image descriprion

Costa Rica

ZWISCHEN REGENWÄLDER UND VULKANEN – die grüne Reise!

Charakterbeschreibung der Reise

Costa Rica beinhaltet alles, was eine erlebnisreiche Reise dorthin haben sollte: artenreiche Tropenwälder, Vulkane, Traumstrände und eine einzigartige Natur.

Unsere Reiseroute führt zunächst vom Tiefland der Karibik durch das zentrale Bergland an die fantastische Pazifikküste. Auf diesem Weg stehen zunächst die Vulkane Poás und Arenal auf dem Programm, anschließend genießen wir die Natur im Manuel Antonio Nationalpark und besuchen dann im tiefen Süden Costa Ricas mit der Halbinsel Osa einen der unberührtesten Landesteile. Hier gibt es Wale und Delfine zu beobachten, wir erkunden die »Pirateninsel« Cano Island und erforschen den bezaubernden Corcovado Nationalpark.

Per Schlauchboot erleben wir auf einer eindrucksvollen Fahrt durch unberührte Berglandschaften die Natur, bevor wir dann die Traumstrände an der Karibik erreichen. Dort werden wir die Einheimischen in ihren afrokaribischen Küstendörfern kennenlernen und an den kilometerlangen Stränden entspannen. Genießen Sie auf dieser Reise die faszinierende Natur Costa Ricas auf Wanderungen und vielen Bootsfahrten. Kleine, naturnah gelegene Unterkünfte tragen zusätzlich zu den intensiven Eindrücken bei.

Entdecken Sie mit uns Costa Rica – das grüne Land!

Hotel Wanderung Tierbeobachtung Unterwegs Kultur, Historisches Bootsfahrt

ab 3.390 
Alles über die Reise Costa Rica

Höhepunkte und Aktivitäten

  • Vulkan Poás – zweitgrößter Vulkankrater der Erde
  • Bootstour auf dem Rio San Carlos
  • Regenwaldwanderung über die Arenal Hängebrücken in den Baumkronen des Urwaldes
  • Nationalpark Tenorio mit dem Rio Celeste
  • Nationalpark Manuel Antonio mit Sandstränden und Regenwaldgebiet
  • Bootstour auf dem Pazifik zur Wal- und Delfinbeobachtung
  • Bootsfahrt durch Mangrovenwälder
  • Bootsfahrt und Wanderung über die Isla del Caño
  • Nationalpark Corcovado, einer der wichtigsten und artenreichsten Schutzgebiete Costa Ricas
  • Nebelwaldwanderung und Gipfelkrater des Vulkans Irazú
  • Raftingtour auf dem Rio Pacuare
  • Wanderung im Naturreservat Gandoca Manzanillo
  • naturnah gelegene schöne Unterkünfte

cori

hauptreise Hauptreise: San José bis San José (18 Tage/17 Nächte)

Was ist bei der Reise enthalten?

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • sonstige Verpflegung laut Reisebeschreibung

Übernachtungen

  • 17 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklassehotels mit eigenem Bad

Sonstiges

  • Transport mit einem Fahrzeug unseres Partners in Costa Rica
  • alle sonstigen Transfers
  • Flughafen-Hotel-Transfers bei Buchung der Flüge über KONDOR Tours
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25,- pro Person für den KONDOR Reise-Shop
  • Reise- und Mitnahmeempfehlungen
  • durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung, zusätzlich ggf. örtliche Führer
Was ist bei der Reise nicht enthalten?
  • internationale Flüge (gerne erstellen wir Ihnen ein Flugangebot)
  • Getränke
  • vor Ort anfallende nationale Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Trinkgelder
  • nicht enthaltene Verpflegung laut Reisebeschreibung
  • optionale Aktivitäten
  1. TAG 1 BEGINN DER REISE – BOCA TAPADA (A)

    Sie werden heute von Ihrem deutschsprechenden Reiseleiter erwartet und nach einer kurzen Einführung beginnt auch schon unsere Rundreise. Durch Kaffeeplantagen hinauf, führt unsere erste Fahrstrecke hinauf zum Vulkan Poás mit dem zweitgrößten Vulkankrater der Welt. Auf 2574 m Höhe werden Sie von der Aussichtsplattform am Kraterrand einen überwältigenden Blick in den Hauptkrater haben, auf dessen Boden sich ein grünlich-türkiser Kratersee befindet. Nach einer Rundwanderung fahren Sie weiter ins nördliche karibische Tiefland. Ihr heutiges Quartier ist eine Urwaldlodge in der Nähe von Boca Tapada. Nach Bezug Ihres Zimmers können Sie sich von der Anreise erholen und die Umgebung der Lodge erkunden.

