsgänge durch die Stadt. Abschlussabend.
Hotelübernachtung

TAG 23 - ABFLUG

Unsere Patagonien Reise endet mit dem Abflug von Punta Arenas nach Santiago de Chile mit Weiterflug nach Deutschland oder Beginn Ihres gebuchten Verlängerungsprogramms (1.TAG)

TAG 24 - ANKUNFT

in Deutschland

Zusatzprogramm Patagonien Reise

Reise inkl.
Zusatzprogramm
Reisezeitraum
von – bis
Aufpreis
Doppelzimmer
Aufpreis
Einzelzimmer
KON 132 Zelt-/Hotelreise26.10.2018 – 23.11.2018790 €970 €
KON 133 Hotelreise07.12.2018 – 04.01.2019890 €1.080 €
KON 134* Zelt-/Hotelreise03.02.2019 – 03.03.2019790 €970 €
KON 135 Zelt-/Hotelreise25.10.2019 – 22.11.2019790 €970 €
KON 136 Hotelreise06.12.2019 – 03.01.2020890 €1.080 €
KON 137* Zelt-/Hotelreise26.01.2020 – 23.02.2020790 €970 €
KON 138 Zelt-/Hotelreise16.10.2020 – 13.11.2020790 €970 €
KON 139 Hotelreise11.12.2020 – 08.01.2021890 €1.080 €
KON 140* Zelt-/Hotelreise17.01.2021 – 14.02.2021790 €970 €
KON 141 Zelt-/Hotelreise15.10.2021 – 12.11.2021790 €970 €
KON 142 Hotelreise19.11.2021 – 17.12.2021890 €1.080 €
KON 143* Zelt-/Hotelreise17.12.2021 – 14.01.2022790 €970 €
KON 144 Zelt-/Hotelreise28.01.2022 – 25.02.2022790 €970 €

*Reiseverlauf rückwärts (Ushuaia – Santiago)

Preise ab 01.01.2020 unter Vorbehalt

Verlängern Sie Ihre Patagonien Reise – “Auf den Spuren des Kondors”

In 5 Nächten von Punta Arenas nach Ushuaia!

ab € 790,- im DZ
Feuerland lockt schon aus der Ferne! Vom Aussichtshügel in Punta Arenas sehen wir auf die Magellanstrasse und was sich da als dunkle Silhouette im Hintergrund erhebt ist die Feuerlandinsel. Eindrücklich wird die Fahrt über die berühmte Meeresenge und irgendwie bekommt man nun wirklich das Gefühl, ans Ende der Welt zu reisen. Wir erleben verschiedene Gesichter von Tierra del Fuego – so die großen Schafestancias, die außergewöhnlich schöne Königspinguin-Kolonie, die bewaldete Landschaft nach dem Garibaldi-Pass und dann die südlichste Stadt der Welt Ushuaia. Nicht zuletzt der Feuerland-Nationalpark krönt diese fantastische Patagonien Reise mit archaischen Landschaften und grandiosen Fotomotiven. Erleben Sie die Feuerlandinsel als einen großen Höhepunkt Argentiniens – erleben Sie 5 Tage Natur pur, kommen Sie mit ans Ende der Welt!

Höhepunkte und Aktivitäten:

  • Überquerung der Magellanstraße
  • Königspinguine auf Feuerland
  • Besuch und Übernachtung auf einer Feuerlandestancia
  • Besuch des Feuerland-Nationalparks mit Wanderungen
  • Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal mit Tierbeobachtungen
  • Ushuaiasüdlichste Stadt der Welt

Reiseverlauf

Punta Arenas – Ushuaia

TAG 23 - PUNTA ARENAS – MAGELLANSTRASSE - CERRO SOMBRERO

Gemütlich lassen wir diesen Reisetag angehen. Es bleibt Zeit für Punta Arenas, ein Spaziergang entlang der Uferpromenade mit Blick auf die Magellanstrasse würde sich anbieten. Optional bietet sich heute die Möglichkeit für einen Bootsausflug zur Isla Magdalena. Diese Insel befindet sich in der Magellanstrasse und beherbergt eine große Magellanpinguinkolonie. Es ist herrlich, diese putzigen Tiere aus nächster Nähe zu erleben. Gerne sind wir bei der Organisation dieses Ausflugs behilflich. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Weg in Richtung Feuerland. Wir kommen an der verlassenen Estancia San Gregorio vorbei, bei der wir einen fotolohnenden Stopp einlegen. Dann kommt die Überquerung der berühmten Magellanstrasse mittels Fähre. Vielleicht können wir dabei Pinguine beobachten. Unweit der Anlegestelle machen wir in einem Hotel in der Ortschaft Cerro Sombrero Halt für die Nacht.
Hotelübernachtung

