image descriprion

Brasilien

ABENTEUER BRASILIEN – die Jubiläums-Reise!

Brasilia – Manaus (24 Tage/21 Nächte)

Charakterbeschreibung der Reise

Kein Land Südamerikas ist so groß und vielfältig wie Brasilien. Mit dieser neuen Brasilien Rundreise erkunden wir einen faszinierenden Teil im Herzen des Kontinents.

Unsere Jubiläumsreise zum 25-jährigen Bestehen von KONDOR Tours ist als reine Hotelreise konzipiert. Sie startet in der Hauptstadt Brasilia, die mit ihrer futuristischen Architektur sicherlich viel für einen interessanten Start zu bieten hat. Nördlich der Hauptstadt befindet sich der Chapada dos Veadeiros Nationalpark, in dem wir eine erste Tageswanderung unternehmen werden. Von dort führt unser weiterer Weg in Richtung Osten. Wir passieren dabei alte Kolonialstädte wie Pirenopolis und Goias, die zum Teil Weltkulturerbe sind. Erster Höhepunkt im Bundesstaat Mato Grosso bildet der Nationalpark Chapada dos Guimaraes, der sich wieder für eine naturnahe Wanderung anbietet.

Unweit davon beginnt die Transpantaneira, die den nördlichen Teil des Pantanál erschließt. Zwei Nächte werden wir uns dort auf einer Fazenda einquartieren, um von dort aus dieses faszinierende Überschwemmungsgebiet zu erkunden. Es bietet die besten Bedingungen für Tierbeobachtungen in Brasilien.

Von dort geht es auf unserer Brasilien Rundreise auf unbekannten Wegen in Richtung Amazonas. Auf dem Landweg reisen wir bis Porto Velho, gelegen am Rio Madeira.

Nach kurzem Inlandflug erreichen wir dann die Amazonashauptstadt Manaus.

Mitten im Herzen des Amazonas erleben wir nun nicht nur Manaus und das quirliges Leben sondern vor allem die großartige Natur. 3 Nächte quartieren wir uns auf einer schönen Amazonaslodge ein, um von dort aus das Leben am Fluss zu entdecken. Nach Rückkehr in die Amazonasmetropole erfolgt ihr Rückflug nach Europa.

Reisen Sie mit uns ins „Abenteuer Brasilien“ – erleben Sie auf dieser Brasilien Rundreise ein beeindruckendes Stück Natur abseits der Touristenströme!

HotelWanderungTierbeobachtungUnterwegsKultur, HistorischesBootsfahrt

ab 5.590 
Alles über die Reise Brasilien

Höhepunkte & Aktivitäten

  • Brasilia - Hauptstadt von Brasilien; futuristische Architektur mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten
  • Chapada dos Veadeiros-Nationalpark mit Wanderung
  • Alte Kolonialstädte wie Pírenopolis und Goias
  • Bootsfahrt auf dem Rio Araguaia und dem Rio Madeira
  • Chapada dos Guimaraes Nationalpark – Wanderung zu eindrucksvollen Höhlen
  • Aufenthalt im Nordpantanál auf einer Fazenda, besonders gute Möglichkeiten zur Tierbeobachtung
  • Quer durch Zentralbrasilien von Poconé nach Porto Velho am Rio Madeira
  • Wanderung im Vale dos Cachoeiras
  • schöne Hotels und Unterkünfte
  • Flug von Porto Velho nach Manaus
  • Stadtbesichtigung von Manaus mit dem berühmten Theater, dem Hafen und anderen Sehenswürdigkeiten
  • mehrtägiger Aufenthalt auf einer Urwaldlodge am Amazonas

 

abe

hauptreise Hauptreise: Brasilia bis Manaus (24 Tage/21 Nächte)

Was ist bei der Reise enthalten?

