• Madagaskar

    ZU DEN FABELWESEN MADAGASKARS – die Schatzsucher-Reise!

    ab 2.250 €

Madagaskar

ZU DEN FABELWESEN MADAGASKARS – die Schatzsucher-Reise!

Charakterbeschreibung der Reise

Madagaskar – wer denkt da nicht an Abenteurer, Schatzsucher, Piraten und unberührte Natur. Mit ihren fast 5000 Kilometern Küstenlänge hat die viertgrößte Insel der Welt natürlich viel Strand am Indischen Ozean zu bieten. Durch ihre lange Isolation hat sich eine sehr eigenständige Natur mit vielen endemischen Tier- und Pflanzenarten entwickelt, die heute in Naturreservaten und Nationalparks geschützt wird. Wir sind auf dieser Reise in den unterschiedlichsten Landesteilen unterwegs und lernen dabei sowohl die Ost- als auch zum Abschluss die Westseite am Indischen Ozean kennen.

Dazwischen breitet sich das Hochland aus, welches mit traditionellen Märkten, einer freundlichen Bevölkerung, fotogenen Dörfern und einer eindrücklichen Zugfahrt aufwartet. Wir erleben und besuchen innerhalb unseres Reiseverlaufs sehr viele Parks und sind dort meist zu Fuß unterwegs.

Auf Wanderungen bei Tag als auch während Nachtexkursionen versuchen wir, den berühmten Lemuren von Madagaskar auf die Spur zu bekommen. Auch die einzigartigen Madagaskarfrösche, Geckos, Chamäleons, Vögel und viele andere Tiere warten darauf, von uns entdeckt zu werden. Madagaskar ist ein geheimnisvoller Juwel – eine Insel, die Schatzsuchern eine reiche Ausbeute an Erlebnissen und Fotomotiven zu bieten hat.

Kommen Sie mit in die einzigartige Welt der Fabelwesen im Indischen Ozean!

  • Hauptreise

    Antananarivo –Antananarivo

  • Reisedauer

    17 Tage / 16 Nächte

  • min/max Teilnehmer

    2 Personen – 12 Personen

   

Höhepunkte & Aktivitäten

  • Marozevo Reptilienreservat mit Chamäleons, Geckos, Fröschen und Schlangen
  • Mantadia Nationalpark mit endemischer Tier- und Pflanzenwelt und Wanderungen
  • Besuch des Sonderreservats von Analamazaotra
  • Bootstransfer durch das Wassergeflecht des Canal de Pangalanes
  • Regenwald von Palmarium mit verschiedenen Lemurenarten
  • Hochland von Madagaskar mit Reisfeldern, Märkten und freundlicher Bevölkerung
  • eindrückliche Zugfahrt im Hochland mit Kontakt zu den Einheimischen
  • Tierbeobachtung im Naturreservat Ranomafana
  • faszinierender Isalo Nationalpark mit verschiedenen Landschaften und reichhaltiger Flora und Fauna
  • Zombitse-Nationalpark mit Tierbeobachtung
  • Fischerort Ifaty am Indischen Ozean

Termine & Preise

Reise
Nummer
Reisezeitraum
von – bis
Preis bei
6 -12 Personen
Preis bei
2 -5 Personen
Verfügbarkeit
der Reise
MADA 3-17 Hotelreise
14.09.2017 – 30.09.2017
DZ 2.250 € / EZ 360 €DZ 2.590 € / EZ 360 €
Freie Plätze
MADA 4-17 Hotelreise
12.10.2017 – 28.10.2017
DZ 2.250 € / EZ 360 €
DZ 2.590 € / EZ 360 €
Freie Plätze
MADA 5-17 Hotelreise
21.12.2017 – 06.01.2018
DZ 2.250 € / EZ 360 €
DZ 2.590 € / EZ 360 €
Freie Plätze

JETZT ANFRAGEN

Ihre Angaben

Name, Vorname (Pflichtfeld)
E-Mail (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Nachricht

Reiseanfrage

Reiseziel:
Reise Nummer: (tragen Sie hier Ihre gewünschte Reisenummer ein)

Anreise:
Abreise:

Reiseteilnehmer:
Zusatzprogramm: janein (falls vorhanden)

Unterbringung im: EinzelzimmerDoppelzimmer

Wie können wir behilflich sein? ReiseanfrageRückruf erwünscht

Was ist bei der Reise enthalten?