TAG 24 - CERRO SOMBRERO – KÖNIGSPINGUINE – FEUERLAND-ESTANCIA

Typisch patagonische Landschaft begleitet unseren weiteren Weg. Die Fahrt durch patagonisches Steppenland führt uns heute zunächst zu einem besonderen Platz. Auf dem Gelände einer chilenischen Estancia an der Bahia Inútil auf Feuerland lebt ganzjährig eine Kolonie von Königspinguinen. Wir werden uns Zeit lassen, um diese stolzen Vögel in Ruhe zu beobachten. Nach der chilenisch-argentinischen Grenze (Grenzformalitäten) erreichen wir die Stadt Rio Grande mit seinen großen Schafestancias und halten uns immer weiter in Richtung Süden, bis wir am Spätnachmittag unseren Platz für die nächste Nacht anfahren. Eine sehr typische und urige Estancia mit Tierwirtschaft in traumhafter Umgebung lädt zum Bleiben ein.
Zeltübernachtung auf einer Feuerland-Estancia

TAG 25 - FEUERLAND-ESTANCIA - USHUAIA

Gemütlich lassen wir diesen Tag angehen und genießen die schöne Lage der gepflegten Estancia mit ihren Pferden, Kühen und Schafen. Vormittags unternehmen wir eine Erkundungstour auf dem Estancia-Gelände durch Feuerlandwald und entlang eines Flusses, wo wir die schöne Gegend und die Ruhe in uns aufnehmen können. Um die Mittagszeit verlassen wir diesen idyllischen Ort und die uns schon bekannte Ruta 3 führt hinauf zum 430 Meter hohen Garibaldi-Pass. Von hier bietet sich ein fantastischer Überblick auf die Seen Lago Escondido und Lago Fagnano. Immense Südbuchenwälder begleiten uns hinunter zum berühmten Beagle-Kanal, an dem auch unser Reiseziel, die südlichste Stadt der Welt Ushuaia liegt. Außerhalb der Stadt liegt unser schönes Hotel direkt am Beagle-Kanal gelegen, in dem wir uns für die letzten drei Nächte einquartieren.
Hotelübernachtung

TAG 26 - BOOTSFAHRT AUF DEM BEAGLE-KANAL - USHUAIA

Vom Hafen in Ushuaia geht es auf einem modernen argentinischen Katamaran hinaus in den Beagle-Kanal. Zunächst kreuzen wir entlang der Küste und nehmen dann Kurs auf einen bekannten Leuchtturm. Nahe liegt die Insel der Seelöwen und die Vogelinsel Isla de los Pajaros. Dort können wir Seelöwen sowie die Nistplätze von Kormoranen und anderen Seevögeln aus nächster Nähe beobachten. Während der Bootsfahrt tun sich ständig neue Ausblicke auf Berge, Inseln und auch Ushuaia auf. Am Nachmittag bleibt noch Zeit für letzte Souvenireinkäufe in Ushuaia.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 27 - FEUERLAND NATIONALPARK

Unberührte Urlandschaft am Ende der Welt begleitet unseren heutigen Tag im Feuerland-Nationalpark. Mit örtlichem Fahrzeug und Führer erkunden wir verschiedene Landschaften des Parks. Auf abwechslungsreichen Pfaden wandern wir (Gehzeit ca. 4-5 Stunden) entlang einsamer Buchten, gelangen durch ruhige Südbuchenwälder und genießen die Ausblicke über das kristallklare Wasser hinüber zu den schneebedeckten Bergen Chiles. An anderer Stelle können wir ausgezeichnet Biberbauten und evtl. sogar ihre Erbauer sehen. Natürlich verbringen wir auch Zeit am Ende der Ruta 3: dort, wo in Argentinien alle Straßen zu Ende sind. Am Nachmittag Rückfahrt nach Ushuaia in unser schönes Hotel. Abschlussabend.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 28 - RÜCKFLUG

Rückflug von Ushuaia nach Buenos Aires mit eventuellem Flughafenwechsel und Weiterflug nach Deutschland

TAG 29 - ANKUNFT

in Deutschland

Leistungen:

Bei Buchung des Vor- bzw. Verlängerungsprogrammes:

Flüge mit LAN Airlines  in Economy Class

  • Hinflug Frankfurt nach Santiago de Chile
  • Rückflug von Ushuaia via Buenos Aires und São Paulo nach Frankfurt

bereits inklusive:

  • kostenloses Rail & Fly Ticket 2.Klasse ab/bis deutscher Grenze oder
  • Anschlussflüge mit LH ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach/von Frankfurt.

Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis.

Übernachtungen Hotel-Zeltreise

  • 4 Hotelübernachtungen im DZ in guten Mittelklassehotels mit eigenem Bad
  • 1 Zeltübernachtung in KONDOR Kuppelzelten mit hoher Qualität und viel Platz

Übernachtungen Hotelreise

  • 5 Hotelübernachtungen im DZ in guten Mittelklassehotels mit eigenem Bad

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • tägliches kaltes Mittagsbuffet am LKW oder Lunchbox bei Wanderungen oder Mittagssnack bei Stadtbegehungen
  • 1x hochwertiges Campingabendessen bei der Hotel-Zeltreise

Fragen & Antworten

Benötige ich Impfungen für diese Reise?

Bei der Einreise nach Chile und Argentinien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Standardimpfungen sollten vor der Reise überprüft werden, dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie ggf. auch gegen Keuchhusten (Pertussis), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und der jeweils aktuelle Influenzaschutz. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus sowie Tollwut empfohlen.

Unsere Informationen haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit, da sich die landesspezifischen Bestimmungen laufend ändern können. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Reise bei Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich dort beraten

Welche Währung soll ich auf diese Reise mitnehmen?

Für die Reise empfiehlt sich die Mitnahme von Bargeld in Euro, welches sich in Chile und Argentinien problemlos in Landeswährung tauschen lässt. Auch die Maestro (EC)-Karte kann zur Abhebung an fast allen Geldautomaten in Chile verwendet werden. In Argentinien kann es zu Schwierigkeiten mit der Bargeldversorgung über Geldautomaten kommen. Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Einzeltransaktion pro Tag limitiert sein kann.

Reiseschecks werden so gut wie nirgends akzeptiert – wir raten dringend von diesem Zahlungsmittel in Südamerika ab.

Die Kreditkarten von VISA und Mastercard werden häufig in Geschäften zur Bezahlung akzeptiert.

Wir empfehlen die Mitnahme von ca. € 600,– pro Person für die Bezahlung der Essen und Getränke und für den Kauf von Andenken und Souvenirs.

Landeswährung Chile = Chilenischer Peso (CLP) – 1 € = 750,00   CLP

Landeswährung Argentinien = Argentinischer Peso (ARS) – 1 € = 17,78   ARS

Stand: Juni 2017 (aktuelle Kurse unter www.oanda.com)

Wie erfolgt der Transport vor Ort?

Die KONDOR Tours-Reisefahrzeuge sind Spezialkonstruktionen, die für höchste Anforderungen gebaut sind. Jedes Detail der Raumaufteilung ist durchdacht, um unseren Kunden einen stressfreien Urlaub zu ermöglichen. Komfortable Reisebussitze, persönliche Handgepäckablagen, großzügiges Platzangebot zum Vordersitz, hervorragende Rundumsicht, separates Wanderschuhfach, umfangreiche Bordbibliothek oder eine Getränkekühlbox – dies sind nur einige Dinge, die Sie in unseren Passagierräumen wieder finden werden. Sämtliche Ausrüstung und Ihr Reisegepäck sind optimal untergebracht. Sie kommen täglich jederzeit an Ihre Ausrüstung. Ladegeräte für Ihre Kamera gehören zum Standard.

Habe ich einen festen Sitzplatz auf der Reise?

Bei allen KONDOR Tours-LKW-Reisen gibt es keine festen Sitzplatznummern, sondern die Plätze werden täglich in einem rotierenden System gewechselt, welches sich im Laufe der Jahre bewährt hat.

Muss ich am Abend mein Restaurant selber suchen?

Nein! Die KONDOR Tours-Reiseleiter bieten am jeweiligen Ort ein Restaurant an, das sich in der Vergangenheit bewährt hat. Auch die Übersetzung der Speisekarte und die gesamte Abrechnung wird von unserem Team bei KONDOR LKW-Reisen durchgeführt.

Kann ich ein halbes Doppelzimmer buchen?

Gerne versuchen wir die Unterbringung im halben Doppelzimmer für unsere Kunden zu bestätigen. Sollte sich in der Gruppe jedoch kein gleichgeschlechtlicher Reisegast finden, oder der andere Reisegast das halbe Doppelzimmer stornieren, erheben wir den Einzelzimmer-Zuschlag. Wir gewähren Ihnen jedoch bei Buchung einer LKW-Reise bis 3 Monate vor Reisebeginn einen Nachlass von € 100,– auf diesen Zuschlag.

Wie teuer sind die Nebenkosten vor Ort?

