image descriprion

Tansania

LOCKRUF DER SERENGETI – die Großwild-Reise!

Charakterbeschreibung der Reise

Bei dieser umfassenden Tansania Rundreise vereinen wir weltberühmte Wildschutzgebiete wie die Serengeti, den Ngorongoro Krater, die Nationalparks Manyara und Tarangire im Norden Tansanias mit einer wunderbaren Fahrt durch die malerischen Usambara Berge und dem einzigartigen Selous Wildreservat im Süden des Landes.

Erleben Sie auf dieser Reise das ganze Land Tansania von Nord bis Süd mit einer maximalen Gruppengröße von nur 7 Teilnehmern. Sehr gut gewählt sind die Übernachtungsplätze, damit Sie möglichst nah zur Tierbeobachtung vor Ort sind.

Verlängerungsprogramme am Ende der Tour sind möglich!

Erleben Sie auf dieser Tansania Rundreise die abwechslungsreichen Landschaften dieses Landes gepaart mit schönen Unterkünften, einer grandiosen Tierwelt sowie einer begeisternden Bevölkerung!

busfahrtlodge-uebernachtungzelt-uebernachtunghotel-uebernachtungwanderungtierbeobaschtungkulturellesbootsfahrt

ab 4.899 
Alles über die Reise Tansania

Höhepunkte und Aktivitäten

  • endlose Savannen und Tierbeobachtungen in der Serengeti
  • beeindruckende Wüstenlandschaften im Norden
  • größter Vulkankrater der Erde - Ngorongoro Krater mit reichhaltiger Tierwelt
  • tropische Vegetation am Kilimanjaro und Mt. Meru
  • Regenwälder auf dem Usambara Plateau
  • Lake Manyara Nationalpark
  • Besuch einer Kaffeeplantage
  • Geländewagentour und Bootssafari im Selous Wildreservat
  • Maasai-Hirten im Ngorongoro Krater
  • Kaffeeplantage am Mt. Kilimanjaro
  • Dorfleben auf Märkten

tans

hauptreise Hauptreise: Arusha bis Dar es Salaam (16 Tage/13 Nächte)

Was ist bei der Reise enthalten?

Flüge

Flüge mit Ethiopian Airlines oder mit einer anderen IATA Airline in Economy Class

  • Hinflug von Frankfurt via Addis Abeba nach Arusha
  • Rückflug von Dar es Salaam via Addis Abeba nach Frankfurt

Bereits inklusive:

  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab/bis Frankfurt

Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • 13 x Abendessen
  • 13 x Mittagessen
  • sonstige Verpflegung laut Reisebeschreibung

Übernachtungen

  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in Guesthouses/Lodges/Bushcamps/Hotels mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Transport mit einem Fahrzeug unseres Partners in Tansania
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • 1 Reiseführer Tansania pro Zimmer
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • deutschsprachige Reiseleitung, zusätzlich ggf. örtliche Führer
Was ist bei der Reise nicht enthalten?
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • nicht enthaltene Verpflegung laut Reisebeschreibung
  • optionale Aktivitäten
  • Visagebühren Tansania (USD 50,- Stand 09/2016)
  1. TAG 1 ABFLUG

    von Frankfurt nach Addis Abeba

  2. TAG 2 ANKUNFT IN ARUSHA (A)

    Morgens Ankunft in Addis Abeba und Weiterflug nach Arusha. Gegen Mittag Ankunft am Kilimanjaro International Airport und Transfer nach Arusha. Nachmittags Einführung in die bevorstehende Safari.
    Lodgeübernachtung

  3. TAG 3 LAKE MANYARA NATIONALPARK UND KAFFEE (F/M/A)

    Heute sind Sie in dem am großen Grabenbruch gelegenen Lake Manyara Nationalpark unterwegs. Hier erwartet Sie eine abwechslungsreiche Vegetation vom Regenwald bis hin zur Busch- und Grassavanne. Außerdem können Sie hier Flamingos und andere am Wasser lebenden Tiere beobachten. Berühmt wurde dieser Park durch Löwen, die während der Mittagshitze auf Bäumen dösen, am liebsten in Akazien. Picknick-Mittagessen und Weiterfahrt nach Karatu. Nachmittags geführte Wanderung mit interessantem Einblick in den Kaffeeanbau.
    Lodgeübernachtung