  2. TAG 2 BOCA TAPADA – BOOTSFAHRT AUF DEM RIO SAN CARLOS (F/A)

    Heute morgen unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Rio San Carlos, die Sie bis zum Rio San Juan führt, der hier die Grenze mit Nicaragua bildet. Die Bootstour bietet ideale Möglichkeiten, sehr entspannt die hier vorkommenden Tierarten zu beobachten und mit etwas Glück sehen Sie auch Kaimane! Anschließend Rückkehr zur Lodge. Genießen Sie den Nachmittag bei einer Wanderung in den Urwäldern der Umgebung oder erkunden Sie mit einem Kanu die Lagune nahe der Lodge.

  3. TAG 3 BOCA TAPADA – VULKAN ARENAL (F)

    Nach dem Frühstück verlassen Sie die Lodge und fahren in Richtung La Fortuna am aktiven Vulkan Arenal. Hier besuchen Sie das Ecocentro Danaus – mit einer interessanten Sammlung typischer Pflanzen (darunter über 60 verschiedene Heilpflanzen) und einem Schmetterlingsgarten. Anschließend Weiterfahrt zum Hotel in Sichtweite des Vulkans. Nach Ankunft und Zimmerbezug können Sie am Nachmittag das Schwimmbad des Hotels genießen.

  4. TAG 4 ARENAL HÄNGEBRÜCKEN – VULKAN TENORIO (F/M/A)

    Heute Morgen erwartet Sie ein besonderes Naturerlebnis: Wir unternehmen einen Ausflug zu den Arenal Hängebrücken. Dieses System von fest und sicher installierten Hängebrücken ist in unterschiedlicher Höhe und Länge von Baum zu Baum gespannt und durchzieht den Regenwald. Die (für Menschen) ungewöhnliche Perspektive erlaubt einen ganz neuen Blick auf die Pflanzen und Tierwelt in der Kronenregion des Urwaldes. Von einigen Punkten der Hängebrücke bietet sich zudem ein toller Ausblick auf den Arenal. Nach unserer Wanderung durch die Gipfelregion des Urwaldes verlassen wir das Arenalgebiet und fahren Richtung Nordwesten an den Fuß des Vulkans Tenorio. Nahe beim gleichnamigen Nationalpark liegt hier unsere nächste Unterkunft.

  5. TAG 5 NATIONALPARK TENORIO (F/M/A)

    Am Morgen unternehmen wir einen Ausflug in den Nationalpark Tenorio. Berühmt ist dieses Schutzgebiet vor allem wegen des kleinen Flusses Rio Celeste, der den Park durchfließt und der eine unwirkliche türkis-blaue Wasserfarbe aufweist. Dieses einzigartige Naturschauspiel entsteht vollkommen natürlich: Zwei glasklare Quellbäche des Rio Celeste fließen zusammen und dabei kommt es durch eine chemische Reaktion zu der intensiven Blaufärbung. Ein wirklich wunderschönes Bild. Eine blaue Lagune und ein schöner Wasserfall ergänzen die Attraktion dieses Dschungels. Nach der Wanderung am Rio Celeste kehren wir zum Hotel zurück. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie einfach am Hotel entspannen. Oder Sie unternehmen individuell oder mit Ihrem Reiseleiter (nach Absprache) einen weiteren optionalen Ausflug in die schöne Umgebung.

  6. TAG 6 VULKAN TENORIO – MANUEL ANTONIO (F)

    Nach dem Frühstück Weiterfahrt an die Pazifikküste nach Manuel Antonio. Unterwegs machen wir einen kurzen Zwischenstopp am Rio Tarcoles und beobachten hier die großen Krokodile am Flussufer. Nach Ankunft und Zimmerbezug können Sie auf eigene Faust einen Spaziergang unternehmen oder eines der drei Schwimmbecken des Hotels genießen.

