• Uganda-Ruanda

    INS REICH DER SILBERRÜCKEN – die Gorilla-Reise!

    ab 3.999 €

Uganda-Ruanda

IN REICH DER SILBERRÜCKEN – die Gorilla-Reise!

Charakterbeschreibung der Reise

Die letzten Wildnisse dieses Planeten – man muss weit reisen, um sie noch zu finden! Die Nationalparks von Uganda und Ruanda gehören sicherlich dazu und aus diesem Grunde machen wir uns bei unserer Reise auf den Weg in diese ursprünglichen Länder Afrikas. Hauptaugenmerk dieser sensationellen Reise liegt eindeutig auf der Tierbeobachtung. Wir werden die Wildtiere in den verschiedensten Nationalparks suchen und sicherlich auch finden.

Genügend Zeit und Ruhe ist eingeplant, um sich ausgiebig der Fotografie widmen zu können und auf diese Art und Weise »auf die Jagd« zu gehen.  Herausragender Bestandteil dieser Uganda Reise ist der bezaubernde Murchison Falls Nationalpark, in dem wir Nashörnern, Nilkrokodilen, aber auch Büffeln, Giraffen und Elefanten auf der Spur sind. Im Budongo Forest Reserve sind wir zu Fuß unterwegs und werden vor allem Schimpansen beobachten. Der Queen Elizabeth Nationalpark erwartet uns als einer der artenreichsten Parks Afrikas mit jeder Menge Wild. Einen Höhepunkt bildet jedoch sicherlich der Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark als UNESCO Weltkulturerbe mit seinen acht Gorillafamilien, welche die Anwesenheit von Menschen eine bestimmte Zeit lang am Tag akzeptieren.

Es ist eine spannende Reise zu den sanften Giganten des Urwalds, um ihnen schließlich im Unterholz zu begegnen. Machen Sie diese emotionale, ergreifende und zugleich sehr beeindruckende Erfahrung mit den Berggorillas Ugandas. Der Vulcanos Nationalpark in Ruanda mit Wanderungen und der schönste See des Landes, Lake Kivu, runden diese fantastische Uganda Reise ab.

Uganda und Ruanda – ursprünglichstes Afrika mit sehr viel Tierbeobachtung!

  • Hauptreise

    Entebbe – Kigali

  • Reisedauer

    14 Tage / 12 Nächte

  • min/max Teilnehmer

    4 Personen – 7 Personen

     

Höhepunkte & Aktivitäten

  • Ziwa Rhino Sanctuary mit Beobachtung von Breitmaulnashörnern aus nächster Nähe
  • Schimpansenwanderung im Budongo Forset Reserve
  • Murchison Falls Nationalpark mit ausgiebiger Tierbeobachtung, Bootsfahrt auf dem Nil, Wanderung und Safari
  • Wanderung im Bigodi Wetland Sanctuary – Möglichkeit viele Affenarten zu beobachten
  • Queen Elizabeth Nationalpark mit Pirschfahrt, Safari und Bootstour
  • Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark, UNESCO Weltnaturerbe
  • Gorilla-Tracking im Nationalpark mit Suche der sanften Giganten
  • Wanderung zu den Batwa-Pygmäen
  • Vulcanos Nationalpark in Ruanda mit Wahl zwischen Gorillatrekking oder Regenwaldwanderung zur Beobachtung von Goldmeerkatzen
  • Mutanda See – Panorama Lodge mit fantastischem Ausblick und Bootsfahrt
  • Kivu See – schönster See Ruandas
  • Kigali, Hauptstadt Ugandas mit Besuch der Genozid-Gedenkstätte