  4. TAG 4 WANDERUNG AM RANDE DES NGORONGORO KRATERS (F/M/A)

    Morgens Fahrt zur Ngorongoro Conservation Area. Hier werden Sie von einem bewaffneten Ranger erwartet, der Sie auf einen außergewöhnlichen Spaziergang entlang des Vulkankraters mitnimmt. Am Kraterrand stehend spürt man die Erhabenheit dieser grandiosen Naturkulisse. Die Kraterwände verschwimmen mit dem Horizont und ganz klein ist der Kraterboden gerade zu erahnen. So gewaltig kann Natur sein! Anschließend Weiterfahrt in die Serengeti – je nach Jahreszeit in eine unterschiedliche Region! Auf dem Weg zur Ihrem Camp erleben Sie erste Tierbeobachtungen im zweitgrößten Nationalpark Tansanias, der zum UNESCO Naturerbe der Menschheit zählt und seit Grzimeks Dokumentation „Serengeti darf nicht sterben!“ ein Inbegriff für Afrika ist. Die Übernachtungen finden safarigerecht in Hauszelten mit komfortablen Betten und privatem Bad mit Safaridusche und Buschtoilette statt. Das Flycatcher Bologonja Camp liegt im Norden des Nationalparks. Das mobile Serengeti View Camp wechselt je nach Saison seinen Standort von Süden, nach Westen oder Zentral-Norden.
    Campübernachtung

  5. TAG 5 AUF DEN SPUREN HUNDERTTAUSENDER GNUS (F/M/A)

    Das Phänomen der Großen Tierwanderung in Tansania besteht darin, dass riesige Tierherden sich in einer großen Kreisbewegung in der Serengeti und benachbarten Masai Mara bewegen. Sie ziehen dem Regen und damit dem saftigen Gras hinterher! Ihr Reiseverlauf innerhalb der Serengeti führt Sie deshalb je nach Reisetermin in unterschiedliche Regionen im Nationalpark, so dass Sie, ergänzend zu dem ganzjährig üppigen Tiervorkommen, zusätzlich die größtmögliche Wahrscheinlichkeit haben, den legendären großen Gnu- und Zebraherden bei ihrer Wanderung zu begegnen.

    Dezember – Februar: Südliche Serengeti Ausgiebigen Pirschfahrten im Geländewagen durch den südlichen Teil der Serengeti. Zu dieser Jahreszeit bringen die Gnus und Zebras ihre Jungtiere zur Welt und die weite Savanne ist übersät von abertausenden Jungtieren, die lebensfroh durch die Gegend springen. Mobiles Serengeti View Camp

    Juni: Westliche Serengeti Pirschfahrten von Ihrem Camp aus, das sich zu dieser Jahreszeit im westlichen Teil des Nationalparks befindet. Die Region wird dann häufig von den nach Norden zum Mara Fluss ziehenden Herden bevölkert. Tipp: Zu dieser Jahreszeit können Sie häufig Löwen beobachten, die aufgrund des hohen Grases Ihren Schlafplatz lieber in den Bäumen als auf dem Boden einrichten. Mobiles Serengeti View Camp

    Juli – Oktober: Nördliche Serengeti Sie befinden sich im nördlichen Teil der Serengeti. Von hier aus ist eine Tagespirschfahrt zu einem Aussichtspunkt auf den Mara oder Sand Fluss möglich. Mit ein bisschen Glück erleben Sie hier eine der dramatischen Flussdurchquerungen von Herden tausender Gnus und Zebras, die sich Jahr für Jahr auf der Suche nach den besten Weiden in diese lebensgefährliche Situation begeben: Zu überwindende Steilhänge, im Wasser lauernde Krokodile und die am anderen Ufer bereits wartenden Löwen, Hyänen und Leoparden. Ein Krimi der Natur!

