• Argentinien Reise

    BRASILIEN-ARGENTINIEN-CHILE

    VON DEN WASSERFÄLLEN IN DIE ATACAMAWÜSTE – die Top-Reise!

    ab 3.980 €

ARGENTINIEN REISE

VON DEN WASSERFÄLLEN IN DIE ATACAMAWÜSTE – die Top-Reise!

Argentinien Reise mit Iguazú-Wasserfällen, Anden und Atacamawüste!

Unsere neue Argentinien Reise von Iguazú in die nördlichste Stadt Chiles Arica bietet in 17 Reisetagen außergewöhnlich viel Abwechslung!

Wir starten die Tour in Iguazú – ein Höhepunkt Südamerikas. Dabei besuchen wir neben der schönen brasilianischen Seite der Wasserfälle auch einen ganzen Tag den argentinischen Teil des Nationalparks. Zusätzlich macht unsere Sondertour durch das Itaipu-Wasserkraftwerk den Beginn unserer Argentinien Reise attraktiv.

Argentinien empfängt uns mit der waldreichen Provinz Misiones, in der wir zum Besuch einer ehemaligen Jesuitenreduktion Zwischenstop einlegen. Über Posadas, Resistencia und der Naturgroßlandschaft des Gran Chaco nähern wir uns den argentinischen Anden.

Für Salta nehmen wir uns auf dieser Argentinien Reise einen ganzen Tag Zeit – sie gilt als schönste Kolonialstadt Argentiniens. Der anschließende Farbenreichtun in der Quebrada de Humahuaca wird uns begeistern. Dörfchen wie Purmamarca, Humahuaca, der berühmte 7-Farbenberg und riesige Kandelaberkakteen machen die Provinz Jujuy besuchenswert.

Nun folgt unsere Andenüberquerung von Argentinien nach Chile. Dieser einmalige Tag ist gespickt mit landschaftlichen Höhepunkten wie der Salzpfanne Salinas Grandes, Weitblick und unendlich vielen Farben.

Die Tage rund um San Pedro de Atacama gehören sicherlich zu den besonders reizvollen Höhepunkten der Reise. Wir erleben das berühmte Valle de la Luna – das Mondtal – zum Sonnenuntergang, sehen auf dem Salar de Atacama Flamingos und sind zu früher Stunde in El Tatio – dem höchstgelegenen Geysirfeld der Welt.

Über die Oasendörfer Chiu Chiu, Lasana, der weltgrößten offenen Kupfermine Chuquicamata tauchen wir tiefer in die Atacamawüste ein. Wir erkunden Geoglyphen entlang der Panamericana, entdecken ehemalige Salpeterstädte und erleben auf unserem Weg nach Arica 4 tiefe, bis zu 1000 Meter tiefe Schluchten. In der nördlichsten Stadt Chiles schließen wir diese Top-Reise ab.

Erleben Sie diese spektakuläre Argentinien Reise durch 3 Länder auf einer absolut außergewöhnlichen Route!

jetzt unverbindlich anfragen
  • Hauptreise

    Iguazú bis Arica

  • Reisedauer

    17 Tage / 14 Nächte

  • min/max Teilnehmer

    4 Personen – 12 Personen

 

Höhepunkte & Aktivitäten Argentinien Reise

  • ausgiebige Besichtigung der weltberühmten Iguazú Wasserfälle auf brasilianischer und argentinischer Seite
  • Itaipú Wasserkraftwerk am Rio Paraná
  • Jesuitenreduktion San Ignacio Mini
  • Durchquerung des argentinischen Chaco – einzigartige Naturlandschaft auf dieser Argentinien Reise
  • Tag in Salta – »La Linda« – der schönsten Kolonialstadt Argentiniens
  • Weltnaturerbe Quebrada de Humahuaca mit den Städtchen Purmamarca, Humahuaca und dem 7-Farbenberg
  • landschaftlich faszinierende Andenüberquerung von Argentinien nach Chile
  • Salinas Grandes – große Salzpfanne inmitten der Anden
  • 3 Nächte in San Pedro de Atacama mit Besuch des berühmten Mondtals, des Salar de Atacama und El Tatio – höchstgelegendes Geysirfeld der Welt
  • Oasendörfer Chiu Chiu und Lasana
  • Chuquicamata – größte offene Kupfermine der Welt
  • Durchquerung der Atacamawüste mit vielen Geoglyphen bis Iquique
  • Besuch der ehemaligen Salpeterstädte Oficina Humberstone und Santa Laura
  • beeindruckende Fahrt von Iquique nach Arica – bis zu 1000 Meter tiefe Schluchten