Flüge

  • Flüge mit einer Linienfluggesellschaft in Economy Class ab/bis Frankfurt - weitere Abflughäfen auf Anfrage
  • Inlandflug von Porto Velho nach Manaus

Anschlussflüge ab/bis anderen europäischen Flughäfen je nach Airline und Verfügbarkeit, evtl. gegen Aufpreis

Übernachtung

  • 18 Hotelübernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels mit eigenen Bad
  • 3 Lodgeübernachtungen in einer Amazonaslodge mit eigenem Bad

Verpflegung

  • tägliches Frühstück
  • täglich kaltes Mittagsbuffet am LKW oder Lunchbox bei Wanderungen oder Mittagssnack bei Stadtbegehungen
  • 2 Tage Vollverpflegung im Pantanál
  • 3 Tage Vollverpflegung in der Amazonaslodge
  • Abschlussabendessen im Restaurant

Sonstiges

  • Transport mit einem unserer TÜV-geprüften KONDOR-Reise-LKW
  • alle sonstigen Transfers
  • sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Wertgutschein über € 25.- pro Person für den KONDOR-Reiseshop
  • durchgehende, hochwertige Betreuung durch 2 deutsche KONDOR Tours-Reiseleiter während der gesamten Reise, zusätzlich ggf. örtliche Führer
  • kundenfreundliches, bewährtes KONDOR-Abrechnungssystem während der gesamten Reise
Was ist bei der Reise nicht enthalten?
  • Getränke
  • vor Ort anfallende Ausreisesteuern
  • Trinkgelder
  • Abendverpflegung in Restaurants (je nach Land und Region bzw. je nach persönlichem Anspruch variabel, im ca. Ø € 15.--)
  1. TAG 1 ABFLUG

    von Deutschland mit einer Linienmaschine

  2. TAG 2 ANKUNFT

    in Brasilia, Begrüßung durch die Reiseleitung und anschließender Transfer vom Flughafen zum Hotel
    Hotelübernachtung

  3. TAG 3 STADTBESICHTIGUNG BRASILIA

    Brasilia ist vielleicht die futuristischste Hauptstadt der Welt. Wir nehmen uns heute Zeit, um möglichst viele Gesichter der Metropole zu entdecken. Während einer Busfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale, dem Nationalkongress oder dem Präsidentenpalast sammeln wir erste Eindrücke. Am Nachmittag besuchen wir den Fernsehturm, von dessen Aussichtsplattform wir einen grandiosen Rundumblick bekommen, ebenso das Juscelino Kubitschek-Memorial, sowie das Ureinwohner- und das Nationalmuseum. Nach diesem abwechslungsreichen Programm in die Gegenwart und Geschichte Brasilias kehren wir am späten Nachmittag zurück ins Hotel.
    Nochmalige Hotelübernachtung

  4. TAG 4 BRASILIA - ALTO DO PARAISO

    Heute verlassen wir die Hauptstadt in Richtung Norden. Unser Ziel ist das Städtchen Alto do Paraiso am Rande de Nationalparks Chapada dos Veadeiros. Auf dieser nicht allzu langen Fahrt bekommen wir erste Eindrücke von der Dimension und Weite Brasiliens. Das Land ist dünn besiedelt und wir können erste Cerrado-Wälder entdecken. Diese Naturlandschaft erstreckt sich über weite Teile Zentralbrasiliens. Am Nachmittag bleibt noch Zeit, um einen nahegelegen Wasserfall zu besuchen.
    Hotelübernachtung

  5. TAG 5 NATIONALPARK CHAPADA DOS VEADEIROS - MONDTAL

    Nach kurzer Fahrt erreichen wir den Eingang zum Nationalpark. Wir unternehmen heute eine mehrstündige Wanderung durch die charaktervolle Cerrado-Landschaft des Parks. Ziel ist eine beeindruckende Canyonschlucht, die sich sehr gut als Mittagsplatz eignet. Außerdem besteht die Möglichkeit für ein erfrischendes Bad. Auf dem Rückkehr nach Alto do Paraiso unternehmen wir einen Abstecher ins sogenannte Vale da Lua – das Mondtal. Auch hier sind wir noch einmal zu Fuß unterwegs, um diesen landschaftlichen Höhepunkt am Rande des Nationalparks zu erkunden.
    Nochmalige Hotelübernachtung