Termine & Preise

weitere Termine auf Anfrage
Reise
Nummer
Reisezeitraum
von – bis
Preis bei
6 – 7 Personen
Preis bei
4 – 5 Personen
Verfügbarkeit
der Reise
UGAN 4-1719.08.2017 – 01.09.2017DZ 4.099 € / EZ 449 €DZ 4.254 € / EZ 449 €
auf Anfrage
UGAN 5-1702.09.2017 – 15.09.2017DZ 4.099 € / EZ 449 €DZ 4.254 € / EZ 449 €
auf Anfrage
UGAN 6-1716.09.2017 – 29.09.2017DZ 4.099 € / EZ 449 €DZ 4.254 € / EZ 449 €
auf Anfrage
UGAN 7-1730.09.2017 – 13.10.2017DZ 3.999 € / EZ 449 €DZ 4.154 € / EZ 449 €
auf Anfrage
UGAN 8-1714.10.2017 – 27.10.2017DZ 3.999 € / EZ 449 €DZ 4.154 € / EZ 449 €
auf Anfrage
UGAN 9-1728.10.2017 – 10.11.2017DZ 3.999 € / EZ 449 €DZ 4.154 € / EZ 449 €
auf Anfrage
UGAN 1-1827.01.2018 – 09.02.2018DZ 3.999 € / EZ 449 €DZ 4.154 € / EZ 449 €
auf Anfrage

JETZT ANFRAGEN

Ihre Angaben

Name, Vorname (Pflichtfeld)
E-Mail (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Nachricht

Reiseanfrage

Reiseziel:
Reise Nummer: (tragen Sie hier Ihre gewünschte Reisenummer ein)

Anreise:
Abreise:

Reiseteilnehmer:
Zusatzprogramm: janein (falls vorhanden)

Unterbringung im: EinzelzimmerDoppelzimmer

Wie können wir behilflich sein? ReiseanfrageRückruf erwünscht

Was ist bei der Reise enthalten?

Flüge

Flüge mit Brussels Airlines oder mit einer anderen IATA Airline in Economy Class

  • Hinflug von Frankfurt via Brüssel nach Entebbe
  • Rückflug von Kigali nach Frankfurt via Brüssel

Bereits inklusive:

  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab/bis Frankfurt
  • Abflüge ab weiteren deutschen Flughäfen möglich

Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen
je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • 6x Abendessen
  • sonstige Verpflegung laut Reisebeschreibung

Übernachtungen

  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in Guesthouses/Lodges/Hotels mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Transport mit einem Fahrzeug unseres Partners in Uganda/Ruanda (Fensterplatzgarantie)
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • 1 Reiseführer Uganda/Ruanda pro Zimmer
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • deutschsprachige Reiseleitung, zusätzlich ggf. örtliche Führer

Was ist bei der Reise NICHT enthalten?

  • Getränke
  • Trinkgelder
  • nicht enthaltene Verpflegung laut Reisebeschreibung
  • optionale Aktivitäten
  • Visa (ca. USD 100,-)
  • Gorilla-Permits (Uganda USD 600,- / Ruanda USD 750,- Stand 09/2016)
  • Goldmeerkatzen- Permit USD 100,-

Reiseverlauf

TAG 1 - FLUG NACH UGANDA

Morgens Flug von Ihrem Wunschflughafen über Brüssel nach Entebbe. Dort werden Sie vom Flughafen abgeholt und fahren zu Ihrer gemütlichen Unterkunft.

TAG 2 - BREITMAULNASHÖRNER IM ZIWA RHINO SANCTUARY (F)

Fahrt ins Ziwa Rhino Sanctuary. Das 2005 eröffnete Schutzgebiet widmet sich der Nachzucht und Auswilderung der seit Mitte der 80er Jahre in Uganda in freier Wildbahn ausgestorbenen Breitmaulnashörner. Es ist sehr beeindruckend, die Kolosse und ihren Nachwuchs aus nächster Nähe zu beobachten. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Kleinstadt Masindi.

TAG 3 - SCHIMPANSEN UND MURCHISON FALLS (F/A)

Zeitig am Morgen begeben Sie sich auf eine Wanderung zu den Schimpansen im Budongo Forest Reserve – eines der wenigen erhaltenen Regenwaldgebiete in Ostafrika. Anschließend setzen Sie Ihre Reise zum Murchison Falls Nationalpark fort. An der Oberkante der Fälle erwartet Sie ein grandioser Ausblick über die Wasserfälle, denen der Park seinen Namen verdankt. Millionen Liter Wasser rasen mit ohrenbetäubendem Getöse durch eine 7 Meter breite Felslücke und bilden 42 Meter tiefer wahre Schaumteppiche. Eine leichte, von einem Wildhüter geführte Wanderung führt Sie auf einem Pfad zur Unterseite der Fälle. Dort werden Sie von einem Boot abgeholt und fahren über den Victoria-Nil zu Ihrer direkt am Flussufer gelegenen Unterkunft. Während der Bootsfahrt beobachten Sie zahlreiche Gruppen von Flusspferden, Krokodile, Wasserböcke und sicherlich auch Büffel.