  7. TAG 7 MANUEL ANTONIO - DOMINICAL (F/A)

    Heute besuchen wir den bekannten Manuel Antonio Nationalpark. Dieser recht kleine Park schützt verschiedene traumhafte Sandstrände und das dahinterliegende Regenwaldgebiet. Die dichte Vegetation reicht bis zu den hellen Stränden und auf den Pfaden des Schutzgebietes können wir den Regenwald erkunden. Neben Nasenbären, Gürteltieren und weiteren Kleinsäugern können hier auch zahlreiche Vogelarten und vor allem Totenkopf-Äffchen (Mono-Titi) beobachtet werden. Diese Affenart kommt weltweit nur noch in diesem Nationalpark und im weiter südlich gelegenen Corcovado Nationalpark vor und ist vom Aussterben bedroht. Der Manuel Antonio Nationalpark ist deshalb ein wichtiges Glied im Kampf gegen die Ausrottung dieser niedlichen kleinen und nervösen Baumbewohner. Anschließend Weiterfahrt entlang der wilden Pazifikküste nach Dominical. Nach der Ankunft genießen Sie im Hotel ein gemeinsames Abendessen.

  8. TAG 8 DOMINICAL – PLAYA TORTUGA (F/A)

    Nach dem Frühstück fahren wir Sie zum Startpunkt unserer heutigen Exkursion, bei der wir hoffen, Wale und Delfine beobachten zu können. Diese interessante halbtägige Bootstour führt uns hinaus auf den Pazifik und wir hoffen, Meeressäuger zu Gesicht zu bekommen. Wir laufen bei diesem Bootsausflug auch ein Korallen – und Felsenriff an, wo Sie Gelegenheit zum Schnorcheln haben. Nachdem wir zur Küste zurückgekehrt sind, erfolgt die Rückfahrt zum Hotel. Hier können Sie am Schwimmbad entspannen oder eine Wanderung an den Stränden der Umgebung unternehmen.

  9. TAG 9 DOMINICAL – CORCOVADO NATIONALPARK (F/M/A)

    Unser Bus bringt uns heute zunächst nach Palmar Sur und von hier weiter nach Sierpe. Ab hier geht es weiter per Boot, zunächst durch die ausgedehnten Mangrovenwälder am Río Sierpe und dann übers offene Meer. Nach Überquerung der Bahía Drake erreichen wir bald die nächste Unterkunft in Nachbarschaft des berühmten Corcovado Nationalparks. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Erkundungsrunde durch das private Reservat. Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass Sie fast eine halbe Stunde auf dem offenen Meer fahren. Die See kann unruhig sein und Gäste, die zu Seekrankheit neigen, empfehlen wir, sich mit entsprechenden Medikamenten vorzubereiten!

  10. TAG 10 CORCOVADO - NATIONALPARK (F/M/A)

    Heute erwartet uns der Besuch des berühmten Corcovado Nationalparks. Gemeinsam mit weiteren Gästen der Lodge besteigen wir ein Boot, welches uns nach kurzer Transferzeit beim Eingang des Parks absetzt. Auf einem Rundgang durch den Regenwald beobachten wir die große Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Am Strand genießen wir unser Mittagspicknick und besuchen anschließend einen idyllischen Wasserfall. Per Boot geht es am Nachmittag wieder zurück in die Lodge.

  11. TAG 11 CORCOVADO – SIERPE – PALMAR SUR – SAN GERARDO DE DOTA (F/A)

    Per Boot fahren wir zurück nach Sierpe und weiter mit dem Bus der Lodge nach Palmar Sur. Dort steht wieder Ihr privater Bus und Sie fahren über den Cerro de la Muerte Pass ins Talamanca Gebirge. Nach der Ankunft Entspannung in der wunderschön gelegenen Lodge. In einem kleinen See können Sie frische Forellen zum gemeinsamen inkludierten Abendessen fangen, welche der Küchenchef danach gerne für Sie zubereitet.