  6. TAG 6 ALTO DO PARAISO - BRASILIA - PÍRENOPOLIS

    Heute tauchen wir tiefer in den Bundesstaat Goias ein. Wir reisen zunächst zurück nach Brasilia und machen Stopp am Torre Digital, der ebenfalls eine eindrückliche Aussicht auf die Hauptstadt zu bieten hat. Am Rande der Metropole geht es vorbei in Richtung Pírenopolis, ein altes koloniales Städtchen, welches 1732 am Rio das Almas gegründet wurde. Wir quartieren uns ein in einem historischen Altstadthotel und es bleibt noch genügend Zeit, um sich in den gepflasterten Gassen oder der Kirche umzuschauen.
    Hotelübernachtung

  7. TAG 7 PÍRENOPOLIS – GOIAS

    Gemütlich können wir diesen Tag beginnen. Die Fahrstrecke nach Goias ist nicht allzu lang und am frühen Nachmittag sind wir bereits vor Ort. Unterwegs erleben wir waldreiche Landschaft, auch viel Landwirtschaft wird betrieben. Goias hat einen alten, kolonialen Kern, den es zu entdecken gibt. Es wurde 1727 als Stützpunkt reicher Goldfunde in der Gegend gegründet. Wir haben wiederum genügend Zeit für das Städtchen, welches UNESCO-Weltkulturerbe ist.
    Hotelübernachtung

  8. TAG 8 GOIAS – BARRA DO GARCAS – BOOTSFAHRT

    Immer noch sind wir im Bundesstaat Goias unterwegs. Dies bleibt auch den ganzen Vormittag so, während wir uns der Bundesstaatengrenze nach Mato Grosso nähern. Der Rio Araguaia bildet die Grenze zwischen den beiden Bundesstaaten. Nach der Brücke quartieren wir uns in Barra do Garcas in einem Hotel mit Flussblick und schönem Garten ein. Am Nachmittag steht eine Bootsfahrt auf dem Rio Araguaia auf dem Programm. Es geht flussabwärts zu einem schönen Naturstrand an dem wir stoppen, um ein Bad im Fluss zu genießen. Auch unser Abendessen genießen wir in einem Restaurant am Fluß.
    Hotelübernachtung

  9. TAG 9 BARRA DO GARCAS – CHAPADA DAS GUIMARAES

    Unsere Reise geht weiter über das brasilianische Tafellandplateau und immer wieder tun sich Ausblicke auf rote Sandsteinfelsen auf. In dieser Gegend wird auch viel Baumwolle, Soja und Mais angebaut, riesige Felder säumen den Wegesrand. Am Nachmittag nähern wir uns dann dem Städtchen und Nationalpark Chapada das Guimaraes. Zwei Aussichtspunkte an der Abbruchkante der Berglandschaft lassen uns hinab bis nach Cuiaba und ins nördliche Pantanál blicken. In einem gemütlichen Hotel in Chapada das Guimaraes quartieren wir uns für 2 Nächte ein.
    Hotelübernachtung

  10. TAG 10 WANDERUNG CHAPADA DAS GUIMARAES

    Heute erwartet uns ein abwechslungsreicher Tag. Nach ca. einer Stunde Fahrzeit erreichen wir das private Schutzgebiet, in dem wir unsere Wanderung unternehmen. Höhepunkte bilden zwei unterschiedliche Höhlen, in die wir jeweils ein Stück hinein wandern können, die Lagoa Azul – eine Lagune, deren Wasser tiefblau schimmert, eine eindrucksvolle Steinbrücke, sowie Hängebrücken über Bachläufe und eine imposante Wald- und Felslandschaft. Den Rückweg unternehmen wir nach der mehrstündigen Tour mit einem Traktor, der uns wieder an den Ausgangspunkt zurück bringt. Am späten Nachmittag sind wir wieder in Chapada das Guimaraes zurück.
    Nochmalige Hotelübernachtung