    Flycatcher Bologonja Camp November: Zentral-nördliche Serengeti In diesem Monat liegt Ihr Camp im zentral-nördlichen Teil der Serengeti. Diesen Korridor passieren im November die großen Tierherden auf ihrem Weg von der nördlichen in die südliche Serengeti. Ihr Reiseleiter kennt das Gebiet perfekt und richtet das Ziel Ihrer Safaris so aus, dass Sie möglichst viel von den wandernden Herden sehen. Mobiles Serengeti View Camp

  6. TAG 6 TIERBEOBACHTUNGEN IN DER SERENGETI (F/M/A)

    Am Morgen unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti, bevor Sie den Nationalpark verlassen und in die Ngorongoro Conservation Area einfahren, in der circa 55.000 Masai noch immer wie seit Jahrhunderten im respektvollen Einklang mit der Natur und der Tierwelt leben.
    Lodgeübernachtung

  7. TAG 7 AUF PIRSCH IM NGORONGORO-KRATER (F/M/A)

    Nach einem zeitigen Frühstück geht es eine steile Panoramastraße hinunter in den Ngorongoro-Krater. Mit 16 km Durchmesser ist er der größte vollständige Vulkankrater der Erde – ein Wildreservat und intaktes Ökosystem für über 25.000 Wildtiere. Nach einem Picknick-Mittagessen auf dem Kraterboden fahren Sie zur Ihrer Lodge am See Burunge.
    Tented Camp

  8. TAG 8 TARANGIRE NATIONALPARK (F/M/A)

    Abwechslungsreiche Sumpf- und Trockenlandschaften, eine besonders hohe Elefantenpopulation und hunderte märchenhaft anmutende Affenbrotbäume sind die Besonderheiten des Tarangire Nationalparks. Nach der Safari Fahrt via Arusha nach Moshi. Je nach Wetterlage können Sie in der Ferne den schneebedeckten Gipfel des Mt. Kilimanjaro sehen! Mit 5.892 m ist er der größte freistehende Berg der Erde.
    Hotelübernachtung

  9. TAG 9 IN DEN USAMBARA BERGEN (F/M/A)

    Fahrt in die Usambara Berge, eine ganz andere Welt mit mildem Klima und üppig-grüner Vegetation. Zum Mittagessen kehren Sie auf der Irente Farm ein, wo deutsches Graubrot nach alter Rezeptur gebacken wird. Dann spazieren Sie durch Lushoto, zur deutschen Kolonialzeit Wilhelmstal genannt. Sie besichtigen einige historische Gebäude aus der deutschen Zeit und bummeln über den bunten Marktplatz.
    Lodgeübernachtung

  10. TAG 10 SCHULE UND URWALDWANDERUNG (F/M/A)

    Wanderung durch die ländliche Usambara Gegend zu einer Schule, wo Sie einen spannenden Einblick in den Alltag tansanischer Schulkinder erhalten. Am Nachmittag geht es auf Wanderung durch urwaldartige Landschaften zu einem Wasserfall. Die zauberhafte Pflanzenwelt der Reste eines sich quer durch Afrika ziehenden Bergregenwaldes erwarten Sie! Neben vielen Vogelarten werden Ihnen Meerkatzen und Paviane begegnen. Aus dieser herrlichen Gegend stammt übrigens das wilde Usambaraveilchen mit seinen hellgrün bis purpurroten Blüten, das als reizende eher violett- und blaublütige Zimmerpflanze viele deutsche Wohnungen schmückt.
    Lodgeübernachtung

  11. TAG 11 FAHRT NACH MOROGORO UND FARMBESUCH (F/M/A)

    Fahrt nach Morogoro zur Mbuyuni Farm der Familie Axmann. Sie verfügt über 350 ha, von denen die Hälfte landwirtschaftlich genutzt werden. Während der Führung über das Farmgelände erfahren Sie u.a., dass jährlich 25.000 kg Tee und Gewürze, hauptsächlich Chili, Zitronengras und Hibiskus-Tee, angebaut werden. Die ganze Fülle der frischen farmeigenen Ernte eröffnet sich beim Abendessen!
    Farmübernachtung