  12. TAG 12 SAN GERARDO DE DOTA - NEBELWALDWANDERUNG (F/A)

    Früh am Morgen unternehmen wir eine Wanderung im Nebelwald und halten Ausschau nach dem Quetzal. Ihr Reiseleiter wird Ihnen Interessantes über diese Gegend erklären. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit, um die schöne Gegend auf eigene Faust zu erkunden.

  13. TAG 13 SAN GERARDO – VULKAN IRAZÚ – TURRIALBA - KAFFEETOUR (F/A)

    Heute geht Ihre Reise weiter über Cartago hinauf auf den 3432 m über dem Meer gelegenen Krater des Vulkans Irazú. Von hier oben haben Sie bei gutem Wetter eine spektakuläre Sicht auf die beiden Weltmeere Pazifik und Atlantik. Durch die Höhe ist es empfindlich kalt auf dem Irazú. Anschließend fahren wir weiter nach Turrialba. Am Nachmittag werden Sie noch eine sehr interessante Tour zum Thema Kaffee unternehmen. Sie werden dort alles über das schwarze Gold lernen. Natürlich können Sie den Kaffee im Anschluss auch kosten.

  14. TAG 14 TURRIALBA – GUAYABO - CAHUITA (F)

    Gleich nach dem Frühstück fahren Sie zu dem Guayabo Monument. Dieses erstreckt sich über eine Fläche von etwa 15 Hektar Land, von der jedoch nur ein kleiner Teil freigelegt wurde. Ihr Reiseleiter wird Sie durch den Park führen, während er die Fundstücke und die Geschichte der Menschen, die einst diese Region bewohnten, erklärt. Ebenso wandern Sie zwischen gepflasterten Wegen hindurch, die jäh am üppigen Wald enden und von einer längst vergangenen Zeit erzählen. Die Region befindet sich übrigens geografisch gesehen genau im Mittelpunkt von Nord-, Süd- und Zentralamerika. Sie erleben eine Welt von Geheimnissen und Mysterien, die uns bis heute ein Rätsel ist. Anschließend heißt es: ab an den Strand! Die Fahrt führt Sie an die Atlantikküste durch die hektische Stadt Limón bis weiter südlich nach Cahuita. Genießen Sie nach Ankunft im Hotel die Ruhe am Schwimmbad. Wenn Sie Glück haben, werden Sie eine Menge an Tieren vom Liegestuhl aus beobachten können. (Optional ist an diesem Morgen ab 4 Personen eine Raftingtour für ca. 82,-- Euro/pro Person möglich – der Rio Pacuare gehört zu den 5 besten Raftingflüssen der Welt und kombiniert Abenteuer und eine einmalige Naturkulisse zu einem ganz besonderen Erlebnis! Es werden in 3 bis 4 Stunden Fahrt Stromschnellen der Klasse III und IV zurückgelegt, wobei sowohl der Spaß als auch die Sicherheit und die Zusammenarbeit im Team im Vordergrund stehen. Das Mittagessen nehmen Sie auf halber Strecke im Basislager bei herrlichem Ausblick über den Dschungel ein. Es ist ratsam, kurze Hose, Badeanzug, festes Schuhwerk, Sonnenschutz sowie ein Handtuch und Kleider zum Wechseln mitzubringen. Ca. 14.30 Uhr kommen Sie in Siquirres an, wo bereits Ihr Bus wieder wartet und bis an die Karibikküste nach Cahuita fährt.)

  15. TAG 15 CAHUITA – KAKAOTOUR UND CAHUITA-NATIONALPARK (F)

    Der heutige Tag beginnt mit einem Spaziergang durch einen Naturpark. Sie werden dort eine Vielzahl von Tieren beobachten können. Hauptthema dieser Tour ist aber er Kakao. Von der Frucht bis zur leckeren Schokolade werden Sie den Prozess kennenlernen. Danach fahren Sie zum Nationalpark Cahuita. Dieser wurde 1978 mit der Idee die bezaubernden Korallenriffe der Punta Cahuita zu schützen, gegründet. Der an die Küste grenzende Nationalpark Cahuita ist bekannt für seine schönen Landschaftsszenen und hellsandigen Strände, den zum Meer hingeneigten Kokospalmen, am meist stillen Wasser. Ein paar Wanderwege erlauben es, tiefer in den Park einzudringen um Waschbären, Nasenbären, grüne Ibisse, Reiher sowie Brüllaffen und Weißkopfäffchen zu beobachten. Nach einem Badeaufenthalt geht es dann zurück zu unserem Hotel.