  11. TAG 11 CHAPADA DAS GUIMARAES – PANTANÁL

    Eine kurvenreiche, schöne Strecke durch den Nationalpark bringt uns in tiefere Regionen. Wir durchqueren die Hauptstadt des Bundesstaates Mato Grosso – Cuiabá – und nehmen dann eine kleine Landstraße in Richtung Poconé. Dieses Städtchen ist Ausgangspunkt ins nördliche Pantanál, ab hier beginnt Erdpiste. Für die kommenden zwei Nächte quartieren wir uns auf einer Pousada inmitten einer Fazenda ein. Bereits heute Nachmittag unternehmen wir mit einem einheimischen Führer eine erste Exkursion ins größte Feuchtgebiet der Erde. Das Pantanál ist reich an Vogel- und sonstiger Tierwelt und sicherlich der beste Platz in Südamerika, um Tiere zu beobachten. Heute, morgen und übermorgen sind wir zu Fuß, mit dem Boot, per Pferd oder mit dem Jeep unterwegs, um möglichst viel von dieser Landschaft und seiner einmaligen Flora und Fauna zu erleben.
    Pousadaübernachtung

  12. TAG 12 PANTANÁL

    Erlebnis Naturparadies Pantanál.
    Nochmalige Pousadaübernachtung

  13. TAG 13 PANTANÁL – CACERES

    Auch heute Vormittag sind wir noch im Pantanál aktiv. Erst nach der Mittagspause setzen wir unsere Weiterreise fort. Unser Tagesziel ist die Stadt Caceres am Rio Paraguay gelegen. Bis dahin haben wir ruhige und schöne Landschaft und genügend Zeit, um die Erlebnisse im Pantanál nachklingen zu lassen.
    Hotelübernachtung

  14. TAG 14 CACERES – VELHINA

    Den ganzen Tag sind wir heute noch im Bundesstaat Mato Grosso bis zur Grenzstadt Vilhena unterwegs, wo wir für die Nacht Quartier beziehen werden. Heute ist der längste Fahrtag der Reise, entsprechend früh starten wir in Richtung Norden. 1200 Kilometer trennen uns von Porto Velho, von dieser Strecke absolvieren wir heute einen großen Teil. Unterwegs kommen wir an kleinen Ortschaften und Städtchen vorbei, manchmal kommt der Wald bis zur Straße, aber auch große Anbauflächen von Soja werden wir passieren.
    Hotelübernachtung

  15. TAG 15 VELHINA – OURO PRETO DO OESTE

    Unser Tagesziel für heute ist das Städtchen Ouro Preto do Oeste. Da wir gestern schon einiges an Strecke geschafft haben, können wir es heute ruhiger angehen lassen. Unterwegs erleben wir die Übergangsvegetation zwischen Cerrado und Floresta Tropical. Am frühen Nachmittag erreichen wir für die kommenden zwei Nächte unser Hotel, welches außerhalb am Rande des Waldes im Parque Chico Mendes liegt. Die weitläufige Anlage mit Pool eignet sich hervorragend, um den restlichen Nachmittag dort zu verbringen.
    Hotelübernachtung

  16. TAG 16 WANDERUNG VALE DOS CACHOEIRAS

    Ausgehende von unserer Unterkunft sind wir eine Stunde zum Ausgangspunkt unserer Wanderung unterwegs. Der breite Sandweg führt zunächst geradeaus und steigt dann an, um in einen gut angelegten Pfad durch den Urwald zu münden. Große Urwaldriesen mit Brettwurzeln stehen dort, bis wir am eigentlichen Ziel, einem Wasserfall ankommen. Wer möchte, kann ein Bad im Pool des Falls nehmen. Auf dem Rückweg machen wir Stopp an einem Restaurant zum Mittagessen. Nach der Rückkehr nach Ouro Preto do Oeste erklimmen wir noch den Weg auf einen Berg des Parque Chico Mendes, von dem man einen weiten Ausblick auf das umliegende Land hat.
    Nochmalige Hotelübernachtung

  17. TAG 17 OURO PRETO DO OESTE – PORTO VELHO – BOOTSFAHRT

    Auch unser heutiger Fahrtag ist nicht allzu lang, am frühen Nachmittag erreichen wir in Porto Velho, die Hauptstadt des Bundesstaates Rondonia. Die Stadt liegt am Rio Madeira, einem der großen Zuflüsse des Amazonas. Wir unternehmen noch eine kurze Stadtbesichtigung vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, um anschließend eine Bootsfahrt auf dem Fluss zu unternehmen. Die Perspektive der Stadt am Rande des großen Flusses hat etwas Besonderes.
    Hotelübernachtung