Termine & Preise Argentinien Reise

Reise
Nummer
Reisezeitraum
von – bis
Preis bei
6 – 12 Personen
Preis bei
4 – 5 Personen
Verfügbarkeit
der Reise
ACA 1 Hotelreise02.05.2019 – 18.05.20193.980 € / EZ 560 €4.090 € / EZ 560 €

Freie Plätze

ACA 2 Hotelreise16.04.2020 – 03.05.20203.980 € / EZ 560 €4.090 € / EZ 560 €

Freie Plätze

ACA 3 Hotelreise15.04.2021 – 02.05.20213.980 € / EZ 560 €4.090 € / EZ 560 €

Freie Plätze

Preise ab 01.01.2020 unter Vorbehalt

JETZT ANFRAGEN

Ihre Angaben

Name, Vorname (Pflichtfeld)
E-Mail (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Nachricht

Unverbindliche Reiseanfrage

Reiseziel:
Reise Nummer: (tragen Sie hier Ihre gewünschte Reisenummer ein)

Anreise:
Abreise:

Reiseteilnehmer:
Zusatzprogramm: janein (falls vorhanden)

Unterbringung im: EinzelzimmerDoppelzimmer

Wie können wir behilflich sein? ReiseanfrageRückruf erwünscht



Was ist bei der Reise enthalten?

Flüge

Flüge mit einer Linienfluggesellschaft in Economy Class ab/bis Frankfurt – weitere Abflughäfen auf Anfrage
Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • tägliches kaltes Mittagsbuffet am LKW oder Lunchbox bei Wanderungen oder Mittagssnack bei Stadtbegehungen

Übernachtungen

  • 14 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen Mittelklassehotels mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Transport mit einem unserer TÜV-geprüften KONDOR-Reise-LKW
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • kundenfreundliches, bewährtes KONDOR-Abrechnungssystem während der gesamten Südamerika Reise (Bestellung, Abrechnung und Bezahlung der Restaurantrechnungen durch die Reiseleitung)
  • durchgehende, hochwertige Betreuung durch 2 KONDOR Tours-Reiseleiter während der gesamten Südamerika Reise, zusätzlich ggf. örtliche Führer

Was ist bei der Reise NICHT enthalten?

  • Getränke
  • ggf. vor Ort anfallende Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Trinkgelder
  • Abendverpflegung in Restaurants (je nach Land/Region bzw. je nach persönlichem Anspruch variabel, Ø ca. € 15,- pro Abend)

Reiseverlauf Argentinien Reise

TAG 1 - ABFLUG

von Deutschland mit einer Linienmaschine

TAG 2 - ANKUNFT IN FOZ DO IGUAZÚ

in Foz do Iguazú – dem Ausgangspunkt unserer Südamerika Reise, Empfang und Transfer in ein Hotel.
Hotelübernachtung

TAG 3 - BRASILIANISCHE SEITE DER WASSERFÄLLE - ITAIPU

Der ganze Vormittag steht für die Besichtigung der brasilianischen Seite des Iguazú-Nationalparks zur Verfügung und wir können einen ersten Eindruck dieser schönsten Wasserfälle Südamerikas genießen. Am Nationalparkeingang besteht die Möglichkeit zum Helikopterflug über die Fälle (fakultativ). Am Nachmittag erleben wir eine technische Führung durch das weltgrößte Wasserkraftwerk Itaipu. Wir kommen dabei nicht nur auf die Staumauer, sondern auch in das Herz der Anlage.
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 4 - GRENZWECHSEL - ARGENTINISCHE SEITE DER WASSERFÄLLE

Morgens Fahrt von unserem Hotel in den argentinischen Teil des Iguazú-Nationalparks. Iguazú ist ein Wort aus der Guaraní-Sprache und heißt »Großes Wasser« – wahrlich der richtige Name für die wohl schönsten Wasserfälle der Erde. Diese liegen eingebettet in sagenhafte Dschungellandschaft und bilden die Grenze zwischen Argentinien und Brasilien. Die Natur legte das Wasserspektakel im Halbkreis mit einer Gesamtbreite von 2.700 Metern an. Es ist ein fantastischer Anblick, wenn die Wassermassen schäumend und spritzend bis zu 72 Meter in die Tiefe donnern. Zusätzlich zaubert das Sonnenlicht herrliche Regenbogen in die Gischt, und staunend versucht der Betrachter dieses wunderschöne Panorama aufzunehmen. Doch nicht nur die Wasserfälle, sondern die ganze Umgebung mit ihrer reichen Flora und Fauna ist faszinierend. Ausgiebig werden uns den ganzen Tag Zeit nehmen, um das Naturschutzgebiet zu erforschen (vormittags Besichtigungsspaziergang ca. 4 Stunden, nachmittags ca. 1,5 Stunden).
Hotelübernachtung