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • sonstige Verpflegung laut Reisebeschreibung

Übernachtungen

  • 16 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in Guesthouses mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Inlandflug Tulear-Antananarivo
  • Transport mit einem Fahrzeug unseres Partners in Madagaskar
  • Flughafen-Hotel-Transfers bei Buchung der Flüge über KONDOR Tours
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • örtliche deutschsprachige Reiseleitung, zusätzlich ggf. örtliche Führer

Was ist bei der Reise NICHT enthalten?

  • internationale Flüge (gerne erstellen wir Ihnen ein Flugangebot)
  • Getränke
  • ggf. vor Ort anfallende nationale Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Trinkgelder
  • nicht enthaltene Verpflegung laut Reisebeschreibung
  • optionale Aktivitäten
  • eventuelle Visagebühren

Reiseverlauf

TAG 1 - ANTANANARIVO

Beginn unserer Reise und Begrüßung durch die Reiseleitung. Erste Infos zu unserer geplanten Tour.

TAG 2 - ANTANANARIVO - ANDASIBE (F)

Heute starten wir zu unserer Madagaskarrundreise. Die Fahrt führt uns heute ca.
150 km in Richtung Ostküste nach Andasibe. Auf dem Weg dorthin werden wir das Marozevo Reptilienreservat besichtigen. Dort leben unter anderem Chamäleons, Schlangen und Geckos, Krokodile und Lemuren. Nach der Ankunft in Andasibe machen wir noch eine Abendpirsch im dortigen Reservat.

TAG 3 - MANTADIA NATIONALPARK (F)

Am Vormittag wandern wir im dichten Regenwald des Mantadia Nationalparks und lernen die endemische Flora und Fauna besser kennen. Der Nationalpark ist bekannt für die zahlreichen Frösche, Vögel und auch Lemuren. Am Nachmittag wollen wir wollen wir noch einen Abstecher ins Vakona Reservat unternehmen und uns auf die Suche nach dem Indri, dem größten aller Lemuren machen. Auch gibt es hier viele Orchideenarten und tropische Pflanzen zu entdecken.

TAG 4 - ANDASIBE – RASOABE SEE (F/A)

Den heutigen Tag beginnen wir früh mit einem Ausflug zum Sonderreservat von Analamazaotra und halten nochmals Ausschau nach den uns fremden Tieren und Pflanzen. Durch typische Dörfer geht unsere Fahrt weiter und wir werden unterwegs am bunten Obstmarkt von Antsapanana einen Stopp einlegen. Nach unserer Ankunft am Rasoabe See gelangen wir auf einer ca. einstündigen Bootsfahrt zu unserer Lodge am Canal de Pangalanes, einem Geflecht aus Wasserläufen und kleinen Seen. Hier ist eine der besten Ecken Madagaskars, um Lemuren zu fotografieren.

TAG 5 - CANAL DE PANGALANES (F/A)

Im Palmarium Regenwald gehen wir auf die Suche nach den Lemuren. Es leben in diesem Gebiet 7 Lemurenarten, vom großen Indri bis zum braunen Lemur. Freunde von Gewürzen kommen heute auch auf ihre Kosten. Wir sehen Gewürzfelder mit Vanille, Pfeffer, Nelken und Zimt. Am Nachmittag haben wir noch die Gelegenheit, um kleinere Wanderungen durch den Wald zu unternehmen.

TAG 6 - MANAMBATO - ANTANANARIVO (F)

Mit dem Boot und dem Wagen gelangen wir heute wieder durch herrliche Landschaft zurück in die Hauptstadt Antananarivo. Die Strecke beträgt 270 km und es bleibt evtl. noch Zeit um von unserem Stadthotel ein wenig durch Madagaskars Hauptstadt zu bummeln.