TAG 4 - SAFARI IM MURCHISON FALLS NATIONALPARK (F/A)

Morgens setzen Sie mit einer Fähre über den Nil zum Nordsektor des Nationalparks über. Dort unternehmen Sie eine ausgedehnte ganztägige Safari durch die wunderschöne Savannenlandschaft. Im Park sind Rothschild-Giraffen, Kuhantilopen, große Herden von Elefanten, Büffel und eines der beiden Wappentiere Ugandas zu Hause: die Uganda-Kob Antilope. Mit etwas Glück können Sie sogar Löwen beobachten. Auch die Vogelwelt hat viel zu bieten: Neben Reihern, afrikanischen Fischadlern, Rohrweihen und verschiedenen Falkenarten lebt hier auch der selten zu sehende und vom Aussterben bedrohte Schuhschnabelstorch.

TAG 5 - FAHRT NACH FORT PORTAL (F)

Die heutige Fahrt nimmt den ganzen Tag in Anspruch. Unterwegs genießen Sie die ugandische Landschaft mit unzähligen Dörfern. Am späten Nachmittag erreichen Sie Fort Portal zu Füßen des mystischen Ruwenzori-Gebirges. In der Sprache der Einheimischen bedeutet Ruwenzori Mondberge. Bei klarer Sicht können Sie vom Garten Ihrer Unterkunft die Spitze der Berge sehen.

TAG 6 - BIGODI WETLAND SANCTUARY–QUEEN ELIZABETH N.P. (F/A)

Vormittags unternehmen Sie eine geführte Wanderung im Bigodi Wetland Sanctuary – ein seit 1992 bestehendes Ökotourismus-Projekt. Einheimische aus den umliegenden Gemeinden zeigen Ihnen die Sumpflandschaft und die vielen hier lebenden Tiere, darunter auch verschiedene Affenarten. Nach dem Besuch setzen Sie Ihre Reise zum Queen Elizabeth Nationalpark fort. Von Ihrer Unterkunft aus genießen Sie einen grandiosen Ausblick auf die Grassavanne.

TAG 7 - QUEEN ELIZABETH NATIONALPARK (F/A)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung des Queen Elizabeth Nationalparks. Am Vormittag beobachten Sie bei einer Safari die im Park lebenden Uganda-Kops, Elefanten und Kaffernbüffel. Vielleicht entdecken Sie auch Löwen oder einen Leoparden? Eine fantastische Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal steht am Nachmittag auf dem Programm. Große Herden von Flusspferden teilen sich den Lebensraum im und am Fluss mit diversen Wasservögeln, Elefanten, Büffeln und Krokodilen. Danach geht die Safari wieder auf dem Landweg weiter und zurück zur Lodge.

TAG 8 - ZUM BWINDI IMPENETRABLE FOREST (F)

Auf abwechslungsreicher Fahrt geht die Reise zum Bwindi Impenetrable Forest, der Heimat von etwa 400 Berggorillas und damit rund der Hälfte aller frei lebenden Exemplare. Tagesausklang auf der schönen Terrasse Ihrer Unterkunft mit Blick in dichten Regenwald! Irgendwo in diesem Dickicht bereitet auch die Gorillagruppe, die Sie am nächsten Morgen besuchen werden, gerade ihre Schlafnester für die Nacht vor.

TAG 9 - WANDERUNG ZU DEN BERGGORILLAS (F)

Heute steht die lange erwartete Wanderung zu den Berggorillas auf dem Programm (optional). Am Eingang des Nationalparks erhalten Sie eine Einweisung über den bevorstehenden Besuch bei Ihrer Gorillagruppe. Die speziell ausgebildeten Ranger des Parks haben jahrelange Erfahrung im Umgang mit den Tieren, kennen ihre Gewohnheiten und sind in der Lage, sich mit ihnen zu verständigen. Je nachdem, wo sich die Gorillas gerade aufhalten, kann die Wanderung unterschiedlich lange dauern und mithin auch recht anstrengend werden. Der Pfad kann steil, rutschig und dicht bewachsen sein. Die Möglichkeit, unseren nächsten Verwandten in ihrem Lebensraum zu begegnen, entschädigt aber allemal für diese Mühen.
Bei Bedarf können Sie vor Ort einen Helfer engagieren, der Ihren Tagesrucksack trägt und Sie an schwierigeren Wegpassagen unterstützt. Der Rest des Tages ist frei, um die einmaligen Erlebnisse bei den Gorillas Revue passieren zu lassen.