TAG 5 - PUERTO IGUAZÚ - JESUITENREDUKTION - POSADAS

Heute beginnt unsere Überlandreise in Richtung Süden. Die Waldprovinz Misiones nimmt uns auf und führt uns durch sanft hügelige Landschaft nach San Ignacio Mini. Diese gut erhaltene ehemalige Jesuitenreduktion vermittelt uns einen guten Eindruck über die damaligen Verhältnisse und Hintergründe. Nach der interessanten Besichtigung ist es nicht mehr weit bis zur Provinzhauptstadt Posadas, wo wir ein gutes Hotel beziehen.
Hotelübernachtung

TAG 6 - POSADAS - SAENZ PEÑA

Ausgehend von Posadas schließt sich die nächste Provinz Corrientes an. Auf dem Weg in die Hauptstadt erleben wir weite Graslandschaften mit Vogelbeobachtungsmöglichkeiten. Eine gewaltige Brücke führt über den Rio Paraná, die wir zu Fuß überqueren können. Auf der anderen Seite erwartet uns die Provinz Chaco und am Nachmittag erreichen wir den landwirtschaftlich bedeutenden Ort Saenz Peña, wo wir für die Nacht bleiben.
Hotelübernachtung

TAG 7 - SAENZ PEÑA - SALTA

Der Chaco gehört zu den letzten Großlandschaften Südamerikas. Diese Dornbuschsavanne dehnt sich auch bis nach Paraguay und Bolivien aus und beherbergt sehr viele Vogelarten. Die Menschen dort leben oftmals von der Holzkohlegewinnung und bauen neuerdings auch Baumwolle und Soja an. Wir durchqueren den argentinischen Chaco über die nicht immer gute Ruta 16. Erst am Abend erreichen wir Salta, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.
Hotelübernachtung

TAG 8 - SALTA STADTTAG

Salta – La Linda (die Schöne) zählt zu den schönsten Kolonialstädten Argentiniens. Sie ist es wert, einen ganzen Tag dort zu verbringen. Wir besuchen den Cerro San Bernardo, kommen am Güemes-Denkmal, an der San Franciscokirche, am Plaza und auf dem Markt vorbei. Zeit zur freien Verfügung am Nachmittag. Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch einer Peña (optional).
Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 9 - SALTA - HUMAHUACA - PURMAMARCA

Über die Ruta 9 verlassen wir Salta in Richtung Norden und klettern nach San Salvador de Jujuy in der gleichnamigen Provinz in die Anden. Unser Ziel ist die Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht die berühmt ist für ihre Farben. Wir erkunden diese farbenprächtige Schlucht mit ihrer schönen Landschaft und alten Kirchen bis in den Ort Humahuaca. Im Örtchen Purmamarca unternehmen wir am Spätnachmittag eine kleine Wanderung rund um den berühmten 7-Farbenberg.
Hotelübernachtung

TAG 10 - PURMAMARCA - JAMA-PASS - SAN PEDRO DE ATACAMA

Unsere Andenüberquerung nach Chile steht bevor! Auf schmaler Serpentinenstrecke erklettern wir das Gebirge und erreichen so die auf 3.500 Meter Höhe gelegene Bergwüste, die so genannte Puna. Hier oben breitet sich der riesige Salzsee Salar Grande aus – eine Unendlichkeit aus Weiß, die uns auf einen anderen Planeten zu verzaubern scheint. Wir machen einen ausführlichen Stopp, um dieses Naturspektakel genießen zu können. Grandiose Hochandenlandschaft begleitet unseren Weg nach Chile, wo wir über den Paso de Jama nach einem ereignisreichen Tag in dem berühmten Wüstendorf San Pedro de Atacama eintreffen.                                                                                                                                        Hotelübernachtung