  16. TAG 16 CAHUITA - GANDOCA MANZANILLO RESERVAT (F)

    Die wohl bekannteste Attraktion in dieser Gegend ist das Naturreservat Gandoca Manzanillo, das Sie heute besuchen. Mit seinen traumhaften, karibischen Stränden, kleinen Buchten und dem dichten Dschungel gleich dahinter, ist dies ein idealer Ort, um Tierbeobachtungen, Wandern und Baden unter einen Hut zu bringen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die Natur und Geschichte dieser interessanten Region vorstellen.

  17. TAG 17 CAHUITA – SAN JOSÉ (F)

    Am späten Morgen treten Sie die Rückreise nach San José an. Zunächst durchs karibische Tiefland und später durch die dichten Bergwälder des Braulio Carillo Nationalparks fahren Sie zurück ins zentrale Hochland. Nach Ankunft in Ihrem Hotel in San José verabschieden sich Reiseleiter und Busfahrer von Ihnen. Am Abend bleibt Zeit das Zentrum der costaricanischen Metropole zu erkunden.

  18. TAG 18 VERABSCHIEDUNG UND ENDE UNSERER REISE (F)

    Heute endet unsere Reise in Costa Rica. Rechtzeitig zum Abflug werden Sie im Hotel abgeholt und an den Flughafen gebracht.

Deutsche können nach Costa Rica zu touristischen Zwecken bis zu 90 Tagen mit einem Reisepass, der noch 6 Monate gültig ist, visafrei einreisen. In Einzelfällen wird eine Aufenthaltsgenehmigung nur für 30 oder 60 Tage erteilt (Entscheidung des Beamten bei der Einreise). Reisende müssen außerdem ein Rückflugticket vorlegen und nachweisen, wie der Aufenthalt finanziert werden soll.

Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, ggf. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen.

Insgesamt ist die Gesundheitsversorgung gerade in ländlichen Gebieten häufig nicht mit europäischen technischen und hygienischen Standards vergleichbar. Planbare Eingriffe sollten nach Möglichkeit daher in Deutschland erfolgen.

Wir empfehlen die Mitnahme von Euro in bar und einer EC-Karte mit Maestro-Zeichen sowie einer gängigen Kreditkarte.

1 Euro = 558,00 Costa Rica Colon (Stand: November 2016) - Aktuelle Kursinformationen finden Sie auf www.oanda.com

Grundsätzlich kann Costa Rica, mit wenigen Einschränkungen, ganzjährig bereist werden. Es gibt nur zwei Jahreszeiten: die sogenannte Regenzeit von ca. Mai bis Oktober und die Trockenzeit von ca. November bis April. Auch während der Trockenzeit kann es -je nach besuchter Region- stundenweise oder auch einmal einen ganzen Tag lang regnen. Während der Regenzeit erlebt man nachmittags ca. 2 - 3 Stunden regelrechte „Tropengüsse"; die übrige Zeit des Tages ist meist sonnig. Grundsätzlich sind die Niederschläge im atlantischen Einflußbereich erheblich höher.

Costa Rica liegt 7 Stunden hinter der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) und 8 Stunden hinter der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ).

Die Netzspannung beträgt allgemein 110 Volt (Deutschland: 220 Volt). Die meisten in Europa erhältlichen Elektrogeräte sind auf eine Stromspannung zwischen 110 und 220 Volt ausgerichtet. Die Form der Stecker ist dieselbe wie in den USA. Die Mitnahme eines Adapters wird empfohlen.

Gruppengröße 4-12
Reise Nummer Reisezeitraum von - bis Verfügbarkeit der Reise Preis bei 6-12 Personen Aufpreis Einzelzimmer  
CORI 2-17 Hotelreise
30.10.2017 - 16.11.2017
Freie Plätze
3.390 
650