TAG 7 - ANTANANARIVO – ANTSIRABE (F)

Durch das zentrale Hochland von Madagaskar führt uns unsere Reise am heutigen Reisetag bis nach Antsirabe. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist ein Industrie-zentrum, hat jedoch auch ein wunderschönes koloniales Stadtzentrum. Unterwegs wollen wir im kleinen Dorf Ambatolampy einen Halt einlegen, um dort die Alutopfwerkstatt zu besichtigen. Auf unserer Fahrt durch herrliche Landschaften mit Reisfeldern und typischen Dörfern mit ihren freundlichen Bewohnern werden sich uns zahlreiche tolle Fotomotive bieten.

TAG 8 - ANTSIRABE - AMBOSITRA (F)

Weiter geht es heute durch die reizvolle Hügellandschaft des Hochlandes. Die immergrünen Reisterrassen bilden einen Kontrast zu den roten Ziegeln der Lehmhäuser beiderseits der Straße. In Ambositra, der Hauptstadt der Holzschnitzer, lassen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen, eine typische Holzschnitzerei zu besichtigen und das Kunsthandwerk der Arbeiter zu bewundern.

TAG 9 - AMBOSITRA - SAHAMBAVY (F)

Heute steht ein schöner Fahrtag durch das Hochland auf dem Programm. Auf unserem Weg durch hügelige Landschaft passieren wir herrlich gelegene Reisterrassen, die von den Betsileo bewirtschaftet werden. Dies ist ein bedeutender Volksstamm im südlichen zentralen Hochland Madagaskars. Die Betsileo sind bekannt für ihren Reisanbau in Terrassenform. Diese befinden sich in dieser Gegend an den Hängen zahlreicher Berge und sind von meisterhaften Bewässerungssystemen durchzogen.

TAG 10 - SAHAMBAVY – ZUGFAHRT - RANOMAFANA (F)

Eine eindrückliche Zugfahrt bringt uns heute in 3 Stunden in das kleine Dorf Tolongoina, welches von der Landwirtschaft lebt. Auf der Fahrt bekommen wir Kontakt zu den Händlern, welche uns Früchte, Kuchen usw. verkaufen. Immer wieder gibt es durch diese Kontakte schöne Fotomotive und nette Erlebnisse. Nach unserer Ankunft wollen wir von Tolongoina aus eine zweistündige Wanderung unternehmen und die herrliche Landschaft auf uns wirken lassen. Unser Reisefahrzeug wird uns am Endpunkt der Wanderung erwarten und uns anschließend zu unserem Hotel in Ranomafana bringen.

TAG 11 - NATURRESERVAT RANOMAFANA (F)

In den dichten Regenwäldern des Naturschutzgebietes von Ranomafana gehen wir heute mit einem lokalen Führer auf Pirsch nach den tagaktiven Lemuren. Mit etwas Glück entdecken wir den seltenen goldenen Bamus-Lemur sowie Vögel, Reptilien, Amphibien und Schmetterlinge. Wer am Abend noch Energie hat, kann nochmals mit dem lokalen Guide aufbrechen zu einer ca. zweistündigen Abendpirsch.

TAG 12 - RANOMAFANA - RANOHIRA (F)

Heute tauchen wir nochmals ein in das Leben der Einheimischen. Auf unserer Fahrt nach Ranohira werden wir einen ersten Stopp in Andohanisana machen und dort den lebhaften und bunten Wochenmarkt besuchen. Die Bauern verkaufen hier ihre Waren und auch ihre Tiere. Eindrücklich ist auch der Besuch der Oberstadt mit ihrem katholischen Dom aus dem Jahre 1873. Hier haben wir einen wunderschönen Panoramablick auf die Stadt. Die weitere Fahrstrecke führt uns durch die weite Ebene von Horombe am Andringitra-Gebirge vorbei über die dortige Grassteppen-landschaft zu unserem Tagesziel. Unterwegs machen wir noch einen Stopp im Anja Park, einem kleinen Reservat mit Ringelschwanzlemuren.

TAG 13 - ISALO-NATIONALPARK (F)

Am Rande des Dorfes Ranohira liegt direkt der Isalo-Nationalpark. Hier erwartet uns eine überwältigende Landschaft mit fantastischen Sandsteinformationen, Palmen, Aloen, Schraubenbäumen und natürlich auch wieder mit Lemuren. Die Vormittags-wanderung führt uns in den Affencanyon und am Nachmittag wandern wir durch eine bizarre Landschaft zur „Piscine naturelle“. Hier ist die Mitnahme von unseren Badesachen Pflicht. Den Rückweg treten wir erst wieder an, wenn die tiefstehende Sonne die Landschaft in ein herrliches Abendlicht taucht.