TAG 11 - VALLE DE LA MUERTE - VALLE DE LA LUNA

Erholungstag im ruhigen Oasenstädtchen. Wir haben am Morgen Zeit für Streifzüge durch San Pedro de Atacama sowie einer kleineren Wanderung durch das faszinierende Valle de la Muerte bevor wir gegen Nachmittag zum Ausflug ins Valle de la Luna starten. Der Ausflug unter warmem Abendsonnenlicht ins faszinierende Mondtal mit seinen Sanddünen, Gipskristallen und Salzformationen bietet gewiss den Tageshöhepunkt, das Erleben des Sonnenunterganges dort schließt unseren Tag ab.                        Nochmalige Hotelübernachtung

TAG 12 - EL TATIO - SALAR DE ATACAMA

Ganz früh schon brechen wir mit einer örtlichen Agentur und deren Fahrzeug zur abenteuerlichen Exkursion zum höchstgelegenen Geysirfeld der Erde – El Tatio – auf. In 4.150 Meter Höhe entlädt  sich vor imposanter Bergkulisse der Boden mit aufsteigenden Dampfsäulen und sprudelnden Heißwasserquellen. Dies atemberaubende Naturschauspiel wird schließlich von der Morgensonne wieder beendet, und unseren Aufenthalt schließt ein Thermalbad inmitten des Geysirfeldes ab. Vorbei an schneebedeckten Vulkanen geht es auf holpriger Piste zurück nach San Pedro de Atacama. Am Spätnachmittag besuchen wir den beeindruckenden Salar de Atacama, der sicherlich einen Höhepunkt in dieser Region Chiles darstellt. Auf dem Salzsee erleben wir den Sonnenuntergang und Flamingos.                                            Hotelübernachtung

TAG 13 - LASANA - CHIU CHIU - CHUQUICAMATA

Am Morgen verlassen wir das Oasenstädtchen San Pedro de Atacama in Richtung Calama. Auf dem Weg dorthin machen wir einen Abstecher nach Lasana, Chiles beeindruckender Festungsanlage aus der Atacamenakultur. Sie liegt eingebettet in einem Flusstal vor schöner Vulkankulisse. Nach dem Besuch des nahe liegenden kleinen Oasendörfchens Chiu Chiu mit seiner sehr schönen alten Indiokirche aus Adobe und Kakteenholz erreichen wir Chuquicamata. „Chuqui“ beherbergt die weltgrößte offene Tagebaukupfermine. Innerhalb einer organisierten Führung lernen wir das Minengelände mit seinem kilometerbreiten Loch kennen, aus dem gewaltige Lastenfahrzeuge die kupferhaltige Erde nach oben schaffen. Übernachtung in Calama.                                                                                                  Hotelübernachtung

TAG 14 - CALAMA - IQUIQUE

Unsere Fahrt auf der weltbekannten Panamerikana führt uns Richtung Norden mitten durch die Atacamawüste – eine der trockensten Wüsten der Erde! Unterwegs begegnen wir immer wieder Zeugen präkolumbianischer Kulturen, die an Berghängen bildhafte Gestaltungen – Geoglifos – hinterlassen haben. Schließlich erreichen wir den Salar de Pintados, eine riesige erdfarbene Salzpfanne. In dieser Gegend regnet es 100 bis 150 Jahre lang keinen Tropfen, man kann dort ein ganzes Menschenleben ohne Regen verbringen! Erstaunlich deshalb die vielen Tamarugal-Wüstenbäume, die lediglich vom Grundwasser existieren. Unsere Nacht verbringen wir in der Hafenstadt Iquique, die direkt am Pazifik liegt.
Hotelübernachtung

TAG 15 - IQUIQUE -SALPETERSTÄDTE - ARICA

Wir gehen auf Spurensuche in zwei verlassenen Salpeterstädten: Oficina Salitrera Humberstone sowie Oficina Salitrera Santa Laura sind nur zwei von ca. neunzig ehemaligen chilenischen Städten, die während ihrer Blüte im „Goldenen Zeitalter des Salpeters“ insgesamt rund 10.000 Einwohner zählten. Nach Zusammenbruch des Salpeterhandels wurden die Siedlungen verlassen, und die verrostenden Maschinen, die Wohnhäuser und Plätze mit herumliegendem Arbeitsgerät sind zu Geisterstädten in der Wüste geworden. Auf der Weiterfahrt Richtung Norden ist die Wüste mehrere Male von beeindruckenden, bis zu 1000 Meter tiefen Schluchten eingeschnitten, auf deren Grund sich grüne Flussoasen ausbreiten. Gegen Abend Ankunft in Arica – der nördlichsten Stadt Chiles. Abschlussabend.
Hotelübernachtung

TAG 16 - ABFLUG

von Arica nach Santiago de Chile mit anschließender Weiterverbindung nach Deutschland.