  18. TAG 18 FLUG NACH MANAUS – STADTBESICHTIGUNG

    Nach dem Frühstück können wir in aller Ruhe in Richtung Flughafen aufbrechen, um unseren kurzen Flug von Porto Velho in die Amazonashauptstadt Manaus anzutreten. Der Flug über den Urwald dauert nur gut eine Stunde, anschließend erfolgt der Transfer in unser Stadthotel. Heute Nachmittag sowie nach Rückkehr von der Amazonaslodge erkunden wir die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Amazonasmetropole. Dazu gehört der Besuch des berühmten Amazonastheaters, des quirligen Marktes, des Hafens sowie – falls noch Zeit bleibt – eines der interessanten Museen in der Stadt.
    Hotelübernachtung

  19. TAG 19 MANAUS – MEETING OF THE WATERS – AMAZONASLODGE

    Nach dem Frühstück werden wir recht früh von unserer Agentur abgeholt, die uns zu unserer Lodge bringt. Sie befindet sich in der Region des Mamori-Flusses, ca. 80 Kilometer südöstlich von Manaus. Die Fahrt zum Flusshafen Ceasa dauert etwa zwanzig Minuten, von dort bringt uns ein Schnellboot zum Dorf Careiro da Varzea. Auf dem Weg überqueren wir die Flusskreuzung "Meeting of the Waters", wo der Rio Negro und der Rio Solimões aufeinander treffen und den Amazonas bilden. Von hier aus bahnt sich der gewaltige Fluss seinen Weg bis zum Atlantik. In Careiro angekommen, geht es zu Fuß vorbei an verschiedenen kleinen Marktständen und dann per Kleinbus über die Straßenverbindung Manaus-Porto zum Mamori-Fluss. Dort steigen wir wieder ins Boot. Auf unserer Route liegen einheimische Dörfer und wir passieren Buchten, in denen die Wasserlilien mit ihren enormen Schwimmblättern zu sehen sind. Gegen Mittag erreichen wir unsere Lodge, wo schon das Mittagessen auf uns wartet. Nach der Stärkung geht es auf eine Bootstour, die uns einen Überblick über die Region geben wird. Während dieses Ausflugs können wir mit etwas Glück Affen, Faultiere, Leguane, Süßwasserdelphine, Spinnen und eine Vielzahl von Vogelarten beobachten. Wichtig ist zu bedenken, dass die Tiere jede Menge Platz und Schutz haben um sich zu verstecken. Rechtzeitig zum Abendessen sind wir zurück in unserer Lodge.
    Lodgeübernachtung

  20. TAG 20 AMAZONASLODGE

    Noch vor Tageslicht - und wenn die Wetterverhältnisse es zu lassen - brechen wir auf und erleben einen Sonnenaufgang, wie ihn nur der Amazonas bieten kann. Zu dieser frühen Stunde können mit etwas Glück interessante, morgenaktive Tiere beobachtet werden. Anschließend wird uns unser erfahrener Guide das Überleben im Dschungel lehren. Er zeigt Techniken, wie man auf Bäume klettert und wie man Trinkwasser und Essbares findet. Auch über die Fauna, die Flora und die Artenvielfalt der Region gibt es viel zu lernen. Am Nachmittag werden wir versuchen, Piranhas mit sehr einfachen Bambus-Routen zu angeln. Nach dem Abendessen geht es nochmal los zu einer spannenden Nachtsafari. Mit Taschenlampen gehen wir auf die Pirsch, um Kaimane im Wasser zu erkennen. Es ist ebenso spannend, den Urwald uns seine Geräusche zu erleben.
    Nochmalige Lodgeübernachtung

  21. TAG 21 AMAZONASLODGE

    Am Morgen besuchen wir ein Caboclo-Haus, um die Bräuche und Kultur der Einheimischen kennenzulernen. Wir besichtigen außerdem die kleine Plantage, auf der z.B. Maniok angepflanzt wird. Dies ist eine gute Gelegenheit, um Fotos von den örtlichen Gewohnheiten zu machen und zu sehen, wie Früchte, brasilianische Nüsse, Kräuter, Gemüse und Gewürze im Dschungel gesammelt werden. Mit etwas Glück haben wir die Möglichkeit zu sehen, wie die Caboclos ihr Essen zubereiten, und anschließend vielleicht sogar auch von diesen exotischen Erzeugnissen zu probieren. Nachmittags machen wir uns in motorisierten Kanus auf, um das Gebiet weiter zu erkunden.
    Nochmalige Lodgeübernachtung