TAG 10 - BOOTSFAHRT AUF DEM MUTANDA SEE (F/A)

Heute geht die Fahrt weiter zum Mutanda-See. Sie wohnen in einer Panorama-Lodge direkt am See auf einer kleinen Landzunge. In der Ferne erheben sich die öfters in geheimnisvollen Nebel gehüllten Virunga-Vulkane, der Lebensraum der ruandischen Berggorillas. Zum Sonnenuntergang beschließen Sie diesen herrlichen Tag mit einer Bootsfahrt auf dem Mutanda-See. Dazu gehört natürlich auch ein stilvoller Sundowner!

TAG 11 - BEGEGNUNG MIT DEN BATWA (F)

Ein außergewöhnlicher Ausflug: Sie besuchen die einheimischen Batwa (in ihrer Sprache die „Waldmenschen“). Das traditionelle Alltagsleben verläuft in vollständiger Harmonie mit dem sie umgebenden Regenwald. Sie lernen nicht nur die traditionelle Lebensweise der Batwa kennen, sondern erhalten vor allem authentische Einblicke in ihre heutige, zum Teil schwierige Lebenssituation. Danach Fahrt über die Grenze nach Musanze in Ruanda.

TAG 12 - GOLDMEERKATZEN ODER GORILLAS (F)

Die Qual der Wahl: Entweder unternehmen Sie heute im Parc National des Volcans ein zweites Gorillatrekking vor herrlicher Vulkanlandschaft (optional) oder Sie nehmen an einer Wanderung zur Beobachtung der scheuen Goldmeerkatzen teil (optional). Die Goldmeerkatzen sind eine im Gebiet der Virunga-Vulkane endemische Primatenart, die aufgrund des beschränkten Lebensraums zu den stark gefährdeten Tierarten der Erde zählen. Am Nachmittag erreichen Sie nach einer kurzen Fahrt den Kivu-See, der als einer der schönsten Seen im zentralafrikanischen Grabenbruch gilt. Ihre Unterkunft liegt wahrhaft paradiesisch direkt am See.

TAG 13 - KIGALI UND ABSCHIED VON AFRIKA (F/A)

Auf der Fahrt in Richtung Kigali sehen Sie die typische Hügellandschaft Ruandas. In der Hauptstadt Kigali besuchen Sie die Genozid-Gedenkstätte, eine wichtige Einrichtung zur Aufarbeitung des dunkelsten Kapitels der ruandischen Geschichte. Frühes Abendessen, dann heißt es Abschied nehmen von Afrika. Flughafentransfer und Rückflug.

TAG 14 - ANKUNFT ZU HAUSE

Nach dem Umstieg in Brüssel Landung an Ihrem Heimatflughafen.

Fragen & Antworten

Welche Einreisebestimmungen sind auf dieser Reise zu beachten?

Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Einreisevisum.

Seit dem 1. Juli 2016 kann ein Visum nur noch online auf der Webseite visas.immigration.go.ug beantragt werden. Dabei sind eingescannte Passkopien, Passbilder, Gelbfieberimpfungsnachweis und gegebenenfalls andere Nachweise hochzuladen. Nach abgeschlossenem Verfahren wird das Visum dann gegen Vorlage von Pass und Originalnachweisen sowie Zahlung der Visagebühr (bar, in US-Dollar oder Landeswährung) bei Einreise erteilt.

Die Visumgebühr – zur Zeit 50,- US-Dollar (US-$) für ein einfaches Touristenvisum – hängt von der Art des Visums ab und wird im Antragsverfahren angezeigt. Zur Gelbfieberimpfung siehe auch „FAQ – Impfungen“. Die bewilligte Einreisedauer kann vom Antrag abweichen.