TAG 17 - ANKUNFT

in Deutschland.

Fragen & Antworten Argentinien Reise

Benötige ich Impfungen für diese Argentinien Reise?

Bei der Einreise nach Argentinien, Chile und Brasilien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Standardimpfungen sollten vor der Reise überprüft werden, dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie ggf. auch gegen Keuchhusten (Pertussis), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und der jeweils aktuelle Influenzaschutz. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus sowie Tollwut empfohlen.

Denken Sie bitte daran, dass wir kurzfristig in für uns ungewöhnliche Höhen aufsteigen werden. Dies macht ein stabiles Herz-Kreislauf-System notwendig.

Unsere Informationen haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit, da sich die landesspezifischen Bestimmungen laufend ändern können. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Reise bei Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich dort beraten.

Welche Währung soll ich auf diese Argentinien Reise mitnehmen?

Für die Reise empfiehlt sich die Mitnahme von Bargeld in Euro, welches sich in allen drei Reiseländern problemlos in Landeswährung tauschen lässt. Auch die Maestro (EC)-Karte kann zur Abhebung an fast allen Geldautomaten in Chile und Brasilien verwendet werden. In Argentinien kann es zu Schwierigkeiten mit der Bargeldversorgung über Geldautomaten kommen. Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Einzeltransaktionen limitiert sein kann. Die Kreditkarten von VISA und Mastercard werden häufig in Geschäften zur Bezahlung akzeptiert.

Wir empfehlen die Mitnahme von ca. € 600,– pro Person für die Bezahlung der Essen und Getränke und für den Kauf von Andenken und Souvenirs.

Landeswährung Argentinien = Argentinischer Peso (ARS) – 1 € = 17,83 ARS

Landeswährung Brasilien = Brasilianischer Real (BRL) –       1 € = 3,69 BRL

Landeswährung Chile = Chilenischer Peso (CLP)                     1 € = 750,– CLP

Stand: Juni 2017 (aktuelle Kursinfos unter www.oanda.com)

Wie erfolgt der Transport vor Ort?

Die KONDOR Tours-Reisefahrzeuge sind Spezialkonstruktionen, die für höchste Anforderungen gebaut sind. Jedes Detail der Raumaufteilung ist durchdacht, um unseren Kunden einen stressfreien Urlaub zu ermöglichen. Komfortable Reisebussitze, persönliche Handgepäckablagen, großzügiges Platzangebot zum Vordersitz, hervorragende Rundumsicht, separates Wanderschuhfach, umfangreiche Bordbibliothek oder eine Getränkekühlbox – dies sind nur einige Dinge, die Sie in unseren Passagierräumen wieder finden werden. Sämtliche Ausrüstung und Ihr Reisegepäck sind optimal untergebracht. Sie kommen täglich jederzeit an Ihre Ausrüstung. Ladegeräte für Ihre Kamera gehören zum Standard.

Habe ich einen festen Sitzplatz auf der Reise?

Bei allen KONDOR Tours-LKW-Reisen gibt es keine festen Sitzplatznummern, sondern die Plätze werden täglich in einem rotierenden System gewechselt, welches sich im Laufe der Jahre bewährt hat.

Muss ich am Abend mein Restaurant selber suchen?

Nein! Die KONDOR Tours-Reiseleiter bieten am jeweiligen Ort ein Restaurant an, das sich in der Vergangenheit bewährt hat. Auch die Übersetzung der Speisekarte und die gesamte Abrechnung wird von unserem Team bei KONDOR LKW-Reisen durchgeführt.

Kann ich ein halbes Doppelzimmer buchen?

Gerne versuchen wir die Unterbringung im halben Doppelzimmer für unsere Kunden zu bestätigen. Sollte sich in der Gruppe jedoch kein gleichgeschlechtlicher Reisegast finden, oder der andere Reisegast das halbe Doppelzimmer stornieren, erheben wir den Einzelzimmer-Zuschlag. Wir gewähren Ihnen jedoch bei Buchung einer LKW-Reise bis 3 Monate vor Reisebeginn einen Nachlass von € 100,– auf diesen Zuschlag.