  22. TAG 22 AMAZONASLODGE – MANAUS -STADTBESICHTIGUNG

    Nach dem Frühstück erfolgt unserer Rückreise nach Manaus. Dabei sind wir je nach Wetterverhältnissen wiederum etwas vier Stunden unterwegs. Wir beziehen das uns schon bekannte Stadthotel und dann geht es noch einmal los, um sich in Manaus umzuschauen. Abschlussabend.
    Hotelübernachtung

  23. TAG 23 ABFLUG

    von Manaus und Rückflug nach Deutschland

  24. TAG 24 ANKUNFT

    in Deutschland

Brasilien verlangt bei der Einreise keine Gelbfieberimpfung, jedoch wird sie vom Auswärtigen Amt dringend empfohlen (Schutz gilt für 10 Jahre). Sie erhalten die Impfung in Ihrem Tropeninstitut oder bei speziell zugelassenen Ärzten. Bitte lassen Sie sich diese Impfung mindestens 10 Tage vor Reisebeginn in den Internationalen Impfpass eintragen.

Standardimpfungen sollten vor der Reise überprüft werden, dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie ggf. auch gegen Keuchhusten (Pertussis), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und der jeweils aktuelle Influenzaschutz. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus sowie Tollwut empfohlen.

Unsere Informationen haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit, da sich die landesspezifischen Bestimmungen laufend ändern können. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Reise bei Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich dort beraten.

Für die Reise empfiehlt sich die Mitnahme von Bargeld in Euro, welches sich in Brasilien problemlos in Landeswährung tauschen lässt. Auch die Maestro (EC)-Karte kann zur Abhebung an fast allen Geldautomaten verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Einzeltransaktionen limitiert sein kann. Die Kreditkarten von VISA und Mastercard werden häufig in Geschäften zur Bezahlung akzeptiert.

Wir empfehlen die Mitnahme von ca. € 600,-- pro Person für die Bezahlung der Essen und Getränke und für den Kauf von Andenken und Souvenirs.

Landeswährung Brasilien = Brasilianischer Real (BRL)                  1 € = 3.59 BRL

Stand: November 2016 (aktuelle Kursinfos unter www.oanda.com)

Die KONDOR Tours-Reisefahrzeuge sind Spezialkonstruktionen, die für höchste Anforderungen gebaut sind. Jedes Detail der Raumaufteilung ist durchdacht, um unseren Kunden einen stressfreien Urlaub zu ermöglichen. Komfortable Reisebussitze, persönliche Handgepäckablagen, großzügiges Platzangebot zum Vordersitz, hervorragende Rundumsicht, separates Wanderschuhfach, umfangreiche Bordbibliothek oder eine Getränkekühlbox – dies sind nur einige Dinge, die Sie in unseren Passagierräumen wieder finden werden. Sämtliche Ausrüstung und Ihr Reisegepäck sind optimal untergebracht. Sie kommen täglich jederzeit an Ihre Ausrüstung. Ladegeräte für Ihre Kamera gehören zum Standard.

Bei allen KONDOR Tours-LKW-Reisen gibt es keine festen Sitzplatznummern, sondern die Plätze werden täglich in einem rotierenden System gewechselt, welches sich im Laufe der Jahre bewährt hat.

Nein! Die KONDOR Tours-Reiseleiter bieten am jeweiligen Ort ein Restaurant an, das sich in der Vergangenheit bewährt hat. Auch die Übersetzung der Speisekarte und die gesamte Abrechnung wird von unserem Team bei KONDOR LKW-Reisen durchgeführt.

Gerne versuchen wir die Unterbringung im halben Doppelzimmer für unsere Kunden zu bestätigen. Sollte sich in der Gruppe jedoch kein gleichgeschlechtlicher Reisegast finden, oder der andere Reisegast das halbe Doppelzimmer stornieren, erheben wir den Einzelzimmer-Zuschlag. Wir gewähren Ihnen jedoch bei Buchung einer LKW-Reise bis 3 Monate vor Reisebeginn einen Nachlass von € 100,-- auf diesen Zuschlag.