  12. TAG 12 BORASSUS PALMEN UND WALDDÖRFER (F/M/A)

    Die Reise führt weiter in den Süden Tansanias entlang der Uluguru Berge durch eine fruchtbare, dicht bewachsene Tiefebene. Kleine Dörfer, die im Schatten riesiger Palmen errichtet wurden, Straßenmärkte und Felder mit typischen Ackerfrüchten wie Bananen, Sisal, Kassawa und Erdnüssen bieten abwechslungsreiche Einblicke in den Alltag der Landbevölkerung. Am Nachmittag erreichen Sie den Eingang des Selous Wildreservats.
    Campübernachtung

  13. TAG 13 UNESCO WELTERBE SELOUS (F/M/A)

    Einfahrt durch das Matambwe Tor im Nordwesten des Selous Wildreservats, das zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. Sie durchqueren den gesamten nördlichen Abschnitt des Parks mit dornbuschigen Grasebenen, dichten Wäldern und breiten Flussläufen, durchzogen von großen Sandbänken. Sie können beinahe allen Arten afrikanischer Savannentiere begegnen. Das eher waldreiche Gelände macht es zwar nicht immer leicht, die Tiere zu entdecken, doch umso mehr entspricht die Pirschfahrt den Safaris vergangener Tage. Am späten Nachmittag treffen Sie in Ihrer direkt am Rufiji Fluss gelegenen Unterkunft ein. Nachmittags Spaziergang und Besuch im nahen Dorf.
    Campübernachtung

  14. TAG 14 BOOTSFAHRT IM SELOUS WILDRESERVAT (F/M/A)

    Ganztägige Bootsfahrt auf dem Fluss Rufiji mit Beobachtung der Tiere, die auf den Schwemmflächen weiden oder zum Fluss kommen, um ihren Durst zu stillen. Hunderte von Flusspferden auf einmal zu beobachten, ist hier keine Seltenheit! Unterwegs legen Sie für ein Mittagspicknick an. Ein fantastischer Boots-Safaritag mit einer ganz neuen Perspektive von Wasserseite aus!
    Campübernachtung

  15. TAG 15 ABSCHIED VON AFRIKA (F/M)

    Am Morgen fahren Sie nach Dar es Salaam. Nachmittags Abflug via Addis Abeba zurück nach Deutschland oder Beginn Ihres gebuchten Verlängerungsprogrammes.

  16. TAG 16 ANKUNFT

    in Deutschland

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Das Visum kann sowohl bei der Botschaft als auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50 US-Dollar oder 50 Euro und muss in einer der beiden Währungen entrichtet werden.
Der Reisepass muss eine Gültigkeit bis 6 Monate über die Reise hinaus haben und mindestens 2 freie Seiten enthalten.

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z. B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung ab dem vollendeten 1. Lebensjahr für das Festland und Sansibar erforderlich.

Das tansanische Gesundheitsministerium hat dafür folgende Regelungen festgelegt:

- Reisende aus Endemiegebieten (z. B. Nachbarländer) benötigen eine Gelbfieberimpfung. Eine nachgewiesene Gelbfieberimpfung wird als ausreichend anerkannt, auch wenn diese länger als 10 Jahre zurückliegt.

- Reisende aus Nicht-Endemiegebieten (z. B. Europa) benötigen nur dann eine Gelbfieberimpfung, wenn sie in einem Gelbfiebergebiet den Flughafen beim Zwischenstopp verlassen oder mindestens 12 Stunden in diesem Flughafen auf ihren Anschlussflug warten. Ein Transit, z. B. in Addis Abeba, von unter 12 Stunden erfordert keinen Gelbfieberimpfnachweis.

- Bei Ankunft in Sansibar (Flughafen oder Fähre) vom tansanischen Festland kommend ist keine Gelbfieberimpfung nötig.

Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (www.rki.de)

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Ein hohes Risiko besteht landesweit unter 1800m inklusive der Städte und Nationalparks. Ein geringeres Risiko herrscht in den Höhenlagen zwischen 1800 und 2500m, in Daressalam und auf  den Inseln Sansibar und Pemba. In den letzten großen Regenzeiten 2013 und 2014 kam es zu einem deutlichen Anstieg der Malariafälle in Daressalam. Eine Malariaprophylaxe mit Medikamenten (Chemoprophylaxe) ist daher ratsam. Hierfür sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Atovaquon/Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Auswahl und persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme einer Chemoprophylaxe mit einem Tropen- bzw. Reisemediziner besprochen werden.

(Quelle: Auswärtiges Amt)

Die medizinische Versorgung in den städtischen Bereichen liegt grundsätzlich unter dem afrikanischen Durchschnitt. Sie ist mit europäischen Verhältnissen nicht vergleichbar. In allen größeren Orten findet man jedoch Krankenhäuser und Apotheken.
Der Abschluss einer Auslandskranken- und Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen.

Die Landeswährung ist der Tansania Schilling (TZS).

Die Mitnahme von ausreichend Bargeld (Euro/US-Dollar) und/oder Travellerschecks wird empfohlen. Allerdings werden von den Banken und Wechselstuben meist nur Dollarnoten mit Prägedatum ab dem Jahr 2000 angenommen. Der Umtausch von Euro in Landeswährung bleibt auf die großen Städte und bestimmte Hotels beschränkt. In Daressalam, Arusha und Stone Town auf Sansibar gibt es die Möglichkeit, bei der Barclays Bank tansanische Schilling mit der Bankcard am Automaten abzuheben. Dieser Service unterliegt jedoch gelegentlich Störungen, und man sollte sich daher nicht ausschließlich darauf verlassen. Kreditkarten werden grundsätzlich in größeren Hotels akzeptiert.

1 € = 2.138 TZS (Stand Dezember 2016 - aktuelle Kursinformationen unter www.oanda.com)

Gruppengröße 4-7
Reise Nummer Reisezeitraum von - bis Verfügbarkeit der Reise Preis bei 6-7 Personen Aufpreis Einzelzimmer  
TANS 4-17 Hotel-/Lodgereise
10.06.2017 - 25.06.2017
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 5-17 Hotel-/Lodgereise
08.07.2017 - 23.07.2017
Auf Anfrage
5.099 
619 
TANS 6-17 Hotel-/Lodgereise
05.08.2017 - 20.08.2017
Auf Anfrage
5.099 
619 
TANS 7-17 Hotel-/Lodgereise
09.09.2017 - 24.09.2017
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 8-17 Hotel-/Lodgereise
30.09.2017 - 15.10.2017
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 9-17 Hotel-/Lodgereise
04.11.2017 - 19.11.2017
Auf Anfrage
4.899 
619 
TANS 10-17 Hotel-/Lodgereise
25.12.2017 - 09.01.2018
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 1-18 Hotel-/Lodgereise
20.01.2018 - 04.02.2018
Auf Anfrage
4.899 
619 
TANS 2-18 Hotel-/Lodgereise
03.02.2018 - 18.02.2018
Auf Anfrage
4.899 
619 
TANS 3-18 Hotel-/Lodgereise
17.02.2018 - 04.03.2018
Auf Anfrage
4.899 
619 
TANS 4-18 Hotel-/Lodgereise
09.06.2018 - 24.06.2018
Auf Anfrage
4.899 
619 
TANS 5-18 Hotel-/Lodgereise
07.07.2018 - 22.07.2018
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 6-18 Hotel-/Lodgereise
04.08.2018 - 19.08.2018
Auf Anfrage
5.099 
619 
TANS 7-18 Hotel-/Lodgereise
08.09.2018 - 23.09.2018
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 8-18 Hotel-/Lodgereise
29.09.2018 - 14.10.2018
Auf Anfrage
4.999 
619 
TANS 9-18 Hotel-/Lodgereise
03.11.2018 - 18.11.2018
Auf Anfrage
4.899 
619 
TANS 10-18 Hotel-/Lodgereise
25.12.2018 - 08.01.2019
Auf Anfrage
4.999 
619