Wie teuer sind die Nebenkosten vor Ort?

Die Nebenkosten hinsichtlich Getränke und Essen liegen in der Regel auf deutschen Niveau. Ein Essen in einem landestypischen Restaurant liegt je nach Reiseland und persönlichem Anspruch bei ca. 15.- bis 20.- Euro pro Person. Ein ausgeklügeltes KONDOR-Abrechnungssystem sorgt bei den KONDOR LKW-Reisen dafür, dass unsere Kunden bei Restaurantbesuchen ihr Essen nicht täglich selbst bezahlen müssen. Alle Restaurantrechnungen sowie auch der Getränkekonsum im Fahrzeug wird gesammelt und am Ende der Reise an die Reiseleiter bezahlt.

Wird bei KONDOR Tours im LKW übernachtet?

Nein, natürlich nicht!

Ist eine Hotelübernachtung geplant, dann findet diese in einem guten Mittelklassehotel statt. Die Zimmer sind grundsätzlich mit eigenem Bad und Dusche ausgestattet und erlauben Erholung und Privatsphäre nach einem Reisetag. Wir legen dabei immer großen Wert auf Lage, Charme und Überschaubarkeit der jeweiligen Unterkunft – ebenso ist uns der gute Kontakt zu den oft familiär geführten Häusern wichtig.

Ich möchte meinen Aufenthalt verlängern. Ist dies möglich?

Sie dürfen uns jederzeit mit ihren Verlängerungs- oder Vorprogrammwünschen kontaktieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Reisewünsche zugeschnittenens Zusatzprogramm.

Wer bekommt Trinkgelder?

Während Ihres Aufenthaltes in Südamerika, tragen viele fleißige Menschen zum Gelingen der Reise bei. Vom Hotelpersonal über die Kofferträger bis zu den Kellnern in den besuchten Restaurants. Nicht zu vergessen natürlich auch Ihr Fahrer und Reiseleiter, die Sie die ganze Reise über durchgängig betreuen. All diese Helfer freuen sich natürlich über ein Trinkgeld; ob und in welcher Höhe richtet sich selbstverständlich nach Ihrer Zufriedenheit.

Was benötige ich an Gepäck für diese Argeninien Reise?

Gepäckstücke

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Tagesrucksack (für Wanderungen und Besichtigungen)

Kleidung

  • leichte Oberbekleidung (Hemd/Bluse/T-Shirt/auch Langarm)
  • warme Oberbekleidung (Pullover/Fleece)
  • warme Jacke
  • Trekkinghose & leichte Stoffhose
  • kurze Hose
  • Unterwäsche und Socken
  • Badeschuhe (z. B. zum Duschen)
  • Badekleidung
  • Regenschutz, -schirm (z.B. Knirps)
  • bequeme Tagesschuhe, Sandalen, leichte Wanderschuhe

Sonstiges

  • Waschzeug und Handtücher
  • persönliche Medikamente
  • gute Sonnenbrille / Trinkflasche
  • Sonnen- und Mückenschutz (DEET), Lippenbalsam
  • Kopfbedeckung (Sonne!)
  • persönliches Schreibmaterial und Lektüre
  • Fotoausrüstung
  • Fernglas / kleiner Reisewecker / Taschenmesser
  • Taschenlampe – besser eine Stirnlampe
  • Trekkingstöcke
  • Frischhaltedose für Lunchpaket
  • Sitzunterlage fürs Freie
  • Mini-Rettungsdecke (40 g) für Notfälle
  • Adapter für persönliche Elektrogeräte (220 V), in Brasilien teilweise auch 110 V

Wie schwierig bzw. anstrengend sind die Wanderungen auf dieser Reise?

Diese Reise wurde von uns in die Wanderkategorie 2 (Rundreise mit leichten Wanderungen) eingestuft.

Welche Einreisebestimmungen sind zu beachten?

Für die Einreise nach Chile, Argentinien und Brasilien benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, es muss bei Einreise lediglich eine „Touristenkarte“ ausgefüllt werden. Diese ist bei der Ausreise dann wieder abzugeben und sollte daher gut aufbewahrt werden.

Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei ihren jeweiligen Konsulaten

NOCH FRAGEN?

Telefon +49 (0) 7333 954432 E-Mail info@kondor-tours.de

Montag – Freitag
9.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Kontakt | Katalog | Büroteam | Messen

Ähnliche Südamerika Reisen