Die Nebenkosten hinsichtlich Getränke und Essen liegen in der Regel auf deutschen Niveau. Ein Essen in einem landestypischen Restaurant liegt je nach persönlichem Anspruch bei ca. 15.- Euro pro Person. Ein ausgeklügeltes KONDOR-Abrechnungssystem sorgt bei den KONDOR LKW-Reisen dafür, dass unsere Kunden bei Restaurantbesuchen ihr Essen nicht täglich selbst bezahlen müssen. Alle Restaurantrechnungen sowie auch der Getränkekonsum im Fahrzeug wird gesammelt und am Ende der Reise an die Reiseleiter bezahlt

Nein, natürlich nicht!

Ist eine Hotelübernachtung geplant, dann findet diese in einem guten Mittelklassehotel statt. Die Zimmer sind grundsätzlich mit eigenem Bad und Dusche ausgestattet und erlauben Erholung und Privatsphäre nach einem Reisetag. Wir legen dabei immer großen Wert auf Lage, Charme und Überschaubarkeit der jeweiligen Unterkunft - ebenso ist uns der gute Kontakt zu den oft familiär geführten Häusern wichtig.

Sie dürfen uns jederzeit mit ihren Verlängerungs- oder Vorprogrammwünschen kontaktieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Reisewünsche zugeschnittenens Zusatzprogramm.

Während Ihres Aufenthaltes in Südamerika, tragen viele fleißige Menschen zum Gelingen der Reise bei. Vom Hotelpersonal über die Kofferträger bis zu den Kellnern in den besuchten Restaurants. Nicht zu vergessen natürlich auch Ihr Fahrer und Reiseleiter, die Sie die ganze Reise über durchgängig betreuen. All diese Helfer freuen sich natürlich über ein Trinkgeld; ob und in welcher Höhe richtet sich selbstverständlich nach Ihrer Zufriedenheit.

Gepäckstücke

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Tagesrucksack (für Wanderungen und Besichtigungen)

Kleidung

  • leichte Oberbekleidung (Hemd/Bluse/T-Shirt/auch Langarm)
  • warme Oberbekleidung (Pullover oder Sweatshirt)
  • Jacke
  • Trekkinghose & leichte Stoffhose
  • kurze Hose oder Rock
  • Unterwäsche und Socken
  • Badeschuhe (z. B. zum Duschen)
  • Badekleidung
  • Regenschutz, -schirm (z.B. Knirps)
  • bequeme Tagesschuhe, Sandalen, feste Wanderschuhe

Sonstiges

  • Waschzeug und Handtücher
  • persönliche Medikamente
  • gute Sonnenbrille / Trinkflasche
  • Sonnen- und Mückenschutz (DEET), Lippenbalsam
  • Kopfbedeckung (Sonne!)
  • persönliches Schreibmaterial und Lektüre
  • Fotoausrüstung
  • Fernglas / kleiner Reisewecker / Taschenmesser
  • Taschenlampe – besser eine Stirnlampe
  • Trekkingstöcke
  • Frischhaltedose für Lunchpaket
  • Sitzunterlage fürs Freie
  • Mini-Rettungsdecke (40 g) für Notfälle
  • Adapter für persönliche Elektrogeräte, in Brasilien teilweise 110 V

Diese Reise wurde von uns in die Wanderkategorie 2 (Rundreise mit leichten Wanderungen) eingestuft.

Für die Einreise nach Brasilien benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, es muss bei Einreise lediglich eine „Touristenkarte“ ausgefüllt werden. Diese ist bei der Ausreise dann wieder abzugeben und sollte daher gut aufbewahrt werden.

Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei ihren jeweiligen Konsulaten.

Gruppengröße 4-12
Reise Nummer Reisezeitraum von - bis Verfügbarkeit der Reise Preis bei 6-12 Personen Aufpreis Einzelzimmer  
ABE 1 Hotelreise
12.05.2017 - 04.06.2017
Auf Anfrage
5.590 
790