TAG 14 - RANOHIRA - IFATY (F)

Durch die Halbwüste gelangen wir morgens an den Zombitse Nationalpark, welchem wir natürlich einen Besuch abstatten werden. Auf dem Weg zu unserem Tagesziel am Meer kommen wir auch an den Grabstätten der Volksgruppe der Mahafaly vorbei. Über die Stadt Tulear, auch Hauptstadt der Sonne genannt, erreichen wir das Fischerdorf Ifaty.

TAG 15 - IFATY (F)

Nach den anstrengenden Reisetagen genießen wir heute den Ruhetag am Meer mit den Möglichkeiten zum Relaxen, Tauchen oder Schnorcheln. Zwischen Juli und September ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, hier Buckelwale zu beobachten. Die Ausflüge (optional) kann man direkt von Ifaty aus reservieren.

TAG 16 - IFATY (F)

Ruhetag am Meer zum Relaxen, Tauchen oder Schnorcheln

TAG 17 - IFATY – ANTANANARIVO (F)

Vom kleinen Flughafen Tulear geht es heute zurück in die Hauptstadt Antananarivo. Mit vielen unvergesslichen Reiseerlebnissen endet hier unsere Reise und wir verabschieden uns von unserer Reiseleitung.

Fragen & Antworten

Welche Einreisebestimmungen sind zu beachten?

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Madagaskar ein Visum, das bei Ankunft am internationalen Flughafen von Antananarivo-Ivato, aber auch an allen anderen Flughäfen mit internationalen Verbindungen (Nosy Be, Antsiranana, Toamasina, Tuléar, etc.) für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ausgestellt wird. Die Gebühr für das Visum ist gestaffelt und beträgt für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen 80.000,- Ar, bis zu 60 Tagen 100.000,- Ar und bis zu 90 Tagen 140.000,- Ar. Der Reisepass muss bei der Einreise noch 6 Monate gültig sein.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Benötige ich Impfungen für diese Reise?

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. afrikanisches Festland, Äthiopien) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich.

Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden (www.rki.de) Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps-Masern-Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Benötige ich eine Malaria-Prophylaxe für diese Reise?

Das Malariarisiko ist im Hochland (Antananarivo) eher gering (Höhenlage), nimmt aber deutlich zu. Es gibt ein erhöhtes Infektionsrisiko an der Küste. Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist ein Hinweis an den behandelnden Arzt auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig. Bei Aufenthalt in den Risikogebieten wird eine Malariaprophylaxe empfohlen.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Wie ist die medizinische Versorgung auf Madagaskar?

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch hoch problematisch. Vielfach fehlen auch europäisch ausgebildete und Englisch sprechende Ärzte. Ein ausreichender, dort gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Welche Währung soll ich nach Madagaskar mitnehmen?

Die Währung auf Madagaskar ist der Ariary. Außerdem wird  die im Jahr 2003 abgelöste Währung, der madagasische Franc (FMG) noch oft gebraucht. In Antananarivo und den anderen großen Städten besteht die Möglichkeit zum Tausch von Bargeld (Euro/Dollar) und Travellerschecks bei Banken und Wechselstuben. Die Banken verfügen in der Regel über Geldautomaten, an denen mit der Visa-Karte Geld gezogen werden kann. Die Mastercard wird nur bei einer Bank, der BNI, akzeptiert. Eine Geldversorgung über EC-Karten (Maestro bzw. Cirrus) ist nicht möglich. Größere Hotels, Restaurants, Geschäfte, Reisebüros und Fluggesellschaften sowie Supermärkte akzeptieren in der Regel die Visa-Karte. Manchmal wird ein Bankaufschlag von 3 % fällig

1 € = 3254,– MGA (Ariary)

Stand: Dezember 2016 (aktuelle Kurse auf www.oanda.com)

NOCH FRAGEN?

Telefon +49 (0) 7333 954432
E-Mail info@kondor-tours.de

Montag – Mittwoch – Freitag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

Dienstag – Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr


Kontakt | Katalog | Büroteam | Messen