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Benötige ich Impfungen für diese Reise?

Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung für alle Reisenden ab dem 9. Lebensmonat ist bei Einreise erforderlich und auch wegen der immer wieder vorkommenden Ausbrüche medizinisch sinnvoll. Obwohl seit Juli 2016 der Impfschutz einer Gelbfieberimpfung durch die WHO offiziell als im Regelfall lebenslang wirksam eingestuft wird,  ist in Uganda derzeit nicht auszuschließen, dass bei Einreise weiterhin auf den Nachweis einer Impfung, die nicht länger als 10 Jahre zurückliegt, bestanden wird.

Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (siehe www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie,  Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken  und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch die Impfungen gegen Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY), Typhus und Tollwut empfohlen. Tollwutimmunglobulin ist im Land nicht sicher verfügbar.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Benötige ich eine Malaria-Prophylaxe für diese Reise?

Landesweit und ganzjährig besteht ein hohes Übertragungsrisiko, verstärkt während der Monate maximalen Niederschlags (April bis Mai, November). Plasmodium falciparum (Erreger der Malaria tropica) wird in über 85% der Fälle nachgewiesen.

Eine Malariaprophylaxe mit Medikamenten (Chemoprophylaxe) ist daher dringend empfohlen. Hierfür sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z.B. Atovaquone/Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Auswahl und persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme mit einem Tropen- bzw. Reisemediziner besprochen werden.

(Quelle Auswärtiges Amt)

Wie ist die medizinische Versorgung auf dieser Reise?

Die medizinische Versorgung ist in Uganda und Ruanda keinesfalls mit unseren europäischen Standards zu vergleichen. Die Gesundheitsversorgung gerade in ländlichen Gebieten ist als eher mangelhaft zu beschreiben. Krankenhäuser sind meist nur in Städten zu finden und eher schlecht ausgestattet. Neben qualifizierten Ärzten mangelt es an technischen Geräten und an Medikamenten. Eine Alternative in Städten sind private Kliniken, die eine gute medizinische Versorgung gewährleisten. Es wird zum Abschluß einer umfassenden Auslandskrankenversicherung geraten

Welche Währung soll ich auf diese Reise mitnehmen?

In beiden Ländern ist der US-Dollar als zweites Zahlungsmittel neben der Landeswährung weit verbreitet. Es ist also ratsam einen Vorrat an US-Dollar bereits zu Hause umzutauschen und mitzunehmen. Bitte lassen Sie sich nur möglichst neue, unbeschädigte Scheine geben. Ältere Scheine werden aufgrund der größeren Fälschungsgefahr manchmal nicht gerne angenommen. Sie sollten möglichst eine gute Mischung aus kleinen und etwas größeren Scheinen dabei haben. Größere Scheine können vor Ort gut in die Landeswährung umgetauscht werden und kleinere Scheine können Sie zum Bezahlen oder als Trinkgeld verwenden. Viele Händler und Geschäfte wollen oder können kein Wechselgeld rausgeben. Es können sowohl US-Dollar als auch Euro vor Ort in Banken, Wechselstuben und manchmal auch in Hotels in die Landeswährungen umgetauscht werden. Tauschen Sie auf keinen Fall Geld bei fliegenden Händlern auf der Straße.
In einigen Hotels und größeren Geschäften ist es möglich per Kreditkarte zu bezahlen. Am weitesten verbreitet ist die Visa-Karte.
Um Geld abzuheben sollten Sie eine VISA-Kreditkarte mit PIN mitnehmen. Damit können Sie in den Städten an nahezu allen Geldautomaten Geld abheben. EC-Karten (mit Maestro-Zeichen, nicht mit V-Pay) werden an den Geldautomaten einiger großer Banken akzeptiert

1 € = 3562,– UGX (Uganda Schilling)
1 € =    817,– RWF (Ruanda Franc)

(Stand Dezember 2016 – aktuelle Kursinformationen unter www.oanda.com)

NOCH FRAGEN?

Telefon +49 (0) 7333 954432
E-Mail info@kondor-tours.de

Montag – Mittwoch – Freitag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

Dienstag – Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr


Kontakt | Katalog | Büroteam | Messen