Die Nebenkosten hinsichtlich Getränke und Essen liegen in der Regel auf deutschen Niveau. Ein Essen in einem landestypischen Restaurant liegt je nach Reiseland und persönlichem Anspruch bei ca. 15.- bis 20.- Euro pro Person. Ein ausgeklügeltes KONDOR-Abrechnungssystem sorgt bei den KONDOR LKW-Reisen dafür, dass unsere Kunden bei Restaurantbesuchen ihr Essen nicht täglich selbst bezahlen müssen. Alle Restaurantrechnungen sowie auch der Getränkekonsum im Fahrzeug wird gesammelt und am Ende der Reise an die Reiseleiter bezahlt.

Wird bei KONDOR Tours im LKW übernachtet?

Nein, natürlich nicht!

Ist eine Hotelübernachtung geplant, dann findet diese in einem guten Mittelklassehotel statt. Die Zimmer sind grundsätzlich mit eigenem Bad und Dusche ausgestattet und erlauben Erholung und Privatsphäre nach einem Reisetag. Wir legen dabei immer großen Wert auf Lage, Charme und Überschaubarkeit der jeweiligen Unterkunft – ebenso ist uns der gute Kontakt zu den oft familiär geführten Häusern wichtig.

Ich möchte meinen Aufenthalt verlängern. Ist dies möglich?

Sie dürfen uns jederzeit mit ihren Verlängerungs- oder Vorprogrammwünschen kontaktieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Reisewünsche zugeschnittenens Zusatzprogramm.

Wer bekommt Trinkgelder?

Während Ihres Aufenthaltes in Südamerika, tragen viele fleißige Menschen zum Gelingen der Reise bei. Vom Hotelpersonal über die Kofferträger bis zu den Kellnern in den besuchten Restaurants. Nicht zu vergessen natürlich auch Ihr Fahrer und Reiseleiter, die Sie die ganze Reise über durchgängig betreuen. All diese Helfer freuen sich natürlich über ein Trinkgeld; ob und in welcher Höhe richtet sich selbstverständlich nach Ihrer Zufriedenheit.

Was benötige ich an Gepäck für diese Reise?

Gepäckstücke

  • 1 Reisetasche oder Koffer mit max. 23 kg
  • 1 Tagesrucksack (für Wanderungen und Besichtigungen)
  • eine kleine Reisetasche für Zeltübernachtungen

Kleidung

  • leichte Oberbekleidung (Hemd/Bluse/T-Shirt/auch Langarm)
  • warme Oberbekleidung (Pullover/Fleece)
  • warme, windschützende Jacke (Anorak)
  • Trekkinghose & leichte Stoffhose
  • Regenhose und Regenjacke
  • kurze Hose
  • Unterwäsche, warme Skiunterwäsche und Socken
  • warme Mütze und Handschuhe
  • Badeschuhe (z. B. zum Duschen)
  • Badekleidung
  • bequeme Tagesschuhe, Sandalen, feste Wanderschuhe

Sonstiges

  • guter Schlafsack (unterer Komfortbereich bis -5 Grad)
  • Waschzeug und Handtücher
  • persönliche Medikamente
  • gute Sonnenbrille / Trinkflasche
  • Frischhaltedose für Lunchpakete bei Wanderungen
  • Sonnen- und Mückenschutz (DEET), Lippenbalsam
  • Kopfbedeckung (Sonne!)
  • persönliches Schreibmaterial und Lektüre
  • Fotoausrüstung
  • Fernglas / kleiner Reisewecker / Taschenmesser
  • Trillerpfeife (für Wanderungen, um in Notsituationen auf sich aufmerksam machen zu können)
  • Taschenlampe – besser eine Stirnlampe
  • Trekkingstöcke für Wanderungen
  • Sitzunterlage fürs Freie
  • Mini-Rettungsdecke (40 g) für Notfälle
  • Adapter für persönliche Elektrogeräte (220 V)

Wie schwierig bzw. anstrengend sind die Wanderungen auf dieser Reise?

Diese Reise wurde von uns in die Wanderkategorie 3 (Rundreise mit anspruchsvollen Wanderungen) eingestuft.

Welche Einreisebestimmungen sind zu beachten?

Für die Einreise nach Chile und Argentinien benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, es muss bei Einreise lediglich eine „Touristenkarte“ ausgefüllt werden. Diese ist bei der Ausreise dann wieder abzugeben und sollte daher gut aufbewahrt werden.

NOCH FRAGEN?

Telefon +49 (0) 7333 954432 E-Mail info@kondor-tours.de

Montag – Freitag
9.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Kontakt | Katalog | Büroteam | Messen

Ähnliche Südamerika Reisen